1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frauen sind durch unbekannte Täter angegriffen worden

Medieninformation: 288/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 23.05.2016, 9:50 AM Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz ist heute nur bis 16 Uhr besetzt.

 

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Polizei sucht Zeugen

(SR) In der Nacht zum Sonntag sind in zwei Fällen Frauen durch unbekannte Täter angegriffen worden.
Auf der Bergstraße, nahe der Mittelstraße, war am Sonntag (22. Mai 2016), gegen 0.15 Uhr, eine Frau mit einem Kinderwagen unterwegs, als hinter ihr ein Mann angerannt kam. Der Unbekannte hielt die Frau fest, zog sie in Richtung einer Grünfläche und bedrängte sie sexuell. Das Opfer rief um Hilfe und wehrte sich gegen den Angreifer, sodass dieser dann in die Mittelstraße flüchtete. Die Frau wurde bei dem Angriff nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Bei der Tat ist der Kinderwagen weggerollt und umgestürzt. Dabei ist der darin liegende Säugling augenscheinlich ebenfalls leicht verletzt worden.
Der Täter war maskiert, hatte kurze, rasierte Haare und war mit einem hellen T-Shirt und hellen Bermudashorts bekleidet. Der Mann soll ca. 1,85 Meter groß und kräftig gewesen sein.
In der Promenadenstraße, am Uferpark (Fußweg nahe des Spielplatzes an der Theunertstraße), ereignete sich am Sonntag (22. Mai 2016), gegen 1.30 Uhr, ein ähnlicher Fall. Hier war eine 21-jährige Frau unterwegs, als sie Schritte hinter sich hörte. Ein unbekannter Mann sprach die Frau nach ihren Angaben an, hielt sie nach einem kurzen Wortwechsel fest und berührte sie unsittlich. Die Frau wehrte sich gegen den Unbekannten, woraufhin dieser auf sie einschlug. Schließlich konnte die 21-Jährige, die bei dem Angriff leicht verletzt wurde, flüchten. Den Täter beschrieb sie folgendermaßen:
ca. 30 Jahre, 1,80 Meter groß und schlank. Der Mann soll dunkle Hautfarbe, dunkle, kurze, etwas lockige Haare und dicke Augenbrauen haben. Bekleidet war er mit einer hellen Jacke, dunkler Jeans und weißen Sportschuhen mit weißen Schnürsenkeln.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Straftaten in Zusammenhang stehen könnten und kann Hinweise zum Tathergang oder den Unbekannten geben? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 entgegen.
 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Buntmetalldiebe auf Baustelle unterwegs/Drei Tatverdächtige gestellt

(Gö) Ein Anwohner rief Sonntagnacht, gegen 22.30 Uhr, die Polizei in die Zuger Straße. Auf einer Baustelle hatte er Taschenlampenlicht gesehen. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung stellten Polizisten in der Bahnhofstraße zwei Männer (19, 31) und eine Frau (26) fest. Der 31-Jährige hatte einen Rucksack dabei, in dem sich mehrere Kupferrohrstücke befanden. Vermutlich stammen diese aus einem Abfallcontainer von der Baustelle. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Diebstahls.

Freiberg – Diebe erbeuteten Fahrräder und Werkzeug

(Gö) In einem Mehrfamilienhaus in der Chemnitzer Straße waren Einbrecher zugange. Die Unbekannten hatten eine Kellertür aufgebrochen und zwei Mountainbikes, ein schwarz-weiß-silberfarbenes Scott „Scale 60“ und ein weißes Cube „Access WLS Pro“, gestohlen. Weiterhin erbeuteten die Täter einen Fahrradhelm, eine Schlagbohrmaschine, einen Akkuschrauber und eine Stichsäge. Die Tat ereignete sich zwischen dem 13. Mai 2016 und dem 22. Mai 2016. Der Gesamtschaden wird mit ca. 2 200 Euro beziffert.

Leubsdorf – Bei Radrennen leicht verletzt

(Wo) Während dem Radrennen der Erzgebirgsrundfahrt kamen am Sonntag, gegen 10.15 Uhr, fünf Radfahrer auf der Hauptstraße, ca. 100 m vor der Straße Zum Vorwisch, zu Sturz. Nach erstem Ermittlungsstand wurde ein Radfahrer (Alter nicht bekannt) dabei leicht verletzt und konnte das Rennen nicht fortsetzen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Oberschöna/OT Langhennersdorf – Mit Baum kollidiert

(Wo) Am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, befuhr eine 31-Jährige mit ihrem Pkw Citroën die Hauptstraße. Dort kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Die Frau und ein 8-jähriger Insasse wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz und flogen die Verletzten in eine Klinik. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Frauenstein – Motorradfahrer schwer verletzt

(Wo) Ein 35-Jähriger befuhr am Sonntag, gegen 20 Uhr, mit seinem Motorrad Yamaha die Bundesstraße 171 aus Nassau kommend in Richtung Rechenberg-Bienenmühle. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Rechenberg-Bienenmühle kam er in einer Linkskurve zu Sturz und wurde dabei schwer verletzt. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Fahrräder aus Kellern gestohlen

(Gö) Ein Mehrfamilienhaus in der Max-Pezold-Straße suchten Einbrecher in der Nacht von Samstag zu Sonntag heim. Nachdem mehrere Kellertüren aufgebrochen wurden, suchte man nach Brauchbarem. Drei Fahrräder, darunter ein grün-schwarzes Cube „Attain SL Disc“, sowie ein Fahrradhelm und -schuhe ließen die Unbekannten mitgehen. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 4 600 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Zwei Verletzte nach Auseinandersetzung in der Mittweidaer Straße

(Gö) In der Mittweidaer Straße sind sich in der Nacht zu Sonntag, gegen 1 Uhr, ein 29-Jähriger und eine Gruppe von fünf Männern begegnet. Aus bislang unbekannten Gründen geriet man in Streit und einer aus der Gruppe schlug auf den 29-Jährigen ein. Ein Zeuge (31) ging dazwischen. Daraufhin wurde der 31-Jährige offenbar von demselben Mann ebenfalls geschlagen und getreten. Als weitere Zeugen aus der Entfernung laut riefen, flüchteten die Männer mit einem dunklen Pkw. Eine Tatortbereichsfahndung der alarmierten Polizei führte nicht zum Ergreifen der Täter. Die beiden Opfer wurden leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Seelitz/OT Neuzschaagwitz – Mit 1,8 Promille gegen eine Mauer

(Wo) Die Aitzendorfer Straße befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Pkw Mitsubishi am Sonntag, gegen 12.10 Uhr, aus Richtung Geringswalde in Richtung Rochlitz. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich, streifte einen Strommast, überfuhr ein Verkehrszeichen, überrollte zwei Bäume und kam in einem Grundstück an einer Terrassenmauer zum Stehen. Der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Zudem folgte für den Mann eine Blutentnahme - ein Alkoholtest hatte zuvor 1,8 Promille ergeben. Sein Führerschein wurde einbehalten. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Raschau-Markersbach/OT Raschau – Auf Kreuzung kollidiert

(Wo) Ein 76-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Renault die Hauptstraße in Richtung Straße des Friedens. An der Kreuzung Annaberger Straße kollidierte der Renault mit einem Pkw Ford (Fahrer: 62). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro, am Renault in Höhe von etwa 5 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Großolbersdorf – Erntemaschine in Flammen

(Wo) Im Ortsteil Hopfgarten ist am Sonntag, gegen 14 Uhr, eine Erntemaschine John Deere bei Mäharbeiten in Brand geraten. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Die Maschine brannte vollständig aus. Der Schaden am John Deer wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Briefkastenanlage zerstört

(Gö) In der Albrecht-Dürer-Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag eine Briefkastenanlage, vermutlich mit Pyrotechnik, zerstört. Eine Anwohnerin hörte gegen 1 Uhr einen lauten Knall. Zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020