1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Technik und Ausrüstung

Großes Streifenboot
Kleines Einsatzboot
Streifenwagen

Entsprechend ihrer Aufgaben und ihres Zuständigkeitsbereiches umfasst der Kraftfahrzeugbestand der Wasserschutzpolizei Boote, Geländefahrzeuge mit Trailer, Funkstreifenwagen und Kleintransporter.

Die Boote der Wasserschutzpolizei

Die Boote der Wasserschutzpolizei müssen viele Anforderungen erfüllen. Sie haben starken Strömungen wie etwa bei Hochwasser zu widerstehen, eine gefahrlose Fahrt bei Niedrigwasser zu gewährleisten und müssen über ein gutes Manövrierverhalten beispielsweise in Fahrwasserengen oder bei schnellen Wendemanövern verfügen.

Große Streifenboote

großes Streifenboot
mehr dazu über den Bildlink
Die großen Streifenboote entsprechen mit ihrer flachen Bauweise, der leistungsstarken Motoranlage und den wichtigen Navigations- und Steuerhilfen wie Echolot, Radar und Geschwindigkeitswendeanzeiger diesen Anforderungen.

Einsatzboot Yamarin 5800 Big Catch

kleines Streifenboot
mehr dazu über den Bildlink
Beim Einsatzboot Yamarin handelt es sich um ein Motorkajütboot. Die Kajüte verfügt über große Fenster, die der Besatzung eine gute Sicht nach allen Seiten ermöglicht.

Schlauchboot Valiant V 570

Schlauchboot Valiant
mehr dazu über den Bildlink
Beim Schlauchboot Valiant handelt es sich um ein Einrumpfboot. Es wird nicht nur auf den ruhigen, strömungsarmen Landesgewässern eingesetzt.

Das kleine Einsatzboot AL MRB 55 BK

kleines Einsatzboot
mehr dazu über den Bildlink
wird zur Verkehrsüberwachung der Sport- und Freizeitschifffahrt auf der Elbe und den schiffbaren Landesgewässern eingesetzt. .

Die spezielle Ausrüstung der Wasserschutzpolizei

Zur speziellen Ausrüstung der großen Streifenboote gehören unter Rettungsnetze zur Bergung von Personen, Überlebensanzüge und eine Nebelanlage zur Lokalisierung von Einleitern.

Darüber hinaus verfügen die einzelnen Dienststellen über eine Foto- und Videoausrüstung zur Beweissicherung und Dokumentation polizeilicher Sachverhalte sowie über Spurensicherungskoffer zur Arbeit am Tatort.


Rettungsnetz

Das Rettungsnetz vom Typ JASON’s Cradle

Zur Ausrüstung der großen Streifenboote gehört unter anderem auch ein Rettungsnetz vom Typ JASON’s Cradle. Das Rettungsnetz dient der Bergung von im wassertreibenden Personen, die sich nicht aus eigener Kraft an das Ufer retten können.

kleines Schlauchboot

Kleine Schlauchboote

werden auf Gewässern eingesetzt die zu flach für motorgetriebene Schlauchboote sind bzw. wo ein Trailern der kleinen Einsatzboote nicht möglich ist.

Überlebensanzug

Überlebensanzug Helly Hansen

Der Überlebensanzug wird bei der WSP Sachsen nicht nur auf den Wasserfahrzeugen mitgeführt, sondern ist auch Ausrüstungsbestandteil auf den Streifenwagen.

Nebelgerät

Nebelgerät FOGI II

Zur Feststellung von illegalen Einleitern in Gewässer verfügt die Wasserschutzpolizei über ein Nebelgerät. Durch die Erzeugung von technischem Nebel (mehrwertiger Alkohol und Wasser) können unbekannte Rohrleitungen und Abwasserkanäle aufgespürt werden.

Marginalspalte

Kontakt