1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Berufsorientierungspraktikum

Die Polizei Sachsen bietet die Möglichkeit eines Berufsorientierungspraktikums für Interessenten, die keiner Schulpflicht unterliegen, volljährig aber nicht älter als 32 Jahre sind.

 

Wie läuft das Praktikum ab?

Berufsorientierungspraktikum

Unsere Praktikanten erwarten ereignisreiche und eindrucksvolle Tage in verschiedenen Polizeidienststellen der Polizei Sachsen. Wir vermitteln einen realistischen Einblick in den Polizeidienst mit seinen typischen Aufgaben fernab actionreicher TV-Serien. Praktikanten gehen mit auf Streife, begleiten Verkehrsüberwachungsmaßnahmen, beobachten Verkehrsunfallaufnahmen und lernen kriminalpolizeiliche Ermittlungsarbeit kennen.

Zudem bekommen Sie einen Überblick zur Struktur und den Aufgaben der Polizei. Dabei erfahren sie Umfassendes über die Berufs- und Arbeitswelt eines Polizeibeamten und lernen die verschiedenen Sachgebiete und Aufgabenbereiche kennen.


Weitere Hinweise zum Ablauf und Inhalt finden Sie hier.


Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

  • Bewerber, die keiner Schulpflicht unterliegen und nicht älter als 32 Jahre alt sind
  • Nachweis einer Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Interesse am Polizeiberuf
  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • keine Vorstrafen bzw. laufende strafrechtliche Ermittlungen

Wann kann man sich bewerben?

Bewerbungen für ein Berufsorientierungspraktikum sind nicht mehr möglich. Bewerbungen für das Jahr 2018  sind ab 1. November 2017 möglich. Die Praktikumszeiträume werden zeitnah veröffentlicht.

Noch Fragen zum Praktikum?

Gern beantworten unsere Ansprechpartner der Polizeidirektionen Ihre Fragen.

Marginalspalte

Polizist werden

Polizeibeamtinnen und -beamte

Hier können Sie sich bei der sächsischen Polizei bewerben.