1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gartenmöbel im Trend/Auseinandersetzung vor einem Dönergeschäft/Auseinandersetzung vor einem Dönergeschäft

Verantwortlich: Uwe Voigt
Stand: 17.05.2016, 3:00 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Bargeld aus Automaten entwendet        

Ort: Leipzig-Lößnig, Siegfriedstraße
Zeit: 15.05.2016, 00:30 Uhr bis 05:00 Uhr

Unbekannte drangen in die Diensträume eines Unternehmens ein und brachen den Kaffeeautomaten auf. Daraus stahlen sie das Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Ein Mitarbeiter (30) hatte die Polizei gerufen. Der Gesamtschaden ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Übers Fenster eingestiegen …
        

Ort: Leipzig-Lindenau, Georg-Schwarz-Straße
Zeit: 13.05.2016, 18:00 Uhr bis 14.05.2016, 04:55 Uhr

… waren wohl über Nacht unbekannte Einbrecher in eine Bäckerei. Drinnen traten sie noch eine Tür auf. Anschließend durchsuchten sie alle Räumlichkeiten, die Schränke und das Mobiliar. Sie stahlen nach erstem Überblick eine niedrige dreistellige Summe, zwei Bleche mit diversem Kuchen sowie fünf Pakete Kaffee. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit etwa 220 Euro angegeben. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)


In Büro eingebrochen  
        

Ort: Leipzig-Schönefeld, Gorkistraße
Zeit: 13.05.2016, 20:00 Uhr bis 14.05.2016, 07:30 Uhr

Mittel Aufdrücken einer Glasschiebetür drangen unbekannte Täter in ein Geschäft ein, durchsuchten alles und stahlen mehrere Schulranzen, eine größere Anzahl Kugelschreiber sowie eine unbekannte Anzahl von Paketen eines Versandhandels. Die Höhe des Stehlschadens beträgt ca. 8.000 Euro. Der Inhaber (44) hatte die Polizei gerufen. Kripobeamte ermitteln. (Hö)


Einbruch in Gaststätten
                                
Ort: Leipzig Mockau, Gontardweg  
Zeit: 14.05.2016, 22:00 Uhr – 15.05.2016, 08:35 Uhr
                         
Ort: Leipzig Grünau, Karlsruher Straße
Zeit: 15.05.2016, 05:00 Uhr – 09:30 Uhr
                           
Ort: Leipzig Paunsdorf, Am Vorwerk
Zeit: 14.05.2016, 23:00 Uhr – 15.05.2016, 11:30 Uhr
                           
Ort: Leipzig, Volkmarsdorf, Torgauer Straße
Zeit: 13.05.2016, 20:00 Uhr – 14.05.2016, 03:30 Uhr

Im Stadtgebiet mussten Betreiber von Gaststätten mehrere Einbrüche zur Anzeige bringen. In Mockau hebelten unbekannte Einbrecher in der Samstagnacht ein Fenster zum Gartenlokal auf, drangen in die Räume ein, durchsuchten diese und entwendeten Tabakwaren und die Tageseinnahmen in unbekannter Höhe. In Grünau brachen Unbekannte am Sonntagmorgen die Eingangstür einer Gaststätte in der Karlsruher Straße auf. Einmal mit Brechwerkzeug zu Gange, machten sie sich noch am Geldspielautomaten zu schaffen. Als dieser ebenfalls aufgebrochen war, entnahmen sie die Geldkassette mit einem unbekannten Bargeldbetrag. In Paunsdorf suchten Diebe in der Nacht zum Sonntag ein geschlossenes Bistro durch ein Fenster heim. Sie entwendeten Bargeld unbekannter Höhe, mehrere Messer und Spirituosen. Schon in der Nacht zuvor warfen Einbrecher einen Gullydeckel in die Scheibe der Eingangstür einer Spielothek in der Torgauer Straße. Sie leerten die Münzen aus einem Geldspielautomaten. Der Schaden ist nicht bekannt. In allen Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. (Ber)


Gartenmöbel im Trend  
                                      

Ort: Leipzig Probstheida, Prager Straße
Zeit: 13.05.2016, 19:30 Uhr – 14.05.2016, 08:00 Uhr
 
Das wärmere Wetter lockt viele Garten- und Balkonliebhaber auf den Plan. Für viele Zeit, die Gartenmöbel zu erneuern. Allerdings ruft das Wetter nicht nur zahlende Kunden auf den Plan, sondern auch die, die sich unrechtmäßig der Outdoor-Möbel bemächtigen wollen. In einem Einrichtungsmarkt auf der Prager Straße überkletterten in der Nacht zum Samstag Unbekannte den Zaun, durchtrennten die Ketten, mit denen die Ausstallungsstücke gesichert waren. Es wurden mehrere Gartenmöbel im vierstelligen Wert entwendet. (Ber)


Mit dem Räuber getanzt 

                        
Ort: Leipzig, Nikolaistraße
Zeit: 14.05.2016, 04:45 Uhr

Während ein 51-Jähriger den Nikolaikirchhof überquerte, wurde er von drei Männern südländischen Typs angetanzt und seines Smartphone beraubt. Direkt vor der Nikolaikirche begann einer der drei immer wieder engen Körperkontakt zu suchen. Daraufhin wies der 51-Jährige ihn zurecht, diese Aufdringlichkeiten zu lassen. Er erklärte die Masche zu kennen. Daraufhin ließ der Unbekannte vorerst ab. Doch dafür griff ein anderer der beiden zu und gingen nicht zimperlich vor. Hals und Mund hielten sie ihm zu, so dass er kaum mehr Luft bekam und nicht um Hilfe rufen konnte. Obwohl er sich wehrte, durchsuchte zwischenzeitlich die anderen beiden seine Taschen. Als sie seines Mobiltelefones habhaft waren, verschwanden sie in unbekannte Richtung.


Später beschrieb er die Personen folgendermaßen:

der Große

- mindestens 180 - 187 cm
- längere Haare, bis in den Nacken, wellig, schwarz
- um die 30 Jahre alt
- normale Statur
- dunkle Jacke
- nordafrikanischen Typs

die beiden "Kleinen"

- ca. 170 cm groß,
- normale Statur
- um die 30 Jahre alt
- nordafrikanischen Typs

Die Polizei ermittelt nun wegen Raubes. (MB)


Brutal überfallen 
           

Ort: Leipzig, Alte Salzstraße
Zeit: 15.05.2016, 20:00 Uhr

Mit einem Tritt gegen das Vorderrad seines Fahrrades beförderten drei Männer einen 28-Jährigen aus dem Sattel. Noch am Boden liegend zückte der Gefallene sein Smartphone und wollte die Polizei zur Hilfe rufen. Doch einer der drei Unbekannten entriss ihm das hochwertige Telefon – dann verschwanden die Räuber in unbekannte Richtung. Die Polizei ermittelt. (MB)


Auseinandersetzung vor einem Dönergeschäft      
                

Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönfeld, Dresdner Straße 
Zeit: 16.05.2015, 21:15 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache/Motiv kam es vor einem Dönergeschäft zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Syriern. Dabei wurde ein 26-jähriger Syrier durch mehrere Täter geschlagen und getreten. Die mittlerweile informierte Polizei traf nach wenigen Minuten ein und die Täter flüchteten in unterschiedliche Richtungen. Der Polizei gelang es trotzdem, zwei Täter (17, 33) aus Syrien im Zuge der Tatortbereichsfahndung zu stellen. Der 26-Jährige erlitt mehrere Hämatome, Kopfverletzung und eine Schnittverletzung. Er wurde medizinisch betreut und sofort in ein Krankenhaus gefahren. (Vo)


Diebstahl Fahrzeug    
                                 

Ort: Leipzig, OT Gohlis, Ehrensteinstraße 
Zeit: 13.05.2016, 19:00 Uhr – 14.05. 2016, 08:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise einen abgestellten schwarzen BMW X5 im Wert von ca. 20.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


Brand eines Transporters
                     

Ort: Leipzig, OT Probstheida, Chemnitzer Straße 
Zeit: 14.05.2016, 00:15 Uhr

Durch einen Hinweisgeber wurde bekannt, dass auf einen Parkplatz eines Baumarktes ein abgestellter Transporter in Brand geraten ist. Der Transporter brannte vollständig aus. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Brandursachenermittler nehmen am heutigen Tag die Untersuchung zur Brandursache auf. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus.(Vo) 


Landkreis Leipzig

Audi geklaut      

Ort: Groitzsch, Leipziger Straße
Zeit: 15.05.2016, 06:30 Uhr bis 16.05.2016, 06:30 Uhr

Vom Gelände eines Autohandels stahl ein Unbekannter zwischen Sonntag und Montag einen gesichert abgestellten grauen Audi TT ohne amtliches Kennzeichen, Erstzulassung 2001, im Wert von ca. 9.000 Euro. Der Eigentümer (45) rief die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Hochwertige Werkzeuge gestohlen      
   

Ort: Borna, Am Wilhelmschacht
Zeit: 14.05.2016, 15:00 Uhr bis 16.05.2016, 13:30 Uhr

Unbekannte Täter gelangten durch Aufschneiden eines Zaunes auf das Firmengrundstück. Dort öffneten sie mehrere verschlossen abgestellte Fahrzeuge und stahlen daraus hochwertige Werkzeuge einer bekannten Marke im Wert einer fünfstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens wurde mit einer mittleren vierstelligen Summe angegeben. Der Firmeninhaber (43) hatte die Polizei in Kenntnis gesetzt. Kripobeamte des Reviers Grimma haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Einbrecher im Einkaufsmarkt     
      

Ort: Groitzsch
Zeit: 13.05.2016, 22:00 Uhr bis 17.05.2016, 03:00 Uhr

Übers Wochenende drangen unbekannte Täter in einen Einkaufsmarkt ein. Mit Steinen zerstörten sie die Glaseingangstür und durchsuchten dann sämtliche Räumlichkeiten. Anschließend öffneten sie gewaltsam eine Glasvitrine und entwendeten nach erstem Überblick eine unbekannte Menge an Zigaretten sowie diverse technische Geräte. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit ca. 3.000 Euro angegeben, während der Sachschaden mit etwa 5.000 Euro beziffert wurde. Die Ermittlungen laufen. (Hö)


Auf frischer Tat ertappt     
            

Ort: Brandis
Zeit: 14.05.2016, 00:05 Uhr

Beim Versuch ins Büro eines Einkaufsmarktes einzubrechen, ging der Polizei Samstagnacht ein 27-Jähriger ins Netz. Der Langfinger hatte bereits begonnen ein Loch mit einem Vorschlaghammer in die Bürowand zu schlagen, doch da der Tresor direkt an dieser Stelle stand, gelang es ihm nicht. Zwischenzeitlich hatte der Alarm von ihm unbemerkt, ausgelöst und die Gesetzeshüter auf den Plan gerufen. Mit Blaulicht und Sondersignal waren diese zum Tatort gerauscht, um sich die Sache genauer anzusehen. Auf den ersten Blick war für sie nichts Ungewöhnliches zu erkennen - keine Einbruchsspuren. Doch dann entdeckten sie die losen Ziegel auf dem Dach und ein Kopf lugt für den Bruchteil einer Sekunde unter ihnen hervor. Nun war alles klar: Ein Unberechtigter „geisterte“ im Einkaufsmarkt herum und hatte sich über das Dach in den Markt „geschlichen“. Daraufhin durchsuchten die Gesetzeshüter den Markt und bekamen von einem Vierbeiner Unterstützung. Vorerst fanden sie weder im Verkaufsraum noch im Lagerbereich jemanden, allerdings wurden sie wenig später auf dem Dachboden fündig. Sie entdeckten den Dieb (27) unter einer Dämmungsmatte, wo er sich versteckt hielt. Nachdem er hinter dieser hervorgezogen und namentlich bekannt gemacht war, klickten die Handschellen. Der 27-Jährige war durchaus ein alter Bekannter, so dass er vorläufig festgenommen und am Tag auf Antrag der Leipziger Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt wurde. Dieser erließ wegen des dringenden Tatverdachtes des Diebstahls im besonders schweren Fall Haftbefehl und setzte ihn umgehend in Vollzug. Die Polizei ermittelt. (MB)


Tätliche Auseinandersetzung  

Ort: Borna, Sachsenallee,  
Zeit: 14.05.2016, 00:10 Uhr

Ein 33-jähriger pakistanischer Staatsbürger wurde im Beisein eines  Landsmannes in Höhe der Bushaltestelle „ Am breiten Teich“ aus einer Gruppe von vier deutschen Männern heraus angegriffen und von mindestens zwei Männer geschlagen und getreten. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten zwei der vier Täter gestellt und bekannt gemacht werden. Beide Tatverdächtige (28, 26) sind bereits als Täter von politisch–motivierten Straftaten bekannt. Während der polizeilichen Maßnahmen beschimpften und beleidigten die beiden die eingesetzten Beamten mit üblen Worten und unflätigen Bemerkungen.
Der Geschädigte wurde anschließend in ein Krankenhaus gefahren und dort ambulant behandelt Er erlitt Schmerzen und Prellungen. Die Beamten des Dezernates Staatsschutz haben die weiteren Ermittlungen übernommen. (Vo)


Einbruch in Landschaftsbaufirma    
                          

Ort: Markranstädt; OT Kulkwitz,Gewerbeviertel
Zeit: 14.05.2016, 11:00 Uhr - 16.05.2016, 13:30 Uhr

Am langen Wochenende nutzten Einbrecher in Kulkwitz die lange Abwesenheit der Mitarbeiter einer Dienstleistungsfirma zu einem Bruch. Erst am Sonntagmittag stellten Mitarbeiter fest, dass eine Halle und zwei Container auf dem Gelände mit Gewalt geöffnet und durchwühlt waren. Es fehlten nach erstem Überblick mehrere Benzinrasenmäher, -Laubbläser, Kettensägen und Elektrowerkzeuge. Der Gesamtschaden erreicht den fünfstelligen Bereich. (Ber) 


Landkreis Nordsachsen

Hochwertige Arbeitsmaschinen gestohlen                 

Ort: Torgau
Zeit: 16.05.2016; 17:00 Uhr – 17:30 Uhr

Als der Inhaber (45) eine Dachdeckerfirma Montagabend in seiner Firma nach dem rechten schaute, bemerkte er die offenstehende Tür zum Werkzeuglager. Das kam ihm sonderbar vor, so sah er genauer nach. Dabei stellte er fest, dass sämtliche Schränke durchwühlt und hochwertige Werkzeuge verschwunden waren. Zur Beute der Diebe gehörten unter anderem zwei Schussgeräte, ein Winkelschleifer, ein Batterieladegerät, Bohrmaschine, Dremel. Außerdem öffnete der Dieb zwei weitere Türen, die zu den Lagerhallen einer anderen Firma führten. Was aus ihnen fehlte konnte noch nicht benannt werden, ebenso stehen noch die Angaben zum Stehlschaden aus. Als die Gesetzeshüter später den Tatort besichtigten, entdeckten sie das aufgedrückte Fenster, durch welches die Diebe ganz offensichtlich eingestiegen waren. Nun wird wegen Diebstahl im besonders schweren Fall ermittelt. (MB)


Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Tödlich verunglückt      

Ort: BAB 14 in Richtung Halle, zwischen Anschlussstelle Grimma und Muldental- Nord
Zeit: 17.05.2016, 10:16 Uhr

Heute Vormittag kam es auf der A 14 in Richtung Magdeburg zu einem tragischen Unfall, bei dem ein Transporterfahrer (31) an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Der 31-Jährige war mit seinem Mercedes-Benz Sprinter zwischen der Anschlussstelle Grimma und Muldental-Nord auf einen tschechischen Lkw aufgefahren, der aufgrund eines Rückstaus entweder langsam rollte oder bereits stand. Am Fahrbahnrand fanden zu dem Zeitpunkt Wartungsarbeiten statt, weshalb der Fahrverkehr stockte. Durch den Aufprall  wurde der 31-Jährige eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die BAB 14 wurde Richtung Halle voll gesperrt. Autobahnmeisterei und Polizei organisierten die Sperrmaßnahmen und regelten die Umleitungen über die B 107. Weshalb der Transporterfahrer das Stauende zu spät erkannte ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.
Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können werden gebeten, sich an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 zu wenden. (MB)


Sonstiges

Vermisster wieder zurück!                

Der seit 7. Mai 2016 vermisst gemeldete Michael Rümeitis (54) ist bereits Freitagabend wohlbehalten am Leutzscher Rathaus angetroffen und zum „Maternus Pflegecentrum Maximillianstift“ zurück gebracht worden. Die Pressestelle bedankt sich für die Fahndungsunterstützung in den Medien und bittet um Löschung des versandten Bildes von Herrn Rümeitis. (MB)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand