1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hat´s geklickt?

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 15.03.2016, 2:30 PM Uhr

Hat´s geklickt?
 
BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
21.03.2016, 12:30 Uhr - 16:00 Uhr
22.03.2016 und 23.03.2016, jeweils 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Kommende Woche finden auf der BAB 4 bei Salzenforst ungewöhnliche Gurtkontrollen für den gewerblichen Personen- und Güterverkehr statt. In einem Überschlagsimulator können Kraftfahrer am eigenen Leib erfahren, welche Kräfte bei einem Unfall oder Überschlag des Fahrzeugs wirken und warum es überlebensnotwendig sein kann, sich anzuschnallen.
 
Nicht angegurtete Verkehrsteilnehmer werden bei Unfällen häufig schwer verletzt. Auch Berufskraftfahrer sind hiervon nicht ausgenommen, die Knautschzone eines Lkw ist zudem noch geringer als in einem Auto. Als Grund für einen Gurt-Verstoß nennen Ertappte häufig „vergessen“, „unbequem“, „uncool“ oder „bringt doch eh nichts…“. Um genau das zu widerlegen und die wirkenden Kräfte der Physik im Falle einer Kollision am eigenen Körper erlebbar zu machen, führt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) gemeinsam mit der Polizeidirektion Görlitz von Montag- bis Mittwochnachmittag die Aktion „Hat´s geklickt?“ durch.

Verkehrsteilnehmer, die auf der BAB 4 von der Autobahnpolizei unangeschnallt ertappt werden, zu einer Fahrt im Gurtschlitten und Überschlagsimulator eingeladen. Hier können sie - und natürlich auch alle anderen Interessierten - sich von der Notwendigkeit und lebensrettenden Wirkung des Sicherheitsgurtes überzeugen. Im Gegenzug können die Polizisten den Betroffenen das sonst als „Erinnerungsstütze“ dienende Verwarngeld für diese Ordnungswidrigkeit in Höhe von 30 Euro erlassen.

Die Aktion wird am Montag in der Zeit von 12:30 Uhr bis 16:00 Uhr sowie am Dienstag und Mittwoch jeweils in der Zeit von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden an der Rastanlage Oberlausitz-Nord durchgeführt. (ts)

Anlagen:
- Logo der Aktion
- Foto des Überschlagsimulators

Bildquelle: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.

Die angefügten Lichtbilder sind mit freundlicher Genehmigung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e.V. zur Verwendung freigegeben.


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Eisplatte kracht gegen Auto

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost
14.03.2016, 08:00 Uhr

Am Montagmorgen ist vom Dach eines fahrenden Sattelaufliegers eine Eisplatte auf einen nachfolgenden Mazda gefallen. Der 39 jährigen Fahrerin des Kleinwagens gelang es, ihr Auto trotz eines gehörigen Schreckens unter Kontrolle zu behalten. Sie fuhr an der Anschlussstelle Bautzen-Ost ab und rief die Polizei. Der Sattelzug hatte seine Fahrt fortgesetzt, womöglich hatte dessen Fahrer den Unfall gar nicht bemerkt. Der Sachschaden belief sich an dem Mazda auf etwa 250 Euro. Die Polizei ermittelt zu der Unfallflucht. (tk)


Lkw zu schnell

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Rödertal
14.03.2016, 10:00 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers hat Montagvormittag auf der BAB 4 bei Ohorn einen Sattelzug kontrolliert. Dabei fiel den Beamten auf, dass der 30-jährige Berufskraftfahrer wiederholt zu schnell gefahren war. Statt der erlaubten 80 km/h wies das digitale Kontrollgerät bis zu 112 km/h aus. Auf den Fernfahrer werden 95 Euro Bußgeld und ein Punkt im Zentralregister zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

VW Golf gestohlen

Wilthen, August-Bebel-Straße
14.03.2016, 15:00 Uhr - 15.03.2016, 05:00 Uhr

In Wilthen haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag einen VW Golf gestohlen. Der graue Volkswagen mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-RB 64 parkte an der August-Bebel-Straße. Nach Angaben des Eigentümers war das 13 Jahre alte Auto noch etwa 5.000 Euro wert. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Golf wird gefahndet. (tk)


Ladegabel gestohlen

Doberschau-Gaußig, OT Gnaschwitz, Hauptstraße
11.03.2016, 14:00 Uhr - 14.03.2016, 06:30 Uhr

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende auf einem Betriebsgelände an der Hauptstraße in Gnaschwitz zu schaffen gemacht. Von einer Baustelle entwendeten die Täter die Ladegabel einer Baumaschine. Der Schaden wurde auf rund 2.500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Verkehrskontrolle in Bautzen

Bautzen, Zeppelinstraße
14.03.2016, 12:45 Uhr - 14:35 Uhr

Am Montagnachmittag haben Beamte des Polizeireviers Bautzen den Verkehr kontrolliert. Während der knapp zweistündigen Maßnahme ertappten die Polizisten auf der Bautzener Zeppelinstraße 19 Verkehrssünder. Vier von ihnen hatten während der Fahrt telefoniert, 15 waren nicht angeschnallt. Die Polizisten erstatteten Anzeige gegen die vier „Handysünder“. Der Tatbestandskatalog sieht zur Ahndung dieser Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld von 60 Euro sowie einen Punkt im Zentralregister vor. Für die ertappten Autofahrer ohne Gurt war noch vor Ort ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro fällig. (ts)


Geschwindigkeitskontrolle

Bautzen, Kreckwitzer Straße
14.03.2016, 17:15 Uhr - 19:15 Uhr

Am Montagabend hat ein Messteam des Verkehrsüberwachungs-dienstes der Polizeidirektion in Bautzen die Geschwindigkeit auf der Kreckwitzer Straße kontrolliert. Von rund 600 Fahrzeugen hielten sich drei nicht an die vorgegebenen 50 km/h. Ein Audi mit Weißwasseraner Kennzeichen fuhr mit 95 km/h durch die Lichtschranke. Den Fahrer werden ein einmonatiges Fahrverbot, 200 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister erwarten. (tk)


Geschwindigkeit kontrolliert

Schönteichen, OT Brauna, Liebenauer Straße
14.03.2016, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr

In Brauna hat die Polizei am Montagnachmittag die Geschwindigkeit kontrolliert. In der Liebenauer Straße gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Von 354 Fahrzeugen waren 31 schneller als erlaubt. Ein Skoda wurde mit 64 km/h gemessen. Für die Überschreitung von 34 km/h sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 160 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister vor. (tk)


Einbruch in Betrieb

Haselbachtal, Reichenau, Königsbrücker Straße
13.03.2016, 19:00 Uhr - 14.03.2016, 04:45 Uhr

Diebe haben sich in der Nacht zu Montag auf einem Betriebsgelände an der Königsbrücker Straße in Reichenau zu schaffen gemacht. Die Täter entwendeten mehrere Werkzeuge und Verlängerungskabel. Weiterhin zapften sie bei zwei Fahrzeugen und einer mobilen Tankstelle etwa 300 Liter Diesel ab. Letztlich demontierten die Unbekannten von einem Traktor zwei Räder und von einem Radlader die Außenspiegel. Der Gesamtwert der Beute wurde auf rund 4.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Diesel gestohlen

Ralbitz-Rosenthal, OT Zerna, Kamenzer Straße
11.03.2016, 14:30 Uhr - 14.03.2016, 07:00 Uhr

Dieseldiebe waren am vergangenen Wochenende in Zerna am Werk. Aus einem Lkw, der an der Kamenzer Straße parkte, entwendeten die Täter rund 30 Liter Kraftstoff. Die Polizei ermittelt. (ts)


Baggerbauteil gestohlen

Kamenz, Siedlungsweg
13.03.2016, 22:30 Uhr - 14.03.2016, 12:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag das Drehservogelenk vom Ausleger eines Baggers entwendet. Das Baufahrzeug stand auf einem Grundstück am Siedlungsweg in Kamenz. Der Schaden wurde auf etwa 800 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Mit dem Feuer gespielt

Bernsdorf, Eichgartenstraße
14.03.2016, 18:00 Uhr

Drei Jungen haben am Montagabend in Bernsdorf offenbar mit dem Feuer gespielt. Die 11-, 12- und 14-Jährigen sollen auf einem ehemaligen Betriebsgelände an der Eichgartenstraße einen schrottreifen Trabant angezündet haben. Die Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. (ts)


Fensterscheibe beschädigt

Hoyerswerda, Am Bahnhofsvorplatz
11.03.2016, 14:00 Uhr - 14.03.2016, 10:00 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende die Fensterscheibe eines Parteibüros Am Bahnhofsvorplatz in Hoyerswerda beschädigt. Der Schaden wurde auf etwa 300 Euro beziffert. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Fahrbahn beschmiert

Hoyerswerda, Schmiedeweg
14.03.2016, 12:15 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben die Straße Schmiedeweg in Hoyerswerda verunstaltet. Die Täter zeichneten mit gelber Farbe den Schiftzug „SGD“ und ein Hakenkreuz auf die Fahrbahn. Am Montag stellte ein Zeuge die Schmierereien fest und informierte die Polizei. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Ohne Führerschein und unter Alkohol

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
14.03.2016, 17:30 Uhr


Am Montagnachmittag hat eine Streife des örtlichen Polizeirevieres eine Golf-Fahrerin mit ihrem Auto auf der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda kontrolliert. Die 55-Jährige stand offenbar unter Alkoholeinwirkung. Ein Atemtest zeigte einen Wert von umgerechnet 2,26 Promille an. Erschwerend kam hinzu, dass die Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Polizisten begleiteten die Dame zur Blutentnahme und erstatteten Strafanzeige. Ein Staatsanwalt wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Hugo ist wieder da

Niesky, Königshainer Straße
14.03.2016, gegen 10:15 Uhr

Montagvormittag informierte die Inhaberin einer Physiotherapiepraxis aus Niesky die Polizei, dass ihr gestohlenes Lehrskelett Hugo wieder aufgetaucht war. Über Dritte war ihr das in einer Stofftasche verpackte Knochengerüst übergeben worden. Die Polizei hat Hugo sichergestellt und wird ihn nach Spuren untersuchen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Sie richten sich gegen einen 29-jährigen Tatverdächtigen, gegen den wegen einer Vielzahl anderer Eigentumsdelikte mit Tatort im Raum Niesky bereits Haftbefehl erlassen worden war. (tk)

Anlage: Bild vom Lehrskelett Hugo


Bungalows aufgebrochen

Königshain, Siedlung am Rubelbad
13.03.2016, 17:00 Uhr - 14.03.2016, 11:20 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag ihr Unwesen in einer Bungalowsiedlung in Königshain getrieben. Die Täter brachen auf dem Gelände am Rubelbad sieben Lauben auf. Genaue Informationen zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Der Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Fernseher gestohlen

Ostritz, Bahnhofstraße
14.03.2016, 08:10 Uhr - 12:35 Uhr

In Ostritz sind Unbekannte am Montagvormittag in eine Wohnung eingebrochen. Aus den Räumlichkeiten stahlen sie einen Flachbildfernseher, der nach Angaben des Eigentümers etwa 1.000 Euro wert gewesen sein soll. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Ford auf Dach gelandet

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
15.03.2016, 06:26 Uhr

Am Dienstagmorgen hat in Neugersdorf ein Fahranfänger auf winterlicher Fahrbahn die Kontrolle über seinen Ford Fiesta verloren. Die Hauptstraße war offenbar spiegelglatt. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Der 19-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Den kaputten Kleinwagen nahm ein Abschlepper an den Haken. (tk)


Ladendiebe ertappt - Haftbefehl vollstreckt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Johann-Andreas-Schubert-Straße
14.03.2016, gegen 20:00 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat in einem Warenhaus in Ebersbach am Montagabend drei Ladendiebe ertappt. Eine 35-Jährige und ihre 36 und 44 Jahre alten Begleiter versuchten, Kosmetika im Wert von mehr als 370 Euro zu stehlen. Der Zeuge rief die Polizei.

Bei der Überprüfung der Personalien fiel auf, dass der 44-Jährige bereits mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde, da der Mann eine gerichtlich verhängte Geldstrafe bislang nicht beglichen hatte. Da der Verurteilte auch vor Ort die geforderten 500 Euro nicht aufbringen konnte, verhafteten ihn die Polizisten und überstellten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu dem neuerlichen Ladendiebstahl dauern an. (tk)


Transporter aufgebrochen

Oderwitz, Oberoderwitz, Hauptstraße
11.03.2016, 15:45 Uhr - 14.03.2016, 06:00 Uhr

Diebe haben am vergangenen Wochenende einen Transporter in Oberoderwitz aufgebrochen. Das Fahrzeug parkte an der Hauptstraße. Aus dem Auto verschwanden eine Kettensäge und ein Lasergerät im Wert von insgesamt etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Skoda-Fahrer macht sich auf und davon

Trebendorf, Dorfstraße/Tiergartenstraße
14.03.2016, gegen 13:15 Uhr

Ein Skoda-Fahrer hat am Montagnachmittag in Trebendorf in der Tiergartenstraße einen Unfall verursacht und war danach weitergefahren. Der 54-Jährige überholte einen Kipplaster (Fahrer 52). Beim Wiedereinscheren stieß der Skoda gegen die Stoßstange des Lasters. Statt jedoch anzuhalten, gab der Skoda-Fahrer Gas und fuhr davon. Ein entgegenkommender VW-Fahrer konnte nur durch eine Gefahrenbremsung eine Kollision verhindern. Der 38-Jährige wendete und folgte dem Skoda bis nach Mulkwitz. Dort hielt der 54-jährige Unfallverursacher an. Gegen diesen wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der Gesamtunfallschaden wurde mit rund 1.500 Euro beziffert. (tk)


In eigener Angelegenheit

Am Mittwoch, den 16. März 2016, werden umfangreiche Arbeiten an der Netzwerk- und Servertechnik der Polizeidirektion Görlitz durchgeführt. Das wird zur Folge haben, dass die morgige Medieninformation der Polizeidirektion nicht in der gewohnten Qualität und Umfang erfolgen wird. Ich bitte um Verständnis. (tk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Bild Logo 1

Download: Download-IconDieXwichtigsteXLadung.jpg
Dateigröße: 224.00 KBytes
Pressefoto
Bild Logo 2

Download: Download-IconDVRXhatsgeklicktX-XInternet.jpg
Dateigröße: 215.62 KBytes
Pressefoto
Bild Überschlagsimulator

Download: Download-IconInternetX-XDVRX-XTdVXNordhausenX21-06-2.jpg
Dateigröße: 227.45 KBytes
Pressefoto
Bild Lehrskelett Hugo

Download: Download-IconHugoXistXwiederXda.jpg
Dateigröße: 199.69 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen