1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drogen sichergestellt

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.06.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Drogen sichergestellt

Zeit:       19.06.2016, gegen 05.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Sonntagmorgen wurden Beamte der Dresdner Polizei in eine Gartensparte an der Rietzstraße gerufen. Anwohner hatten Einbruchsgeräusche gehört und daraufhin den Notruf gewählt.

In der Tat stellten die Polizisten vor Ort einen Mann (29) fest, der das Fenster einer Laube eingeschlagen hatte. Er konnte jedoch nachweisen, dass es sich dabei um sein eigenes Gartenhäuschen handelte. Einen Grund für seine eher rabiate Vorgehensweise hatte der Mann ebenfalls parat. Demnach habe er den Schlüssel zur Laube verloren.
 
Was der 29-Jährige nicht erklären konnte, waren Tüten voll mit Cannabis, die verteilt in der Laube lagen. In Gänze stellten die Polizisten mehr als 500 Gramm sicher. In der Wohnung des Mannes fanden sich weitere rund 70 Gramm Cannabis sowie diverse Drogen-Utensilien.

Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. (ml)

Dresdner Polizei beteiligt sich am Aktionstag „Genial sozial“

Die Polizeidirektion Dresden beteiligt sich auch in diesem Jahr an dem Aktionstag „Genial sozial“.

Am morgigen 21. Juni werden insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler die Polizei für einen Tag unterstützen. Sie tauschen die Schulbank mit einem Arbeitsplatz in der Polizeidirektion selbst, bei der Kriminalpolizei sowie verschiedenen Revieren im Direktionsbereich. Den erarbeiteten Lohn spenden die Schülerinnen und Schüler für soziale Projekte in Sachsen oder weltweit.

Der Aktionstag findet in Sachsen bereits zum zwölften Mal statt. Die Polizeidirektion Dresden unterstützt bereits seit mehreren Jahren das soziale Engagement von Schülern im Rahmen der Aktion. (ju)

Schuppen brannte


Zeit:       20.06.2016, 01.50 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

In der vergangenen Nacht geriet ein Schuppen an der Schedlichstraße in Brand.

In der Folge griff das Feuer auf einen angrenzenden Carport sowie einen weiterern Schuppen über. Die Feuerwehr löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

BMW gestohlen

Zeit:       18.06.2016, 14.30 Uhr bis 19.06.2016, 12.30 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte haben einen schwarzen BMW der 3er Reihe von der Klopstockstraße gestohlen. Der Zeitwert des vier Jahre alten Cabrios beträgt etwa 32.000 Euro. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:       17.06.2016 bis 19.06.2016, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz/Neuostra

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte eine KTM 5200 EXC von der Corinthstraße. Der Zeitwert des 15 Jahre alten Motorrades wurde mit rund 4.000 Euro angegeben. (ml)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall – 3.000 Euro Schaden

Zeit:       19.06.2016, 14.20 Uhr
Ort:        Weinböhla

Gestern Nachmittag wollte die Fahrerin (44) eines Skoda Fabia an der Straße Am Heidehof einparken. Dabei touchierte sie einen Skoda Octavia. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 3.000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt. (ml)

Einbruch in leerstehendes Gebäude

Zeit:       18.06.2016, 14.00 Uhr bis 19.06.2016, 09.00 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Boxdorf

Unbekannte sind in ein leerstehendes Gebäude an der Dresdner Straße eingebrochen. Die Täter zerschlugen ein Fenster und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. (ml)
 
Einbruch in Firmengebäude

Zeit:       18.06.2016, 18.00 Uhr bis 19.06.2016, 14.00 Uhr
Ort:        Wülknitz, OT Peritz

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in ein Firmengebäude an der Straße Am Ziegelhüttenweg ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten im Anschluss die Räume. In der Folge stahlen sie einen Laptop sowie eine Geldkassette mit rund 300 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Mädchen belästig – Zeugenaufruf

Zeit:       16.06.2016, 13.30 Uhr
Ort:        Schönfeld

Am vergangenen Donnerstag hielt ein unbekannter Autofahrer an einer Bushaltestelle an der Straße der Jugend und entblößte sich vor einer 16-Jährigen. Das Mädchen drehte sich weg und lief davon.

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Sportwagen mit dem Kennzeichenfragment „KA“ gehandelt haben.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kann weitere Aussagen zum Fahrzeug oder dessen Fahrer treffen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Geschwindigkeitskontrollen

Zeit:       18.06.2016, 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 19.06.2016, 14.45 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Am vergangenen Wochenende führten Beamte des Polizeireviers Großenhain zwei Geschwindigkeitskontrollen an der Elsterwerdaer Straße durch. 14 von insgesamt 55 gemessenen Fahrzeugen waren zu schnell auf der 50er Strecke unterwegs. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Banner am Elbufer entrollt

Zeit:       18.06.2016, gegen 20.25 Uhr
Ort:        Pirna

Samstagabend hielten sich etwa 15 Personen am Elbufer in Pirna-Copitz nahe des Fähranlegers auf. In der Folge entrollten sie ein Banner mit der Aufschrift „Migration ist Völkermord“ und brannten Pyrotechnik ab. Als alarmierte Polizeibeamte am Elbufer eintrafen, hatten sich bereits alle beteiligten Personen entfernt.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz sowie das Sprengstoffgesetz aufgenommen. (ju)

Kreuz vor Rathaus sichergestellt

Zeit:       18.06.2016, gegen 06.30 Uhr festgestellt
Ort:        Freital

Nach einem Zeugenhinweis stellten Polizeibeamte in einem Blumenkübel vor dem Rathaus an der Dresdner Straße ein Holzkreuz fest. Auf diesem befand sich die Aufschrift „BRD=Volkstod“. Das Kreuz wurde sichergestellt.

Ein weiteres Kreuz stellten die Polizisten in der Folge vor einem ehemaligen Kindergarten an der Dresdner Straße fest. Dies trug die Aufschrift „Deutsches Volk“. Zudem war ein Fenster des Gebäudes offensichtlich eingeworfen worden.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole sowie wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Zeugen, welche Angaben zu Personen, welche die Kreuze aufgestellt haben, machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Körperverletzung – Zeugenaufruf

Zeit:       18.06.2016, gegen 23.35 Uhr
Ort:        Neustadt i.S., OT Polenz

Samstagnacht kam es in einem Festzelt am Mittelweg zu einer Schlägerei.

Die sofort eingesetzten Beamten stellten drei Männer im Alter von 23, 32 und 38 Jahren fest, die einen anderen Mann (28) geschlagen hatten. Der 28-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und fragt in diesem Zusammenhang:

Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen.
(ml)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       19.06.2016, gegen 10:55 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Sonntag war ein Radfahrer (56) auf der S 154 zwischen Sebnitz und Rugiswalde unterwegs. Auf der Strecke wurde der Mann von einem roten Ford Ka mit einem Freitaler Kennzeichen überholt, der ihn leicht touchierte. Daraufhin stürzte der
56-Jährige und zog sich dabei Verletzungen zu. Der Autofahrer fuhr ohne anzuhalten davon. Die Polizeibeamten sicherten am Unfallort noch einen Außenspiegel des Unfallwagens. Neben diesem Ermittlungsansatz sucht die Polizei Zeugen und fragt:

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen.
(ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281