1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Handgranaten gefunden

Medieninformation: 264/2016
Verantwortlich: Raimund Lange
Stand: 05.05.2016, 1:25 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Handgranaten gefunden

Plauen – (rl) Mittwochnachmittag wurde bei Baggerarbeiten an der Gneisenaustraße eine Stielhandgranate gefunden. Da der Kampfmittelbeseitungsdienst noch anderweitig gebunden war,  musste die Straße gesperrt werden, die Anwohner konnten allerdings in ihren Häusern bleiben. Gegen 21:30 Uhr stand dann fest, dass es sich um eine Übungshandgranate handelte, die von den Spezialkräften entsorgt wurde. Ebenfalls in den Nachmittagstunden fanden Kinder beim Spielen in einem Waldstück am Schneckengrüner Weg in Kauschwitz, es handelt sich um den ehemaligen Truppenübungsplatz, eine Handgranate. Sie verhielten sich sehr vorbildlich und informierten einen Erwachsenen, der die Polizei verständigte. Diesmal war es eine scharfe Granate, die ebenfalls vom Kampfmittelbeseitigungsdienst geborgen wurde.

Papiercontainer angezündet

Oelsnitz/Vogtland – (rl) Zündelnde Jugendliche setzten am Mittwochnachmittag auf der alten Bahnhofstraße einen Papiercontainer in Brand. Zeugen beobachteten das Treiben und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Die feigen Täter verschwanden und der Container brannte völlig ab. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachschädigung.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Fußgängererin schwer verletzt – Zeugen gesucht

Falkenstein – (rl) Eine 88-jährige Fußgängerin wurde am Mittwochmittag auf der Hauptstraße bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Frau wollte die Straße an der dortigen Fußgängerampel bei „Grün“ überqueren. Dabei wurde sie fast vom Pkw Citroen einer 30-Jährigen, die in Richtung Bahnhofstraße fuhr, erfasst, welche die rote Ampel schlichtweg übersehen hatte. Die ältere Frau konnte zwar ausweichen und einen Aufprall vermeiden, kam allerdings ins Straucheln und fiel hin. Durch den Sturz zog sie sich schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 / 2550.

18-Jähriger fällt von Kofferraumklappe

Klingenthal – (rl) Ein ungewöhnlicher Unfall ereignete sich am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, auf dem Marktplatz. Ein 18-Jähriger, der mit seinem Audi dort parkte, bemerkte beim Losfahren nicht, dass ein Mann auf seiner Kofferraumklappe saß. Der ebenfalls 18-jährige „Mitfahrer“ rutsche vom Kofferraum und fiel kopfüber auf die Straße. Er zog sich schwere Verletzungen zu und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Wohnungseinbruch

Wildenfels – (rl) Die halbe Stunde, welche eine Frau am Mittwochmittag mit ihrem Hund unterwegs war, reichte Unbekannten aus um in ihre Wohnung in der Lindenstraße einzubrechen. Die Einbrecher ließen eine dreistellige Bargeldsumme, eine Digitalkamera sowie zwei Smartphones im Gesamtwert von 600 Euro mitgehen. Der Sachschaden wird auf 15 Euro geschätzt.

Betrunkener Autofahrer

Fraureuth – (rl) Zu tief ins Glas geschaut hatte am Mittwochnachmittag ein 32-Jähriger, der mit seinem Opel auf der Hauptstraße einer Kontrolle unterzogen wurde. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Seinen Führerschein durfte der Mann gleich an die Beamten übergeben.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Hohenstein-Ernstthal – (rl) Reichliche Probleme seinen BMW unter Kontrolle zu bekommen hatte am Donnerstag, kurz nach 1 Uhr, ein 54-Jähriger. Auf der Lungwitzer Straße fuhr er beim Wenden gegen einen Poller, was ihn aber nicht interessierte, denn er setzte seine Fahrt quer durch den Ort in Schlangenlinie fort. Beim nächsten Wendeversuch auf der Paul-Greifzu-Straße musste eine Hecke leiden, in welche der Mann sein Auto lenkte. Im Anschluss fuhr er noch einige Meter und kam endlich auf dem Gehweg zum Stehen. Der Grund für seine Fahrweise war schnell gefunden. Ein durch die eintreffenden Beamten durchgeführter Atemalkoholtest ergab fast 1,6 Promille. Führerschein ade.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.