1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Machen Sie Ihre Gartenlaube winter- und einbruchsfest!

Einbruch

 Im Oktober neigen sich die schönen Tage dem Ende zu und auch die Gartenarbeit wird weniger. Nun ist die Zeit gekommen, den eigenen Garten winterfest und einbruchsfest zu machen.
Besonderes Augenmerk sollte dabei auf die Laube oder das Gartenhäuschen gelegt werden. Denn auch scheinbar verlassene Gärten können Einbrecher und Diebe anlocken. Sie nutzen sich ihnen bietende Gelegenheiten und richten oftmals eine Menge Schaden an. Ärger und Frust sind bei den Kleingärtnern anschließend groß.

Was sollte man jetzt tun?
  • Gartengeräte und Werkzeuge sollten unbedingt weggeschlossen werden, denn sie könnten potentiellen Tätern als Einbruchswerkzeug dienen.
  • Es ist besser, Satellitenschüsseln und Antennen zu demontieren, um nicht das Interesse von Dieben zu wecken.
  • Sicherheit bietet der Einbau geprüfter Sicherheitsschlösser und Schließbleche. Eine stark übertriebene Sicherung kann wiederum den Eindruck erwecken,
    dass sich Gegenstände von hohem Wert im Gartenhaus befinden und so Einbrecher erst recht anlocken.
  • Teure technische Geräte und Werkzeuge sollten zu Hause untergestellt werden, denn Lauben sind dafür im Winter kein sicherer Aufbewahrungsort.
    Auch persönliche Dokumente,  Zeitschriften und Zeitungen mit Abo-Aufklebern, die Rückschlüsse auf die Kleingärtner sowie ihre eigentlichen Wohnorte zulassen, sollten keinesfalls in Lauben hinterlegt werden.
  • Telefonnummern und Adressen mit Gartennachbarn auszutauschen hilft, in Kontakt zu bleiben und sich im Fall der Fälle schnell zu informieren.
    Es empfiehlt sich zudem, mit anderen Laubenpiepern Absprachen zu gelegentlichen Kontrollgängen in den Kleingartenanlagen zu treffen.
     

Weitere hilfreiche Tipps rund um das Thema Einbruchsschutz bekommen Sie unter http://www.polizei-beratung.de