1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz nach Bedrohung - Ermittlungsstand

Medieninformation: 213/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.04.2016, 11:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz nach Bedrohung - Ermittlungsstand

Montagabend war es nach einer Bedrohung zu einem Polizeieinsatz an der Wilsdruffer Straße gekommen.

Ein 62-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte vom Fenster seiner Wohnung aus einen Mann (47) im Innenhof mit einer Pistole bedroht. Daraufhin kam es zum Polizeieinsatz, bei dem die Wilsdruffer Straße zum Teil gesperrt wurde.

Am späten Abend konnten Einsatzkräfte der Verhandlungsgruppe Kontakt zu dem 62-Jährigen aufnehmen (siehe auch Medieninformation 212/2016 der PD Dresden vom 11.04.2016).

Anschließend erfolgte im Beisein des Mannes die Durchsuchung seiner Wohnung. Dabei fanden die Beamten drei Schreckschusswaffen sowie entsprechende Munition. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Die Ermittlungen der Dresdner Polizei wegen des Verdachts der Bedrohung sowie des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern an.

An den Einsatzmaßnahmen waren gestern Abend 97 Beamte beteiligt. (ju)

Mercedes entwendet

Zeit:     12.04.2016, 00.40 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz-Neuostra

Unbekannte stahlen vergangene Nacht von der Koloniestraße ein weißes Mercedes Benz SLK Cabrio. Der Wert des im Mai 2011 erstmals zugelassenen Wagens ist nicht beziffert. (ir)

Technik aus Schule gestohlen

Zeit:     08.04.2016, 18.00 Uhr bis 11.04.2016, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Übers Wochenende hebelten Unbekannte ein Kellerfenster einer Schule am Amalie-Dietrich-Platz auf und stiegen in das Gebäude ein. Im Inneren brachen sie mehrere Türen auf und stahlen aus den Räumen zwei Flachbildschirme, einen Laptop sowie einen Beamer im Gesamtwert von rund 4.000 Euro. (ir)

Wohnungseinbruch

Zeit:     10.04.2016, 17.00 Uhr bis 11.04.2016, 10.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte hebelten eine Zugangstür zu einer Wohnung an der Gutschmidstraße auf und durchsuchten Schränke und Behältnisse. Aus den Wohnräumen stahlen sie schließlich zwei Flachbildfernseher sowie Bekleidung. Der entstandene Schaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben. (ir)


Landkreis Meißen

Autoeinbruch

Zeit:     10.04.2016, 21.45 Uhr bis 11.04.2016, 05.45 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte schlugen an einem Peugeot an der Heinrich-Schönberg-Straße eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Handschuhfach ein Navigationsgerät sowie eine Geldbörse. Der Schaden beläuft sich auf ca. 750 Euro. (ir)

Kind von Auto erfasst

Zeit:     11.04.2016, 16.10 Uhr
Ort:      Riesa

Am gestrigen Nachmittag ereignete sich auf der Poppitzer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind (m/8) von einem Auto erfasst und verletzt wurde.

Ein Renault Clio (Fahrer 55) war auf der Poppitzer Straße unterwegs, als in Höhe Stegerstraße plötzlich der Junge hinter einem parkenden Auto auf die Fahrbahn lief und von dem Renault erfasst wurde. Der Achtjährige erlitt dabei Verletzungen und musste ärztlich versorgt werden. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Tankstelle - Zeugenaufruf

Zeit:     10.04.2016, 22.30 Uhr bis 11.04.2016, 04.40 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Berggießhübel

Sonntagnacht brachen Unbekannte die Zugangstür einer Tankstelle an der Straße Oberer Ladenberg auf und begaben sich in den Verkaufsraum. Aus diesem entwendeten sie eine bislang unbekannte Menge Zigaretten sowie einen massiven Tresor mit rund 1.500 Euro Bargeld. Außerdem stahlen sie aus dem Büro einen Videorecorder. Der von den Einbrechern verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter zum Abtransport des Diebesgutes einen Kleintransporter oder Lkw nutzten.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat, insbesondere im Umfeld der Tankstelle gemacht? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Pirna oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281