1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hausbewohner mit Luftdruckwaffe beschossen

Medieninformation: 326/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.06.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Hausbewohner mit Luftdruckwaffe beschossen - Zeugenaufruf

Zeit:       04.06.2016, gegen 23.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Samstagnacht ist ein 52-jähriger auf dem Balkon seiner Wohnung an der
Emil-Ueberall-Straße von einem Unbekannten beschossen worden.

Der Unbekannte hatte mit einer Luftdruckwaffe zunächst auf ein offenstehendes Fenster im zweiten Obergeschoss des Wohnhauses geschossen. Durch die Geräusche aufmerksam geworden, begab sich der Inhaber der Wohnung auf den Balkon und schaute nach dem Rechten. Wenig später wurde der Mann von einem Diabolo im Gesicht getroffen. Der 52-Jährige erlitt Verletzungen und musste ambulant versorgt werden.

Alarmierte Polizeibeamte stellten mehrere Projektile sicher. Weiterhin suchten die Beamten in der Umgebung nach dem Schützen, konnten diesen aber nicht ausfindig machen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinwiese nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Drei Verletzte nach Streit

Zeit:       04.06.2016, gegen 05.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Samstagmorgen sind etwa zehn junge Männer im Alter von 18 bis 32 Jahren am Albertplatz in Streit geraten. In der Folge schlugen die aus Pakistan, Afghanistan und Libyen stammenden Männer aufeinander ein. Alarmierte Polizeibeamte trennten die Gruppen und stellten die Personalien Beteiligten fest. Drei Männer erlitten Verletzungen.

Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Rezeption aufgebrochen

Zeit:       05.06.2016, 03.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Wilschdorf

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in die Rezeption eines Campingplatzes am Volkersdorfer Sandweg ein.

Die Täter hebelten die Tür auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie eine Registrierkasse sowie rund 300 Euro aus einer Geldkassette. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Bäckerei

Zeit:       05.06.2016, 04.50 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Nauslitz

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Bäckerei an der Kesselsdorfer Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster des Gebäudes auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie rund 75 Euro Bargeld. Der Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)


Landkreis Meißen

Skodafahrerin mit 2,64 Promille unterwegs

Zeit:       04.06.2016, 12.30 Uhr
Ort:        Riesa

Einem Zeugen (63) war am Samstagmittag auf dem Parkplatz eines Zoogeschäftes an der Bahnhofstraße eine Frau aufgefallen, die mit einem Skoda unterwegs war. Als die Fahrerin von ihrem Wagen in ein Geschäft lief, schwankte sie auffallen. Beim Wiederlosfahren, rollte sie mehrfach rückwärts und wäre beinahe gegen ein anderes Auto gestoßen. Daraufhin informierte der 63-Jährige die Polizei.

Die Beamten konnten die Frau anschließend in Stauchitz ausfindig machen. Ein Atemalkoholtest bei der 55-Jährigen ergab einen Wert von 2,64 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, nahmen den Führerschein der Frau in Verwahrung und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

Einbruch in Waldbad - Zeugenaufruf

Zeit:       04.06.2016, 20.00 Uhr bis 05.06.2016, 08.00 Uhr
Ort:        Niederau, OT Oberau

In der Nacht zum Sonntag begaben sich Unbekannte ins Waldbad. Dort brachen sie ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu einem Aufenthaltsraum. Ob aus diesem etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Die Unbekannten hatten auch versucht, die Tür zum Kassenhäuschen aufzubrechen. Dies gelang ihnen nicht. Angaben zur Sachschadenshöhe stehen noch aus.

Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Waldbades beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweis bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.
(ju)

Unfallflucht nach Auffahrunfall

Zeit:       02.06.2016, 17. 20 Uhr
Ort:        Meißen

Vergangenen Donnerstag befuhr eine 62-Jährige mit einem roten Saab die Poststraße in Richtung Uferstraße und musste verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden silbergrauen Peugeot erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Saab auf. Am Saab entstand Sachschaden. Die 62-Jährige sprach den Fahrer an, dennoch fuhr er ohne weitere Angaben davon.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug (silbergrauer Peugeot mit vermutlich Pirnaer Kennzeichen) oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrerin angefahren - Zeugenaufruf

Zeit:       02.06.2016, 06.45 Uhr
Ort:        Pirna, Copitz

Donnerstagmorgen befuhr eine 44-Jährige mit ihrem Fahrrad die Lindenstraße in Richtung Rennerstraße. Als sie die Kreuzung mit der Eichenddorffstraße fast passiert hatte, fuhr ihr ein unbekanntes Fahrzeug ans Hinterrad. Die Frau stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer stieg kurz aus und erkundigte sich bei der Frau nach ihrem Befinden. Trotz ihrer Angabe verletzt zu sein, stieg der Mann wieder in sein Auto und fuhr Richtung Schillerstraße davon.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Pirna oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Briefkasten beschädigt

Zeit:       06.06.2016, 00.40 Uhr
Ort:        Freital, OT Zauckerode

Unbekannte zündeten in der Nacht zum Sonntag vermutlich einen Böller und warfen diesen in einen Postbriefkasten. Der Inhalt geriet daraufhin in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Am Briefkasten entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Golf fuhr auf Felge -  Fahrer hatte 1,76 Promille

Zeit:       04.06.2016, 23.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Zauckerode

In der Nacht zum Sonntag wurden mehrere Zeugen wegen der Fahrgeräusche auf einen VW Golf aufmerksam, der von der Wilsdruffer Straße ins Wohngebiet Zauckerode fuhr. Dabei fuhr das Auto auf einem Rad nur noch auf der Felge. Kurz darauf fuhr der Golf abermals an den Zeugen vorbei und bis zu einem Supermarktparkplatz an der Wilsdruffer Straße.

Als die zwischenzeitlich zum Ort gerufenen Beamten am Golf eintrafen, brannte noch Licht am Wagen und der Schlüssel steckte im Zündschloss. Im Fahrzeug auf der Rückbank stellen die Beamten schlafend einen 44-Jährigen fest. Als sie ihn schließlich geweckt hatten, schlug den Beamten deutlich eine Alkoholfahne entgegen. Ein anschließender Test ergab einen Atemalkoholwert von 1,76 Promille. Eine Blutentnahme und die Inverwahrnahme des Führerscheins waren die Folge. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen. (ju)

Mit über ein Promille Zaun beschädigt

Zeit:       05.06.2016, 12.55 Uhr
Ort:        Freital, OT Pesterwitz

Sonntagmittag befuhr ein 72-Järhiger mit einem Mazda die Straße An der Winzerei in Richtung Dresden. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Grundstückszaun. Zunächst verließ der 72-Jährige den Unfallort, kehrte jedoch kurz darauf zurück. Alarmierte Polizeibeamte bemerkten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei dem Mazdafahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, nahmen den Führerschein des Mannes in Verwahrung und fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Unfallflucht auf B 173 – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       03.06.2016, 06.45 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Grumbach

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmorgen auf der B 173 ereignete. Der Verursacher hatte unerlaubt den Unfallort verlassen.

Freitagmorgen befuhr ein blauer Skoda Fabia die B 173 aus Richtung Grumbach in Richtung Kesselsdorf. Kurz vor dem Ortsausgang Grumbach kam der Skoda nach links auf die Gegenspur. Dabei kam es zunächst zum Zusammenstoß der Außenspiegel mit einen entgegenkommenden Opel Insignia. Um einen Zusammenstoß mit dem Skoda zu verhindern wich der Fahrer eines VW Golf, der hinter dem Opel fuhr, nach rechts aus. Dabei wurde das rechte Vorderrad und die Ölwanne des VW beschädigt. Der Skoda fuhr ohne anzuhalten davon.

Die Polizei sucht Zeugen, welche weitere Angaben zu dem Verursacher, dem blauen Skoda Fabia, oder dessen Fahrer machen können. Hinweise bitte an den Polizeistandort Freital oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion in Dresden. (ju)

Vorsicht Trickbetrüger!

Zeit:       31.05.2016 bis 01.06.2016
Ort:        Klingenberg

Vergangene Woche versuchten Unbekannte an das Ersparte einer Dame (75) aus Klingenberg zu gelangen.

Die Frau erhielt mehrere Anrufe, in denen sich Unbekannte als Polizisten oder Richter ausgaben. Die 75-Jährige hätte aufgrund eines Gewinnspiels, welches sie nicht gekündigt hätte, Außenstände von 16.000 Euro. Gegen eine Zahlung von 5.000 Euro ließe sich die Sache jedoch außergerichtlich klären. Die Seniorin sollte das Geld per Geldtransfer in die Türkei überweisen. Technische Probleme verhinderten glücklicher Weise die Überweisung. Erst als die Frau am Abend mit Bekannten sprach, wurde sie stutzig und stellte letztlich fest, dass hier Betrüger am Werk waren.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Lassen Sie sich nicht unter Druck setzten!
Geben Sie am Telefon keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen!
Überweisen Sie fremden Personen niemals Geld!
Behördliche Zahlungsaufforderungen erfolgen schriftlich!
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei!
(ju)

Verkehrsunfall

Zeit:       05.06.2016, gegen 14.45 Uhr
Ort:        Kurort Rathen

Ein Radfahrer (15) befuhr in Rathen die Gefällestrecke Waltersdorfer Berg in Richtung Elbe. In Höhe des Füllhölzelweges bekam der 15-Jährige offenbar gesundheitliche Probleme und konnte sein Rad nicht mehr anhalten. Aufgrund dessen stieß der Junge gegen einen geparkten PKW BMW und kam zu Fall. Dabei verletzte er sich leicht. Es entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281