1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

VW kollidierten an Einmündung

Medieninformation: 262/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 10.05.2016, 10:00 AM Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Polizei sucht nach mehreren Straftaten Zeugen

(SR/Gö) Am Montag (9. Mai 2016), gegen 17.50 Uhr rief man die Polizei in die Bergstraße. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes waren aus einer Personengruppe heraus Sieg-Heil-Rufe zu hören. Die Polizisten erfassten die Personalien von zehn anwesenden Personen (Geschlecht und Alter sind der Pressestelle derzeit nicht bekannt), erteilten ihnen Platzverweise und nahmen eine Anzeige auf.
Gegen 19.45 Uhr soll dann aus einer Gruppe von sechs Personen heraus am Schlossteich in Höhe der Hundewiese der Hitler-Gruß gezeigt worden sein. Nach ersten Erkenntnissen kam es dann dort nach einer Beleidigung zwischen einem 17-Jährigen und einem jungen Mann aus der Gruppe zu einer Körperverletzung. Der 17-Jährige gab an, von einem etwa gleichaltrigen, 1,70 bis 1,80 Meter großen, schlanken Mann aus der Gruppe geschlagen worden zu sein. Der Täter soll ein Basecap und eng anliegende Jeans getragen haben. Auffällig waren zwei weiße sogenannte „Tunnel“ als Ohrschmuck. Eine Tatortbereichsfahndung der Polizei führte nicht zum Ergreifen des Täters. Der 17-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Straftaten in Zusammenhang stehen? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizei in Chemnitz.

Stadtgebiet – Verkehrskontrolle

(Kg) Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz führten am gestrigen Montag auf den Radwegen im Bereich Kappelbachgasse/Schillstraße, Brückenstraße und Zwickauer Straße Kontrollen der Radfahrer durch. Von insgesamt 67 kontrollierten Radfahrern gab es bei 60 Beanstandungen. Bei vier Radfahrern stellten die Beamten fehlende Bremsen fest, 53mal fehlten lichttechnische Einrichtungen, 1mal gab es einen Verstoß gegen den Leinenzwang beim Mitführen eines Hundes und 2mal missachteten die Radfahrer das „Rot“ an der Ampel.

 OT Borna-Heinersdorf – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Gegen 21.15 Uhr befuhr am Montagabend die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Ford die Wittgensdorfer Straße in Richtung Leipziger Straße. Dabei stieß der Ford gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw Citroën. Es entstand Sachschaden an den beiden Pkw in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. Die 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

 OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

(Kg) Ungefähr 400 Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Süd fuhr am Montag, gegen 11.20 Uhr, der 80-jährige Fahrer eines Pkw Toyota auf der Richtungsfahrbahn Hof auf einen Pkw Hyundai (Fahrer: 71). Durch den Anstoß wurde der Hyundai noch auf einen Pkw VW (Fahrer: 37) geschoben. Der Toyota-Fahrer und die Beifahrerin (67) des Hyundai wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der an den drei Pkw entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro.

 OT Siegmar – VW kollidierten an Einmündung

(Kg) Am Montagabend befuhr gegen 18.20 Uhr der 49-jährige Fahrer eines Pkw VW die Zwickauer Straße landwärts. Kurz vor der Gaußstraße setzte der 49-Jährige den rechten Blinker. Daraufhin fuhr der 42-jährige Fahrer eines Pkw VW von der Gaußstraße nach rechts auf die bevorrechtigte Zwickauer Straße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der 49-jährige VW-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Den Führerschein des 49-Jährigen stellten die Beamten sicher.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Wechselburg – Garagenbrand forderte einen Verletzten

(Ry) Aus noch unklarer Ursache ging in der Nacht zu Dienstag, gegen 2.40 Uhr, eine Garage in Mutzscheroda in Flammen auf, weswegen Rettungskräfte und Polizei alarmiert wurden. In der Garage befanden sich eine Simson Schwalbe und ein Anhänger, die durch das Feuer zerstört wurden. An einem ebenfalls darin abgestellten VW Golf wurde das Heck durch Flammen und Hitze beschädigt. Der Besitzer (28) der Garage hatte offenbar zunächst noch versucht, den Brand selber zu löschen. Dabei wurde er schwer verletzt und schließlich mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Garagenbrand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. Brandursachenermittler werden im Laufe des Tages ihre Arbeit vor Ort aufnehmen.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Pkw erfasste Radfahrer

(Kg) Von der B 169 kommend nach rechts auf die Mastener Straße (B 175) in Richtung Hartha fuhr am Montag, gegen 16.10 Uhr, ein Pkw. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf dem Radweg der B 175 in Richtung Döbeln fahrenden Radfahrer, der leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. Nähere Angaben zum Pkw-Typ bzw. dem Alter der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Döbeln – Kollision an Einmündung

(Kg) Vom verkehrsberuhigten Bereich der Großen Kirchgasse nach rechts auf die Kleine Kirchgasse fuhr am Montag, gegen 14 Uhr, die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Seat. Dabei kollidierte der Seat mit einem vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrer: 18). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Gegen Tonne gefahren

(Kg) Auf dem Gehweg der Weberstraße war am Montagabend, gegen 19 Uhr, ein 19-jähriger Radfahrer unterwegs. Dabei stieß der 19-Jährige mit einer auf dem Gehweg stehenden Mülltonne zusammen, stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden entstand keiner.

Lichtenau/OT Krumbach – Beim Ausweichen Mast gestreift

(Kg) Die 35-jährige Fahrerin eines Renault-Kleinbusses befuhr am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, die Fabrikstraße aus Richtung Zschopautal. Etwa 100 Meter vor der Einmündung Biensdorfer Straße wich sie einem über die Straße wechselndem Reh aus, wobei der Renault nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen Telefonmast streifte. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einen Zusammenstoß zwischen dem Kleinbus und dem Tier gab es nicht.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Streit endete mit Polizeigewahrsam

(Gö) In der Bahnhofstraße kam die Polizei am Montagabend, kurz nach 22 Uhr, zum Einsatz. Zwei Männer (40, 37) waren in Streit geraten, der in Handgreiflichkeiten endete. Der 40-Jährige soll versucht haben den 37-Jährigen mit einer Flasche zu schlagen. Dieser blieb unverletzt. Die Polizei nahm den augenscheinlich alkoholisierten 40-Jährigen vorrübergehend in Gewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Lauter-Bernsbach – Beim Losfahren Fußgänger erfasst

(Kg) Rückwärts vom Fahrbahnrand der Heinrich-Heine-Straße in Lauter fuhr am Montagabend, gegen 22.05 Uhr, ein 32-jähriger Autofahrer los und erfasste dabei einen Fußgänger (50). Danach stieß der 32-Jährige mit seinem Pkw noch gegen einen parkenden Pkw VW. Der Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Baum gesprengt? /Zeugen gesucht

(Gö) Polizisten stellten am Montagvormittag in der Alten Stollberger Straße nahe der Autobahn einen beschädigten Baum fest. Der etwa
25 Zentimeter starke Baumstamm war zersplittert. Im Umkreis von etwa 10 Metern lagen Baumreste. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.
Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten oder kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Stollberg unter Telefon 037296 90-0.

Nederwürschnitz – VW auf VW

(Kg) Gegen 11.10 Uhr fuhr am Montag die 26-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Hohensteiner Straße (B 180) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrer: 31). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Stollberg/OT Raum – Auf Haltenden gefahren

(Kg) Auf der Meistereistraße (S 255) fuhr am Montag, gegen 11.45 Uhr, der 52-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Skoda (Fahrerin: 66). Verletz wurde bei dem Unfall niemand. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad/OT Wiesa – Kollision beim Überholen

(Kg) Von der Freiberger Straße (B 101) nach links in einen Feldweg zu einem Hausgrundstück bog am Montag, gegen 9.45 Uhr, der 63-jährige Fahrer eines Traktors mit Anhänger ab. Gleichzeitig überholte der 66-jährige Fahrer eines Pkw VW den Traktor. Als er den abbiegenden Traktor bemerkte, bremste er und wich nach rechts aus. Dabei geriet der VW ins Schleudern und stieß gegen eine Ecke des Anhängers. Der VW-Fahrer wurde bei dem Unfall nach dem derzeitigen Erkenntnisstand leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Bärenstein – Wildunfall

(Kg) Die Richterstraße aus Richtung Cranzahl in Richtung B 95 befuhr am Montagmittag, gegen 11.45 Uhr, der 57-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Als ein Reh über die Straße wechselte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Tier, wobei Sachschaden am Audi in Höhe von ca. 3 000 Euro entstand. Das Reh überlebte den Unfall nicht.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020