1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Allgemeine Polizeitechnik, Grundsatz

Aufgaben

Bearbeitung zentraler Grundsatzangelegenheiten in den Bereichen:
  • Kraftfahrzeuge
  • Verkehrsüberwachungstechnik
  • Zentrale Zulassungsbehörde Polizei Sachsen
  • Waffen und Gerätetechnik
  • Schießstätten
  • Kriminal- und Beweistechnik sowie
  • Bestandsnachweisführung für bewegliches
    Vermögen

Kriminal- und Beweistechnik

Ausstattung der sächsischen Polizei mit Kriminal- und Beweistechnik, in Form von Spurensuch- und sicherungstechnik, Bilddokumentationstechnik

VKÜ-Technik

Bereitstellung, Instandhaltung sowie Vorbereitung und Vorstellung zur Eichung aller Geschwindigkeits- und Abstandsmesssysteme und forensischer Atemalkoholmessgeräte und die Instandhaltung von Atemalkoholvortestgeräten, Radlastwaagen und Informationsgeber.

Zulassungsbehörde der Polizei Sachsen

Die Zulassungsbehörde der Polizei Sachsen regelt für den Gesamtfahrzeugbestand der Polizei des Freistaates Sachsen, inkl. der dem Freistaat Sachsen zugewiesenen Kfz-Technik des Bundes für die Bereitschaftspolizei, alle zulassungsrelevanten Vorgänge, analog der kommunalen Zulassungsbehörden.

Der Datenaustausch mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erfolgt regelmäßig in Bezug auf das Zentrale Informationssystem (ZEVIS).

Das Handling von Dienstfahrzeugen bezieht sich auf die:

Neuzulassung von Dienstfahrzeugen

  • Zuordnung von zugelassenen Dienstfahrzeugen für das polizeiinterne Nachweisprogramm mit
    zugeordneten Prüfterminen
  • Zuweisung der Dienstfahrzeuge an die Nutzerdienststellen
  • Ergänzung technischer Parameter bei Aus- bzw. Umbau von Spezialtechnik
  • Kennzeichenprägung

    Außerbetriebsetzung von Dienstfahrzeugen

    • Bearbeitung der Fahrzeugbegleitdokumente (Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II)
    • Bereitstellung der bearbeiteten Fahrzeugbegleitdokumente als Bestandteil der Vorbereitung für
      die öffentliche Versteigerung.

    Marginalspalte

    Kontakt