1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

2. Auswahltag/Gruppengespräch und Einzelinterview

Was muss ich für den 2. Auswahltag beachten?

Bitte bringen Sie einen Kugelschreiber, die in der Einladung aufgeführten Dokumente und ein aktuell gültiges Personaldokument mit.

Müssen meine Dokumente unterschrieben sein?

Schwimmpässe und Bewerbungsschreiben sind unterschrieben vorzulegen. Ihren Lebenslauf müssen Sie nicht unterschreiben.

Benötige ich eine Bewerbungsmappe und wie soll ich diese strukturieren?

Ja, Sie benötigen eine Bewerbungsmappe.
Wir möchten Sie bitten, Ihre vollständige Bewerbungsmappe erst zum 2. Auswahltag mitzubringen. Ihre Mappe sowie die Originale erhalten Sie am Ende des Tages wieder. Im Idealfall legen Sie das Original sowie die Kopie eines Dokumentes direkt hintereinander in eine Klarsichthülle oder heften diese mit einer Büroklammer aneinander.
Bitte reichen Sie uns Ihre Unterlagen weder als lose Sammlung oder noch in einem Briefumschlag zu

Benötige ich beglaubigte Kopien meiner Unterlagen?

Wenn Sie die Originale mit sich führen, dann genügen uns einfache Kopien. Alternativ können Sie uns auch beglaubigte Kopien mitbringen. Achtung:  Krankenkassen sind nicht grundsätzlich berechtigt, Kopien zu beglaubigen!
Achtung: Neue Ausfertigungen von Geburtsurkunden erhalten Sie nur bei dem Standesamt der Stadt, in welcher Sie geboren wurden! Bürgerämter und Bürgerbüros beglaubigen Ihnen keine Geburtsurkunden.

Kann ich Unterlagen nachreichen?

Grundsätzlich bitten wir darum, die Unterlagen möglichst vollständig vorzulegen. Unterlagen (z. Bsp. Schulzeugnisse), welche erst nach dem 2. Auswahltag zur Verfügung stehen, senden Sie uns bitte auf postalischem Weg  schnellstmöglich (also nach Erhalt der Unterlagen) als beglaubigte Kopie zu.

Reicht es, wenn ich ausschließlich Originale zum 2. Auswahltag mitbringe?

Nein, es sind von allen Unterlagen auch Kopien mitzubringen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei den vorherrschenden Bewerberzahlen und dem damit verbundenen Aufwand keine Kopien für Sie vor Ort anfertigen können.

Ich bin im öffentlichen Dienst/bei der Bundeswehr tätig. Was muss ich beachten?

Soldaten auf Zeit bringen bitte entweder ein möglichst aktuelles vorläufiges Dienstzeugnis oder ihr endgültiges Dienstzeugnis (nach Entlassung aus der Bundeswehr) mit. Dies beschleunigt die Erstellung Ihrer Einstellungszusagen.
Angestellte im öffentlichen Dienst (auch SAZ) erklären vor Ort ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte.

Marginalspalte

Polizist werden

Polizeibeamtinnen und -beamte

Hier können Sie sich bei der sächsischen Polizei bewerben.