1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ford ist fort

Medieninformation: 277/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 17.05.2016, 2:50 PM Uhr

Chemnitz


OT Kappel – Ford ist fort

(Gö) Ein in der Straße Usti nad Labem abgestellter Pkw Ford ist über Nacht gestohlen worden. Zwischen Montagabend, gegen 18 Uhr, und Dienstagmorgen, gegen 9 Uhr, verschwand der schwarze Mondeo. Der Schaden beläuft sich auf über 22.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen.

Stadtzentrum – Trennschleifer aus Bauwagen gestohlen

(Gö) Eine Baustelle in der Reitbahnstraße suchten Einbrecher über das Pfingstwochenende heim. Zwischen Freitagnachmittag und Dienstagmorgen waren Unbekannte in einen Bauwagen eingebrochen und hatten einen Trennschleifer von „Stihl“ entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1 600 Euro geschätzt.

OT Altchemnitz/OT Rottluff – Sprayer am Werk

(Gö) In der Annaberger Straße waren Sprayer an einem Firmengebäude zugange. Zwischen Samstagnachmittag und Dienstagmorgen wurden drei Graffiti in Form von nicht lesbaren Schriftzügen angebracht. Über 50 Quadratmeter hatte man beschmiert. Die Höhe der Kosten zur Beseitigung der Graffiti sind noch nicht bekannt.
Auch an eine Hausfassade in der Limbacher Straße sprühten Unbekannte nicht definierbare Schriftzüge. Zwischen Donnerstag und Montag hatte man hier rund 30 Quadratmeter der Fassade beschmiert. Der Schaden wird in diesem Fall mit ca. 1 000 Euro beziffert.

OT Sonnenberg – Fußgängerin verletzt

(Ry) Zu einem Verkehrsunfall in der Yorckstraße wurden Polizei und Rettungsdienst am Dienstag, gegen 10.30 Uhr, gerufen. Beim Rückwärtsfahren eines Mercedes-Transporters übersah dessen Fahrer (34) vermutlich eine 75-jährige Fußgängerin. Die Seniorin sprang zur Seite, stolperte offenbar und zog sich beim Sturz leichte Verletzungen zu. Zu einem Zusammenstoß zwischen der Fußgängerin und dem Transporter kam es nicht. Sachschaden entstand keiner.

OT Reichenbrand – Kollision an Kreuzung

(Ry) Am Dienstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, befuhr der Fahrer (57) eines Pkw Renault die Reichenbrander Straße aus Richtung Talstraße kommend. An der Einmündung zur Jagdschänkenstraße beabsichtigte der 57-Jährige nach links abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Ford (Fahrerin: 58), welcher aus Richtung Neue Straße kam. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 5 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Büroräume durchsucht

(Gö) In Büroräume einer Firma in der Schlachthofstraße sind in der Zeit zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen Unbekannte eingebrochen. Mehrere Türen hatte man aufgehebelt und in den Räumen nach Brauchbarem gesucht. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten die Einbrecher einen Fernseher, eine Festplatte, ein Notebook und einen Tresor. Der Gesamtschaden summiert sich auf über 8 000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Raschau-Markersbach – Hund beim Gassigehen zu Schaden gekommen/Zeugengesuch

(Gö) Wie der Polizei am Dienstag bekannt wurde, war eine Hundebesitzerin (26) am Pfingstsonntag (15. Mai 2016) mit ihrem Hund auf den Feldwegen Am Langenberger Weg und Emmlerweg spazieren. Kurze Zeit später litt der Mischlingshund an Erbrechen. Ein Tierarzt behandelte ihn daraufhin wegen des Verdachts auf Vergiftung. Ob der Hund beim Gassigehen möglicherweise ausgelegte Giftköder oder andere Substanzen gefressen hat, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat an den genannten Örtlichkeiten Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten? Hinweise werden unter Telefon 03771 12-0 im Polizeirevier Aue entgegen genommen.

Revierbereich Marienberg

Gornau – Diesel abgezapft

(Ry) Unbekannte Diesel-Diebe machten sich in der Zeit von Freitagabend bis Dienstagmorgen auf einer Baustelle an der S 235 nahe der Auffahrt zur B 174 an einem dort abgestellten Bagger sowie einem Lkw (Fahrzeughersteller der Pressestelle derzeit nicht bekannt) zu schaffen. Die Täter brachen gewaltsam die Tankdeckel auf und zapften aus beiden Fahrzeugen insgesamt 450 Liter Diesel ab. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Wer hat Bahnschranke beschädigt?/Zeugen gesucht

(Ry) Ein bisher unbekannter blauer Sattelschlepper befuhr am 13. Mai 2016, gegen 9.35 Uhr, die Chemnitzer Straße aus Richtung Meinersdorf kommend. Am Bahnübergang der Citybahn soll das Lkw-Gespann die sich zu diesem Zeitpunkt schließende Bahnschranke beschädigt und anschließend die Fahrt unerlaubt fortgesetzt haben. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zum Unfallverursacher und/oder dem Sattelschlepper machen? Wer oder welche Firma wurde am besagten Tag im Umfeld des Unfallortes von einem blauen Sattelschlepper mit weißer Aufschrift beliefert? Hinweise erbittet das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020