1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Enkeltrick - Wenn falsche Enkel Rentner um ihr Geld bringen

Ältere Dame am Telefon
(© www.lka.sachsen.de)

In letzter Zeit werden besonders ältere Menschen häufig mit einem Telefontrick betrogen. Die Betrüger nutzen dabei vor allem die Hilfsbereitschaft älterer Menschen aus.
Besonders hinterhältig: Der Anrufer gibt sich als Verwandter oder Bekannter aus, täuscht eine Notlage vor und fordert meist einen hohen Geldbetrag.

Verhaltenstipps für Betroffene:
  • Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der Verwandte/Bekannte wissen kann (beispielsweise gemeinsame Erlebnisse).
  • Bitten Sie Ihren Verwandten/Bekannten, persönlich bei Ihnen zu erscheinen!
  • Lassen Sie sich nicht ausfragen und begeben Sie sich nicht auf eine persönliche Gesprächsebene.
  • Nennen Sie niemals Namen Ihrer Verwandten am Telefon oder geben gar Auskünfte über Ihr Barvermögen im Hause oder auf Ihren Konten. Geben Sie auch keine Auskünfte über Ihr Geldinstitut oder Ihre Kontonummer.
  • Informieren Sie Familienangehörige oder Bekannte über einen solchen Anruf!
  • Lassen Sie sich stets die Telefonnummer des Anrufers geben, damit Sie zurückrufen können.
  • Überprüfen Sie die Nummer des Anrufers mit denen Ihrer Verwandten oder Bekannten. Rufen Sie zurück!
  • Rufen Sie die Polizei über Notruf 110, wenn Sie den Verdacht haben, dass es sich nicht um einen Verwandten oder Bekannten handelt.

Marginalspalte

Polizeiliche Beratungsstellen

Beratung zweier Bürger durch Polizeibeamte

Ihre Ansprechpartner vor Ort beraten Sie umfangreich zu den vielfältigen Themen der Kriminal- und Verkehrsprävention.