1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz anlässlich des Jahreswechsels 2015/2016

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.01.2016, 2:00 PM Uhr

Polizeieinsatz anlässlich des Jahreswechsels 2015/2016
Zeit: 31.12.2015, 22:00 Uhr bis 01.01.2016, 06:00 Uhr
Ort: Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden
Die Polizeidirektion Dresden führte zur Bewältigung der polizeilichen Lagen im Zusammenhang mit dem Jahreswechsel einen Polizeieinsatz mit eigenen und zugeordneten Kräften durch. Im Einsatzzeitraum wurden im Lagezentrum der Polizeidirektion 199 polizeilich relevante Sachverhalte im Einsatzleitsystem erfasst und bearbeitet. Dabei handelte es sich um 28 Körperverletzungsdelikte, neun Sachbeschädigungen und 18 Brände auf Balkons, von Bäumen, Gestrüpp sowie Abfallbehältern. Weiterhin erfolgten 17 Einsätze zur Gefahrenabwehr bei hilflosen Personen. Ordnungsstörungen, hervorgerufen durch unsachgemäßen Umgang mit Pyrotechnik, waren in 30 Fällen zu verzeichnen. Gegen 00:35 Uhr kam es am Neustädter Markt in Dresden zu einem Landfriedensbruch. Hier blockierten etwa zehn Vermummte eine Straßenbahn mittels Warnbaken, während zwei Personen diese mit den Schriftzügen "SGD" und "ACAB" besprühten. Passanten, welche die Täter aufforderten die Handlungen zu unterlassen, wurden tätlich angegriffen. Als die ersten Einsatzkräfte am Ort eintrafen, warfen die Täter die Warnbaken in Richtung der
Beamten und flüchteten unerkannt. Die Großveranstaltung auf dem Theaterplatz in Dresden verlief friedlich und wurde von etwa 10.000 Personen besucht.
Insgesamt befanden sich 270 Beamte im Dienst.

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Gaststätte
Zeit: 28.12.2015, 15:00 Uhr bis 30.12.2015, 16:50 Uhr
Ort: Dresden-Mickten, Roßmäßlerstraße
Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer seit dem 20.12.2015 wegen Geschäftsaufgabe geschlossenen Gaststätte. Sie entwendeten einen 85‘‘ Flachbildfernseher und diverse alkoholische Getränke im Gesamtwert von ca. 11.000,- Euro.

Pkw Nissan entwendet
Zeit: 29.12.2015, 23:00 Uhr bis 30.12.2015, 17:00 Uhr
Ort: Dresden-Striesen/West, Löscherstraße
Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten schwarzen Nissan Qashqai. Das ein Jahr alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 16.000,- Euro.

Versuchter Einbruch in Schneiderei – zwei Tatverdächtige gestellt
Zeit: 31.12.2015, gegen 01.20 Uhr
Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt, Schweriner Straße
Zunächst unbekannt Täter versuchten in einem Wohn- und Geschäftshaus die Zugangstür zu einer Änderungsschneiderei aufzubrechen. Ein durch die Geräusche aufmerksam gewordener Mieter verständigte die Polizei. Die eingesetzte Streife konnte zwei Tatverdächtige (28 und 29) im Treppenhaus des Gebäudes vorläufig festnehmen. Die Beiden wurden dem Haftrichter vorgeführt und in der Folge in die Justizvollzugsanstalt Dresden gebracht.

Kellereinbrüche – Tatverdächtiger gestellt
Zeit: 31.12.2015, 04:15 Uhr
Ort: Dresden-Striesen, Fetscherstraße
Ein zunächst unbekannter Täter begab sich in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses und brach bzw. hebelte insgesamt sechs Kellerboxen auf. Aus diesen entwendete er Lebensmittel und legte sie zum Abtransport bereit. Ein durch die Einbruchsgeräusche wach gewordener Mieter informierte die Polizei. Die eingesetzten Funkstreifen konnten einen 24-jährigen Tatverdächtigen noch am Tatort vorläufig festnehmen. Er wurde nach Haftrichtervorführung in die Justizvollzugsanstalt Dresden gebracht.

Kleinkraftrad Honda entwendet
Zeit: 30.12.2015, 17:00 Uhr bis 31.12.2015, 06.30 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz, Harthaer Straße
Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes schwarz-weißes Kleinkraftrad Honda CBF125M. Das vier Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 2.500,- Euro.

Einbruch in Nachtbar
Zeit: 31.12.2015, 02:00 Uhr bis 09:00 uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt, Martin-Luther-Platz
Unbekannte Täter begaben sich in den Hausflur des Mehrfamilienhauses und hebelten die Hintertür der Bar auf. Danach durchsuchten sie den Tresen und entwendeten Wechselgeld und ein iPad im Gesamtwert von ca. 600,- Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

Einbruch in Nagelstudio
Zeit: 31.12.2015, 01:30 Uhr bis 13:50 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen, Großenhainer Straße
Unbekannte Täter stiegen nach gewaltsamen Öffnen eines Fensters in die Geschäftsräume ein und durchsuchten sie. Die Täter entwendeten einen Kaffeeautomaten, zwei Elektrofeilen, einen Kosmetikkoffer sowie diverse Kosmetika. Der Wert des Diebesgutes ist bisher nicht bekannt.

Raub
Zeit: 31.12.2015, gegen 09:00 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen, Moritzburger Straße
Mehrere tatverdächtige klingelten an der Wohnungstür der beiden Mieter (w, 21 und m., 26) und betraten nach Öffnung der Tür die Wohnung. Die beiden Geschädigten wurden in der Folge geschlagen und getreten, so dass der 26jährige Geschädigte leicht verletzt wurde. Anschließend raubte die Tätergruppe zwei Handys, eine Playstation 4 mit diversen Spielen und Bekleidung. Die zum Teil namentlich bekannten Tatverdächtigen konnten ermittelt und vier von ihnen vorläufig festgenommen werden. Dabei handelt es sich um zwei Frauen (21 und 43) sowie zwei Männer (28 und 49). Zwei weitere Tatverdächtige konnten bisher noch nicht ergriffen werden. Gegen die insgesamt sechs Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes eingeleitet.

Einbruch in Einfamilienhaus
Zeit: 31.12.2015, 20:15 Uhr bis 01.01.2016, 01:50 Uhr
Ort: Dresden-Loschwitz, Schillerstraße
Unbekannte Täter gelangten nach Einschlagen der Terrassentürscheibe in das Wohnhaus und durchsuchten die Räume. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie Schmuck von unbekanntem Wert.

Raub
Zeit: 31.12.2015, 22.15 Uhr bis 01.01.2015, 02:53 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt, Hamburger Straße
Der Geschädigte (22) wurde von fünf unbekannten Tätern angegriffen, geschlagen und als er am Boden lag getreten. Dadurch wurde er kurzzeitig bewusstlos. Nachdem er wieder zu sich gekommen war, stellte er das Fehlen seiner Zigaretten und von 150,- Euro Bargeld fest. Daraufhin begab er sich zur Bundespolizei im Bahnhof Dresden - Neustadt. Der 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Verkehrsunfallgeschehen
Die Polizei registrierte am 31.12.2015 im Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Dresden insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

Landkreis Meißen
Einbruch in das Bildungszentrum – Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 01.01.2016, 03:24Uhr
Ort: Riesa, Speicherstraße
Zwei unbekannte Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Räumlichkeiten des Bildungszentrums des sächsischen Handels. Sie brachen mehrere Bürotüren auf und lösten dadurch die Alarmanlage aus. Sie flüchteten durch den Notausgang. Ein Tatverdächtiger (30) konnte im Rahmen der Fahndung ergriffen und vorläufig festgenommen werden. Gegen ihn und den bisher unbekannten zweiten Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schwerem Diebstahl eingeleitet.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Tatverdächtige nach räuberischem Diebstahl festgenommen
Zeit: 30.12.2015, gegen 15:15 Uhr
Ort: Pirna, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße / Dohnaischer Platz
Eine 30 jährige Frau entwendete in einer Bäckerei Lebensmittel im Wert von 7,76 Euro und verließ das Geschäft durch den Hinterausgang. Dies bemerkten zwei Verkäuferinnen, welche der Frau folgten und sie bis zum Eintreffen der Polizei festhielten. Dabei schlug und trat die Tatverdächtige um sich, verletzte die beiden Angestellten leicht und versuchte mit dem Diebesgut zu fliehen, was nicht gelang. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der vorläufig Festgenommenen ergab einen Wert von 1,18 mg/l. Weiterhin wurde bekannt, dass die 30-Jährige bereits gegen Mittag eine Bluse aus einem Geschäft in der Innenstadt gestohlen hatte und in einem weiteren Laden durch Kunden ein weiterer Diebstahl der Frau unterbunden wurde. Sie wurde dem Haftrichter vorgeführt und in der Folge in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz verbracht.

Pkw BMW entwendet
Zeit: 31.12.2015, 10:50 Uhr bis 11.12 Uhr
Ort: Pirna, Dresdner Straße
Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten schwarzen BMW Z3 3,0. Der Wert des 14 Jahre alten Fahrzeugs wird mit ca. 20.000,- Euro angegeben.

Fahrlässige Brandstiftung
Zeit: 01.01.2016, 05:14 Uhr
Ort: Rabenau, Bahnhofstraße
Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Holzstapel unter einem Carport in Brand. Durch das Feuer wurde der Carport, der sich unmittelbar an einem Haus befand komplett zerstört und zwei in der Nähe abgestellte Pkw sowie die Hauswand beschädigt. Die beiden Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen Unbekannt eingeleitet.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233