1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu versuchtem Raub gesucht

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Thomas Ziegert (tz)
Stand: 10.02.2016, 3:30 PM Uhr

Zeugen zu versuchtem Raub gesucht

 

Löbau, Görlitzer Straße
08.02.2016, 07:10 Uhr

Am Montagmorgen wurde eine junge Frau in Löbau von einem Unbekannten überfallen. Die 18-Jährige war auf dem Weg zur Arbeit und lief auf dem Fußweg an der Görlitzer Straße. Am Gelände der Landesgartenschau wurde sie plötzlich von einem Mann festgehalten. Der Täter versuchte, der Geschädigten den Beutel zu entreißen, hatte dabei aber keinen Erfolg. Der Räuber flüchtete in unbekannte Richtung. Die junge Frau stürzte durch die Tat und wurde leicht verletzt. Sie gab an, dass der Unbekannte trotz milder Witterung mit markant braunen, schmutzigen Fingerhandschuhen bekleidet war und auffällig stark nach Parfüm gerochen hat. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen zu dieser Raubstraftat.

Zeugen, die den Vorfall beziehungsweise die Flucht des Täters beobachtet haben oder Angaben zur Person des Räubers machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zittau-Oberland (Telefon 03583 62-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Verkehrskontrolle aus der Luft

BAB 4, zwischen der Landesgrenze zu Polen und der Anschlussstelle Hermsdorf
09.02.2016, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Am Mittwochvormittag überprüften Beamte der Autobahnpolizei das Verhalten der Verkehrsteilnehmer zwischen der Landesgrenze und der Anschlussstelle Hermsdorf. Im Fokus der mittels Hubschrauber aus der Luft durchgeführten Kontrolle standen insbesondere mangelnde Sicherheitsabstände. Insgesamt sieben Lkw-Fahrer fielen durch zu dichtes Auffahren auf. Sie wurden durch Streifenwagenbesatzungen angehalten, mit ihrem Fehlverhalten konfrontiert und müssen nun mit einem Bußgeld rechnen. (tz)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahrradfahrer schwer verletzt

Bautzen, Wallstraße
09.02.2016, 08:45 Uhr

Am Dienstagmorgen wurde ein Fahrradfahrer bei einem Unfall in Bautzen schwer verletzt. Der 75-Jährige war mit seinem Drahtesel auf der Wallstraße unterwegs, als er in Höhe der Einmündung Rosenstraße offenbar auf Grund eines medizinischen Problems stürzte. Der Mann kam in ein Krankenhaus. (ts)


Transporter macht sich selbstständig

Großpostwitz/OL, OT Berge
09.02.2016, 10:50 Uhr

Ein Transporter hat sich am Dienstagvormittag in Berge selbstständig gemacht. Ein 27-jähriger Paketdienst-Fahrer hielt mit seinem Fahrzeug an einem Hang in der Ortschaft, um seine Sendungen auszuliefern. Dabei hatte der Mann sein Auto offenbar nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesichert. Der Transporter rollte plötzlich los, touchierte den Fahrer und kam schließlich an einer Holzhütte zum Stehen. Der 27-Jährige kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro. (ts)


Alkoholisiert verunfallt

B 96, Bautzen - Königswartha
09.02.2016, 20:05 Uhr

Am Dienstagabend war ein Audi-Fahrer zwischen Bautzen und Königswartha unterwegs. In einer Rechtskurve kam er mit seinem Auto nach links von der B 96 ab. Dabei stieß er unter anderem gegen einen Stromkasten und verursachte Sachschaden von rund 3.000 Euro. Die hinzu gerufenen Polizisten bemerkten im Fahrzeug deutlichen Alkoholgeruch, allerdings fehlte vom Fahrer zunächst jede Spur. Kurze Zeit später konnte der 23-Jährige ausfindig gemacht werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,6 Promille. Er begleitete die Beamten zur Blutentnahme und darf bis auf Weiteres kein Kraftfahrzeug mehr führen. Außerdem wurde gegen den jungen Mann ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Den Schaden an seinem Audi bezifferte er mit rund 7.000 Euro. (tz)


Ohne Fahrerlaubnis, unter Drogeneinfluss

Bautzen, Flinzstraße
09.02.2016, 12:40 Uhr

Am Dienstagmittag geriet in Bautzen ein VW ins Visier einer Polizeistreife. Die Beamten stoppten und kontrollierten den Kleinwagen an der Flinzstraße. Der 27-Jährige am Steuer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und gab den Polizisten Grund zu der Annahme, dass er Drogen konsumiert hat. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine, sodass mit dem jungen Mann eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Er hat sich nun für das Fahren ohne Fahrerlaubnis und das Fahren unter Drogeneinfluss zu verantworten. Außerdem fanden die Polizisten bei dem 29-jährigen Beifahrer illegale Betäubungsmittel. Auch ihn erwartet ein Strafverfahren. (tz)


Garagen aufgebrochen

Kamenz, OT Jesau, Neschwitzer Straße
09.02.2016, 00:40 Uhr - 01:10 Uhr

In der Nacht zum Dienstag verschafften sich Diebe Zugang zu einem Betriebsgelände an der Neschwitzer Straße in Kamenz. Die bislang Unbekannten brachen vier Garagen auf. Nach ersten Erkenntnissen fehlen ein Fahrrad und ein ferngesteuertes Auto. Der Gesamtschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. (tz)


Sachbeschädigung an drei Fahrzeugen

Wachau, OT Leppersdorf, An den Breiten
Radeberg, Flügelweg und Güterbahnhofstraße
05.02.2016, 05:30 Uhr - 09.02.2016, 10:00 Uhr

In den vergangenen Tagen wurden im Revierbereich Kamenz wiederholt Autos zum Ziel von Vandalen. Bereits am vergangenen Freitag zerkratzten bislang Unbekannte nahezu den gesamten Lack eines Citroën in Leppersdorf. Das Auto parkte An den Breiten und hat nun einen Sachschaden von rund 3.000 Euro. Auch in Radeberg hatten es Randalierer auf zwei Autos abgesehen. An einem Opel Calibra, der am Flügelweg parkte, traten die Täter gegen die Spiegel und verursachten so Schaden von rund 260 Euro. An der Güterbahnhofstraße zerkratzten Unbekannte schließlich noch den Lack der Beifahrerseite eines Opel Vectra und verursachten bislang unbezifferten Schaden. In allen Fällen hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. (tz)


Reue nach räuberischem Diebstahl

Radeberg, Dresdener Straße
09.02.2016, 12:00 Uhr

Am Dienstagmittag erschien ein 31-Jähriger am Polizeistandort Radeberg und zeigte sich selbst an. Kurz zuvor wollte der Mann in einem Einkaufsmarkt an der Dresdener Straße eine Packung Milch kaufen. Offenbar hatte er dafür jedoch nicht genug Geld bei sich. Er wollte zunächst einen kleinen Betrag anzahlen und den Rest beim nächsten Einkauf begleichen. Gesagt, getan - er verließ den Markt. Das mit diesem Verhalten aus gutem Grund nicht einverstandene Personal folgte dem Mann und bat ihn zurück in den Laden. Statt der Aufforderung zu folgen, schlug der spätere Selbststeller einem 32-jährigen Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht und verschwand. Trotz der nachträglichen Reue wird sich der Täter für sein Handeln zu verantworten haben. (tz)


Einbruch in Firma

Kamenz, Güterbahnhofstraße
09.02.2016, 22:20 Uhr - 10.02.2016, 05:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich bislang Unbekannte gewaltsam Zugang zum Bürogebäude einer Firma in Kamenz. Die Täter entwendeten aus den Räumlichkeiten an der Güterbahnhofstraße einen Computermonitor und einen Werkzeugkasten im Wert von rund 250 Euro. Der Sachschaden wurde von einem Verantwortlichen auf rund 300 Euro geschätzt. Kriminaltechniker sicherten Spuren, Ermittlungen wurden eingeleitet. (tz)


Vandalen beschädigen fünf Autos

Hoyerswerda, Bleichgäßchen, Heinrich-Mann-Straße, Straße des Friedens und Am Gondelteich
08.02.2016, 17:30 Uhr - 09.02.2016, 20:30 Uhr

Zum Wochenbeginn zogen bislang Unbekannte randalierend durch Hoyerswerda. Ihre überschüssige Energie haben sie an mehreren parkenden Autos ausgelassen. In der Nacht zum Dienstag wurden im Bleichgäßchen ein VW Golf und ein Volvo durch Tritte gegen die Spiegel beschädigt. Auch an einem Opel Zafira, der an der Heinrich-Heine-Straße parkte, traten die Täter die Außenspiegel ab. Am Dienstagabend wurde an der Straße des Friedens auf gleiche Weise ein Mazda zum Ziel von Vandalen. Am schlimmsten traf es den Besitzer eines Mercedes. Der 57-Jährige parkte sein Fahrzeug für einige Stunden Am Gondelteich. Bei der Rückkehr zum Auto musste er feststellen, dass es erheblich beschädigt wurde. Die Frontscheibe, beide Außenspiegel, das Dachfenster und der Lack sind lädiert. Allein in diesem Fall beläuft sich die Schadenssumme auf rund 3.000 Euro. Hinzu kommen mehrere Hundert Euro Sachschaden an den anderen Tatorten. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Gartenlauben in Brand gesetzt

Hoyerswerda, Michalkener Weg und Karl-Liebknecht-Straße
10.02.2016, 00:20 Uhr und 01:35 Uhr

Zwei Brände in Hoyerswerda haben in der Nacht zum Mittwoch Feuerwehr und Polizei beschäftigt. Zunächst eilten die Rettungskräfte zum Michalkener Weg, dort brannte eine Laube. Nur kurze Zeit später wurde Feuerschein über einer Kleingartenanlage an der Karl-Liebknecht-Straße bemerkt. Auch dort stand ein Gartenhäuschen in Flammen. Verletzt wurde bei den Bränden niemand, jedoch entstand erheblicher Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zeugen zu Vandalismus gesucht

Görlitz, Gersdorfstraße
08.02.2016 - 09.02.2016, 07:30 Uhr

Vandalen haben von Montag zu Dienstag in Görlitz ihr Unwesen getrieben. Am Aussichtspunkt Kidrontal, südlich der Gersdorfstraße, rissen die Unbekannten einen Papierkorb aus der Halterung und warfen diesen um. Zudem versetzten die Täter einen Bauzaun und beschädigten eine Sitzbank. Die Höhe des verursachten Schadens ist noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen zu der Sachbeschädigung.

Zeugen, die Angaben zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Fahrräder gestohlen

Görlitz, Frauenburgstraße
09.02.2016, 08:20 Uhr - 11:00 Uhr

In der Görlitzer Frauenburgstraße sind am Dienstagvormittag drei Fahrräder verschwunden. Unbekannte entwendeten ein blaues Kinderrad Puky Crusader, ein schwarzes Mountainbike Ghost und ein weißes Mountainbike Centurion H Block V4. Der Gesamtwert der Bikes wurde auf rund 1.100 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. Nach den Fahrrädern wird gefahndet. (ts)


Handy und Navi gestohlen

Görlitz, Robert-Bosch-Straße
01.02.2016, 18:30 Uhr -19:15 Uhr
09.02.2016 polizeibekannt

Die Polizei wurde am Dienstag darüber informiert, dass bereits am Abend des 1. Februars 2016 ein Auto in Görlitz von Dieben heimgesucht wurde. Der Opel stand auf dem Parkplatz eines Baumarktes an der Robert-Bosch-Straße. Unbekannte drangen in das Fahrzeug ein und entwendeten daraus unter anderem ein Handy der Marke Nokia und ein Tom Tom Navigationsgerät. Der Stehlschaden wurde auf rund 200 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Handtasche aus Einkaufswagen gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Johann-Andreas-Schubert-Straße
09.02.2016, 12:15 Uhr - 13:00 Uhr

Am Dienstagmittag war eine 74-Jährige mit ihrem drei Jahre älteren Ehemann in Ebersbach einkaufen. Offenbar nutzten Diebe in dem Geschäft an der Johann-Andreas-Schubert-Straße einen Moment der Unaufmerksamkeit und entwendeten die Handtasche der Frau aus dem Einkaufswagen. Mit der Tasche verschwanden persönliche Dokumente und eine braune Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag. Die Polizei ermittelt. (tz)


Feuerholz abgebrannt

Kottmar, OT Kottmarsdorf, Dorfstraße
09.02.2016, 20:00 Uhr

Am Dienstagabend brannte an der Dorfstraße in Kottmarsdorf ein Stapel Feuerholz. 20 Kameraden der freiwilligen Feuerwehren aus Kottmarsdorf und Obercunnersdorf rückten mit drei Fahrzeugen zum Löschen der Flammen an. Durch das Feuer wurden auch zwei Blaufichten und das Dach einer Sitzecke beschädigt. Der Eigentümer schätzt den Schaden auf rund 300 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer eingeleitet. (tz)


Seat wieder aufgefunden

Bezug: Medieninformation vom 9. Februar 2016

Weißwasser, Luisenstraße
08.02.2016, 18:45 Uhr - 09.02.2016, 07:15 Uhr

Jämlitz (Brandenburg)
09.02.2016, 15:00 Uhr

Wie bereits berichtet, wurde in der Nacht zum Dienstag in Weißwasser ein weißer Seat Ibiza im Wert von etwa 8.500 Euro entwendet. Nach einem Bürgerhinweis konnte der Pkw noch am Dienstagnachmittag in einem Waldstück nahe Jämlitz in Brandenburg wieder aufgefunden werden. Das Fahrzeug wurde nach einer kriminaltechnischen Untersuchung noch am selben Tag wieder an den rechtmäßigen Eigentümer übergeben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu dem Fall dauern an. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106