1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu Raubstraftat gesucht

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Monika Küttner (mk), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 09.05.2016, 3:00 PM Uhr

Zeugen zu Raubstraftat gesucht

 

Kubschütz, OT Jenkwitz, Auenweg
09.05.2016, 03:30 Uhr - 04:05 Uhr

Am frühen Montagmorgen sind drei unbekannte und maskierte Männer in ein Wohnhaus am Auenweg in Jenkwitz eingebrochen. Die Täter weckten die beiden Bewohner (m/62 und w/55), forderten Geld, bedrohten sie mit einem Nageleisen und sperrten sie schließlich in einen der Wohnräume. In der weiteren Folge durchsuchten die Räuber das Haus und erbeuteten aus einer Geldbörse sowie zwei Geldkassetten einen insgesamt fünfstelligen Bargeldbetrag. Anschließend entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung, zuvor ließen sie die beiden Bewohner wieder frei. Die Geschädigten blieben unverletzt und informierten die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung der Unbekannten.

Die Täter sollen mit einem ausländischen Akzent gesprochen haben. Eine nähere Beschreibung der Männer  liegt auf Grund der Maskierung nicht vor.

Unmittelbar nach der Tat wurde durch Zeugen auf dem Gelände der Agip-Tankstelle an der B 6 ein dunkler Pkw beobachtet. Im Fahrzeug hielten sich mehrere Personen auf. Ob es sich hierbei um die Räuber handelte, ist unklar. Bei dem Auto soll es sich um ein neueres Modell handeln, vermutlich um einen Opel Astra. Die angebrachten Kennzeichen sollen zudem mit „WI“ beginnen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Personen beziehungsweise Fahrzeuge oder den beschriebenen Pkw in Jenkwitz und Umgebung beobachtet haben oder andere sachdienliche Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum (Telefon 03581 468-100) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz
09.05.2016, 07:15 Uhr

Am Montagmorgen hat sich auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz in Fahrtrichtung Dresden ein Unfall ereignet, bei dem fünf Fahrzeuge beteiligt waren. Der 26 jährige Fahrer eines VW T4 bemerkte offenbar zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staute und fuhr auf einen stehenden Renault Master (Fahrer 40) in der rechten Spur auf. In der weiteren Folge geriet der Transporter nach links und stieß dort mit einem stehenden BMW (Fahrer 38) und einem weiteren VW Kleintransporter (Fahrer 38) zusammen. Durch die Kollisionen geriet der T4-Fahrer schließlich wieder zurück in die rechte Spur und prallte dort gegen den Auflieger eines Sattelzuges (Fahrer 32). Der 26-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und die Räumarbeiten musste die BAB 4 zeitweise vollständig gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Burkau abgeleitet. Gegen 10:00 Uhr waren alle Hindernisse beseitigt und die Autobahn wieder frei befahrbar. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Tankstelle

Großdubrau, Ernst-Thälmann-Straße
07.05.2016, 18:30 Uhr - 08.05.2016, 07:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in eine Tankstelle an der Ernst-Thälmann-Straße in Großdubrau eingebrochen. Aus dem Verkaufsraum entwendeten die Täter diverse Zigarettenschachteln und -stangen. Der Stehschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt, der Sachschaden auf etwa 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker war im Einsatz und sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Schuppen abgebrannt

Bautzen, Dieselstraße
08.05.2016, 15:10 Uhr

Am Sonntagnachmittag sind an der Dieselstraße in Bautzen zwei aneinandergrenzende Schuppen abgebrannt. In den Gebäuden standen ein alter Trabant samt Anhänger und zwei Notstromaggregate. Das Fahrzeug und die Geräte wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Ein weiterer angrenzender Schuppen wurde durch die Flammen beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Warum der Brand ausbrach, ist gegenwärtig noch ungeklärt, die Kriminalpolizei ermittelt. Ein Brandursachenermittler wird den Ort im Verlaufe des Montags untersuchen. (ts)


Vandalen beschädigen Smart

Ottendorf-Okrilla, Waldgebiet zwischen Bergstraße und Kiesgrube
08.05.2016, 21:40 Uhr - 22:50 Uhr

Unbekannte haben am Sonntagabend in Ottendorf-Okrilla einen Smart beschädigt. Das Fahrzeug stand in einem Waldgebiet zwischen der Bergstraße und der Kiesgrube, die Nutzer waren auf einem Spaziergang. Die Vandalen brachen die Außenspiegel ab, verbogen die Scheibenwischer, rissen die Kennzeichen ab und traten offenbar gegen die Karosserie. Der Schaden an dem Pkw wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Gelegenheit macht Diebe

Steina, Elstraer Straße
08.05.2016, 18:00 Uhr - 18:20 Uhr

Diebe waren am Sonntagabend auf der Elstraer Straße in Steina unterwegs. Aus einem unverschlossenen Toyota entwendeten die Unbekannten eine Handytasche mitsamt persönlichen Dokumenten und einer EC-Karte. Nicht weit von dem Pkw entfernt ließen die Täter zudem die beiden entstempelten Autokennzeichen BIW-S 363 aus einer offenen Garage mitgehen. Die Höhe des Stehlschadens konnte noch nicht genau beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)

 

Diebstahl aus Kleingartenanlage

Hoyerswerda, Ackerstraße
07.05.2016, 20:00 Uhr - 08.05.2016, 10:30 Uhr

In der Nacht von Samstag zu Sonntag waren Diebe in Hoyerswerda in einer Kleingartenanlage unterwegs. Die Unbekannten stahlen aus der Sparte an der Ackerstraße eine Teichpumpe und eine Deko-Figur. Der Stehlwert wird mit etwa 220 Euro angegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)


Pkw gegen Rettungswagen

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
08.05.2016, 09:55Uhr

In Hoyerswerda stießen am Sonntagvormittag ein Pkw und ein Rettungswagen zusammen. Ein 77-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Albert-Einstrein-Straße. Als der Mann mit seinem Daimler-Benz nach links in Richtung Lausitz-Center abbiegen wollte, beachtete er offenbar den sich von hinten nähernden, mit Blaulicht und Sondersignal fahrenden, Rettungswagen (Fahrer 29) nicht. Es kam zum Unfall. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (mk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unfall mit Straßenbahn

Görlitz, Friedhofstraße
08.05.2016, 06:30 Uhr

Am Sonntagmorgen sind auf der Friedhofstraße in Görlitz eine Straßenbahn und ein Pkw zusammengestoßen. Offenbar hatte der 49-jährige Dacia-Fahrer die von links kommende Bahn (Fahrerin 61) nicht ausreichend beachtet. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, verletzt wurde niemand. An der Straßenbahn konnten keine Schäden festgestellt werden. Der Sachschaden am Dacia wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. (ts)


Nach Fenstersturz verstorben

Görlitz, Martin-Ephraim-Straße
08.05.2016, 23:30 Uhr

Am späten Sonntagabend eilten Polizei und Rettungsdienst auf die Martin-Ephraim-Straße in Görlitz. Ein 58-Jähriger war dort aus seiner Wohnung in der vierten Etage gestürzt. Rettungskräfte verbrachten den Mann in ein Krankenhaus, wo er kurz darauf an seinen schweren Verletzungen verstarb.  Die Kriminalpolizei untersucht den Vorfall. Nach den ersten Erkenntnissen war der 58 Jährige offenbar ohne Fremdeinwirkung vom Balkon gestürzt. Ein Suizid kann nicht ausgeschlossen werden. (ts)


Golf gestohlen

Zittau, Albert-Schweitzer-Straße
07.05.2016, 18:00 Uhr - 08.05.2016, 17:00 Uhr

Ein grauer VW Golf V wurde in der Nacht zum Sonntag in Zittau gestohlen. Das neun Jahre alte Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen ZI-JH 608 parkte an der Albert-Schweitzer-Straße. Der Zeitwert des Autos wurde mit rund 7.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt, nach dem Pkw wird international gefahndet. (ts)


VW T5 verschwindet

Oybin, Kelchstein
08.05.2016, 11:00 Uhr - 18:45 Uhr

Ein roter VW T5 ist am Sonntag in Oybin verschwunden. Das elf Jahre alte Fahrzeug parkte am Kelchstein. Der Wert des Autos wurde mit rund 17.000 Euro beziffert. Im Pkw befanden sich zudem persönliche Gegenstände im Wert von etwa 1.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem T5 mit den amtlichen Kennzeichen CB-AC 134 wird international gefahndet. (ts)


Navi gestohlen

Olbersdorf, Am Bahnhof Bertsdorf
07.05.2016, 22:00 Uhr - 08.05.2016, 08:30 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zum Sonntag an einem VW T5 in Olbersdorf zu schaffen gemacht. Das Fahrzeug parkte Am Bahnhof Bertsdorf. Aus dem Pkw entwendeten die Täter ein mobiles Navigationsgerät der Marke Tom Tom und ein Handyladekabel. Die Diebe manipulierten auch am Zündschloss des Autos. Es gelang ihnen aber offenbar nicht, den VW zu starten. Der Stehlschaden wurde mit etwa 150 Euro beziffert. Der Sachschaden am T5 beträgt rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Polizei ermittelt wegen mutmaßlicher Unfallflucht

Weißwasser, Neuteichweg
08.05.2016, 15:00 Uhr

Am Neuteichweg in Weißwasser wurde Sonntagnachmittag ein Mann auf einen Knall aufmerksam, woraufhin er aus dem Fenster sah. Er bemerkte einen Radfahrer, der an einem parkenden Auto hockte und vermutlich gegen den Wagen gefahren war. Der Mann bat den Radler, vor Ort zu bleiben. Jedoch vergebens, der Radfahrer entfernte sich. Wenig später konnte der Zeuge den Radler am Turmcafé stellen und der Polizei übergeben. Ersten Schätzungen nach entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden von circa 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen den 18-Jährigen wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (pd)


Seniorin verwechselt vermutlich Gas mit Bremse

Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße, Parkplatz
08.05.2016, 10:30 Uhr

Eine 81-jährige Mercedes-Fahrerin wollte Sonntagvormittag auf dem Parkplatz oberhalb des Krankenhauses an der Karl-Liebknecht-Straße in Weißwasser vorwärts einparken. Dabei verwechselte die Dame vermutlich Gas und Bremse. Ihr Wagen stieß gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Mazda, geriet dann über den Bordstein der Parkplatzbegrenzung und kollidierte schließlich mit einem Verkehrsschild. Dieses wurde ebenfalls beschädigt. Der Gesamtunfallschaden wurde mit rund 3.500 Euro beziffert. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen