1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Eigensicherung im Fokus

Polizeibeamtin mit Body-Cam

In Anbetracht der Häufung von Gewaltdelikten gegen Polizeibeamte wurde und wird nach Mitteln gesucht, die den Schutz der Einsatzkräfte erhöhen könnten. Ein derartiges Einsatzmittel könnten Körperkameras (Body-Cams) sein, die bereits in mehreren Bundesländern sowie bei der Bundespolizei getestet wurden bzw. werden.
Polizeibeamtin und Polizeibeamter

In Anbetracht der Häufung von Gewaltdelikten gegen Polizeibeamte wurde und wird nach Mitteln gesucht, die den Schutz der Einsatzkräfte erhöhen könnten. Ein derartiges Einsatzmittel könnten Körperkameras (Body-Cams) sein, die bereits in mehreren Bundesländern sowie bei der Bundespolizei getestet wurden bzw. werden.

Bisherige Erfahrungen sind dabei überwiegend positiv. Unter anderem war beim polizeilichen Gegenüber eine spürbare Verminderung des Aggressionspotentials nach Beginn der Videoaufzeichnung festzustellen. Vor diesem Hintergrund ist vorgesehen, diese Technik auch innerhalb der sächsischen Polizei, zunächst in den Polizeidirektionen Dresden und Leipzig, für die Dauer von einem Jahr zu erproben. Der Testbeginn wird mit hoher Wahrscheinlichkeit der 1. November 2017 sein. Der präventive Einsatz der Körperkameras wird im Rahmen des vorliegenden Projektes "Body-Cam" auf Grundlage des Sächsischen Polizeigesetzes erfolgen.

Das Ziel der Testphase ist die Erlangung einer verbindlichen und repräsentativen Aussage, inwieweit sich der Einsatz von Körperkameras für die sächsische Polizei als geeignet erweist.

Body-Cam im Detail
Body-Cam
Body-Cam
Body-Cam über Schutzweste.
Body-Cam über Schutzweste im Detail