1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

26-Jähriger mit Diebesgut gestellt

Medieninformation: 287/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.05.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

26-Jähriger mit Diebesgut gestellt

Zeit:     16.05.2016, gegen 23.00 Uhr
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Nach dem Hinweise eines Anwohners stellten Dresdner Polizeibeamte in der Nacht zum Montag einen 26-Jährigen an der Weesensteiner Straße, der mit einem gestohlen Kleinkraftrad unterwegs war und noch weiteres Diebesgut bei sich hatte.

Einem Anwohner war auf der Weesensteiner Straße ein Mopedfahrer aufgefallen, der auffallend hin und her fuhr und anschließend mehrfach in ein Haus ging. Alarmierte Polizeibeamte gingen dem Hinweis nach und stellen auf der Weesensteiner Straße ein Kleinkraftrad Piaggio Vespa fest. Eine Überprüfung ergab, dass das Moped vom 14. Mai zum 15. Mai 2016 vom Wallgäßchen gestohlen worden war. Kurz darauf erschien ein junger Mann, bei dem es sich offenbar um den Fahrer handelte.

Die Beamten kontrollierten den 26-jährigen Dresdner. Dabei fanden sie ein Mobiltelefon, welches in Fahndung stand. Es war neben anderen Elektronikartikeln am 12. Januar bei einem Einbruch aus einer Wohnung an der Hans-Sachs-Straße gestohlen worden. Desweiteren hatte er eine Servicecard einstecken, die mit einer Geldbörse im Tagesverlauf des 21. April aus einem Büro an der Trachenberger Straße gestohlen worden war.

Die Polizisten nahmen den 26-Jährigen daraufhin vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresdner wurde er gestern einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Dresdner wurde in die JVA gebracht. (ju)

19-Jähriger beraubt

Zeit:     18.05.2016, gegen 00.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

In der vergangenen Nacht ist ein 19-Jähriger an der Hainstraße von zwei Unbekannten beraubt worden.

Das Duo hatte sich auf der Hainstraße, vermutlich in Höhe Theresienstraße, dem jungen Mann genähert und ihn geschlagen sowie getreten. Als er am Boden lag, raubten die Männer seine Tasche mit Handy, Bargeld, Geldkarten und persönlichen Gegenständen. Der 19-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Einer der Täter wurde als etwa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 180 cm groß beschrieben. Er trug dunkle Kleidung. Die Räuber sprachen untereinander deutsch.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben und weitere Angaben zu den unbekannten Räubern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer  (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Einbruch in Supermarkt

Zeit:     17.05.2016, 05.25 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Seidnitz

Im Verlauf des Pfingstwochenendes verschafften sich Unbekannte zunächst Zutritt zum Lagerbereich eines Supermarktes an der Bodenbacher Straße. Anschließend hebelten sie die Tür zum Verkaufsbereich auf und stahlen aus diesem eine noch unbekannte Menge an Tabakwaren, Spirituosen und Kaffee. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)


Landkreis Meißen

Einbruch in Büro

Zeit:     17.05.2016, 06.00 Uhr festgestellt
Ort:      Radebeul

Unbekannte sind in ein Büro an der Meißener Straße eingebrochen. Die Täter hebelten zwei Zugangstüren auf und durchsuchten im Anschluss die Räume. Aus einem Schrank stahlen sie einen kleinen Tresor. Was sich in diesem befand, ist nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wohnwagen gestohlen

Zeit:     17.05.2016, 16.45 Uhr festgestellt
Ort:      Altenberg

Unbekannte stahlen einen Wohnwagen der Marke Südwind von der Geisinger Straße. Der Zeitwert des Anhängers beträgt etwa 15.000 Euro. (ml)

Wegen fünf Flaschen Bier

Zeit:     17.05.2016, 15.00 Uhr festgestellt
Ort:      Altenberg, OT Bärenstein

Unbekannte brachen in ein Vereinsgebäude an der Müglitztalstraße ein. Die Täter hebelten ein Fenster des Gebäudes auf, durchsuchten die Räume und stahlen aus einem Lagerraum fünf Flaschen Bier im Wert von einigen Euro. Der entstandene Sachschaden liegt mit 1.000 Euro ungleich höher. (ml)

Einbruch in Vereinsgebäude

Zeit:     16.05.2016, 22.00 Uhr bis 17.05.2016, 09.00 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa., OT Niederottendorf

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in ein Vereinsheim an der Bischofswerdaer Straße ein. Die Täter zerschlugen ein Fenster und drangen in die Räume ein. Im Inneren brachen sie weitere Türen auf und durchsuchten das Mobiliar. In der Folge stahlen sie eine leere Geldkassette. Der entstandene Schaden beträgt etwa 550 Euro. (ml)

Zusammenstoß beim Rückwärtsfahren

Zeit:     17.05.2016, 12.05 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa.

Die Fahrerin (52) eines VW Golf fuhr auf dem Markt rückwärts und übersah dabei einen von hinten herannahenden Skoda Felicia (Fahrer 58). Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei entstand ein Schaden von insgesamt ca. 3.000 Euro. (ir)

Zwei Wildunfälle

Zeit:     17.05. 2016, 22.10 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa., OT Polenz

Der Fahrer (32) eines Renault war auf der Verbindungsstraße (S 159) zwischen Neustadt und Langenwolmsdorf unterwegs, als kurz nach der Einfahrt zu einem Gewerbegebiet ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Das Tier wurde von dem Wagen erfasst und starb. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Zeit:     17.05.2016, 22.40 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa., OT Langburkersdorf

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich auf der Hohwaldstraße. Ein VW Golf (Fahrer 58) war auf der Strecke unterwegs, als plötzlich ein Reh die Straße überquerte. Bei dem Zusammenstoß wurde das Tier tödlich verletzt. Am VW entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281