1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeiliche Beratungsstelle kommt zu Ihnen

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 07.07.2016, 2:50 PM Uhr

Polizeiliche Beratungsstelle kommt zu Ihnen

 

Bad Muskau, Reichenbach/O.L., Neißeaue, Kodersdorf, Niesky, Kunnerwitz, Rothenburg/O.L., Hagenwerder und Hafen Berzdorfer See
19.07.2016 - 03.08.2016

Die Polizeiliche Beratungsstelle fährt vom 17. Juli 2016 bis zum 3. August 2016 verschiedene Städte und Gemeinden im Landkreis Görlitz an. Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer und die örtlichen Bürgerpolizisten stehen dann vor Ort für Jedermann mit Rat und Tat zu Fragen der Eigentumssicherung zur Verfügung. Auch Beamte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf werden die Veranstaltungen begleiten.

Sie treffen die Spezialisten zu folgenden Terminen an:

Bad Muskau, Berliner Chaussee, Parkplatz Hotel Lindenhof
19.07.2016, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Reichenbach/O.L., Markt
22.07.2016, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Neißeaue, OT Zodel, Dorfstraße, Zimmi´s Einkaufsmarkt
25.07.2016, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Kodersdorf, Straße der Freundschaft, Gemeindeverwaltung
25.07.2016, 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Niesky, Platz der Jugend
26.07.2016, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Kunnerwitz, Weinhübler Straße, Bürgerhaus
26.07.2016, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Rothenburg/O.L., Schlossplatz, Mehrgenerationenhaus
27.07.2016, 13:00 Uhr - 19:00 Uhr

Görlitz, OT Hagenwerder, August-Bebel-Straße, Sparkassenpavillon
03.07.2016, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

Görlitz, OT Tauchritz, Hafen Berzdorfer See
03.08.2016, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Machen Sie sich schlauer als die Klauer, denn die Polizei möchte, dass Sie sicher leben können. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Auf Holzlaster aufgefahren

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf
07.07.2016, gegen 05:30 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen ist auf der BAB 4 unweit von Weißenberg ein Toyota auf das Heck eines vorausfahrenden Holztransporters aufgefahren und anschließend in die Leitplanke gekracht. Der 19-jährige Fahrer und sein drei Jahre älterer Beifahrer verletzten sich leicht, ein 21-jähriger Insasse erlitt schwere Verletzungen. Alle drei kamen zur weiteren Behandlung in ein Klinikum. Der 41-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden bezifferte sich in Summe auf rund 25.000 Euro. Der Toyota wurde abgeschleppt. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Wagens blieb die rechte Fahrspur für etwa drei Stunden voll gesperrt. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Nicht dein …

Bautzen, Roesgerstraße
05.07.2016, 19:00 Uhr - 19:45 Uhr

Ein 29-Jähriger hat am Dienstagabend in Bautzen etwa 100 Meter Bauzaun mitsamt 26 Sicherungssteinen aus Beton gestohlen. Die Absperrgitter lagerten auf einem Grundstück an der Roesgerstraße. Dort lud sie der Täter mit einem Helfer auf einen Anhänger und fuhr davon. Ein Zeuge beobachtete die Tat und informierte die Polizei. Mit den genauen Hinweisen des Beobachters kamen die Polizisten dem 29-Jährigen aus dem Bautzener Umland  schnell auf die Schliche. Bei seiner Befragung gab der Beschuldigte die Tat zu. Seinen Angaben nach wollte er die Gitter nutzen, um eine Veranstaltung bei einem Jugendclub abzusichern. Den Wert der Beute bezifferte der Eigentümer mit rund 2.500 Euro. Er nahm die Absperrgitter wieder in Empfang. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen zu dem Diebstahl fort. (tk)


VW Caddy hielt stand

B 156, Pendlerparkplatz Burk
06.07.2016, 05:40 Uhr - 16:20 Uhr

Am Mittwoch haben Diebe bei Bautzen vergeblich versucht, einen VW Caddy zu stehlen. Der Familien-Van stand bei Burk auf einem Pendlerparkplatz an der B 156. Die Täter waren in den Wagen eingebrochen, konnten den Motor jedoch nicht starten. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht, die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 300 Euro. (tk)


Diebstahl

Bautzen, Kantstraße
05.07.2016, 22:00 Uhr - 06.07.2016, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte in Bautzen ein Moped an der Kantstraße. Die rote Simson S 51 B mit dem Versicherungskennzeichen 801 KSE hatte einen Wert von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Bei Unfall schwer verletzt

Steinigtwolmsdorf, Grenzstraße
06.07.2016, 13:10 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Steinigtwolmsdorf zu einem Verkehrsunfall auf der Grenzstraße. Ein 82-jähriger Seat-Fahrer kam offenbar aus gesundheitlichen Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit dem Wagen gegen eine Grundstücksmauer. Der Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. (mf)


Kind mit Auto zusammengestoßen

Bischofswerda, Belmsdorfer Straße
07.07.2016, gegen 10:00 Uhr

Am Donnerstagvormittag ist in Bischofswerda ein junger Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 13-Jährige war auf die Belmsdorfer Straße gefahren, als eine 86-Jährige mit einem Skoda an einem stehenden Lkw vorbeifuhr. Das Auto erfasste den Radler. Das Kind kam zur Behandlung in ein Klinikum. Der Sachschaden belief sich auf etwa 2.200 Euro. (tk)


Pkw und Motorrad zusammengestoßen

Kamenz, Oststraße/Henselstraße
07.07.2016, 09:05 Uhr

Am Donnerstagmorgen sind in Kamenz ein Pkw und ein Motorrad zusammengestoßen. Die 58-jährige Fahrerin eines Fiat Punto war mit ihrem Auto auf der Henselstraße unterwegs und wollte nach links auf die Oststraße abbiegen. Dabei übersah die Frau offenbar den vorfahrtsberechtigen, 24 Jahre alten Fahrer eines Kraftrades der Marke Buell. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Der Zweiradfahrer wurde durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst war zur Untersuchung des Geschehens im Einsatz, die Unfallstelle war bis kurz vor 12:00 Uhr vollständig gesperrt. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei dauern an. (ts)


Der Missbrauch von Notrufen ist kein Spaß

Kamenz, Macherplatz
06.07.2016, 14:00 Uhr - 16:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Unbekannte in Kamenz mehrfach grundlos den Polizeinotruf 110 gewählt. Mindestens 14 Anrufe aus einer Telefonzelle auf dem Macherplatz registrierte das Führungs- und Lagezentrum in Görlitz. Am anderen Ende der Leitung meldete sich jeweils eine Kinderstimme, die Wortbrocken wie „Handtasche geklaut“ in den Hörer rief und wieder auflegte. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers kontrollierte die besagte Telefonzelle, konnte dort jedoch keine Personen mehr feststellen. Die Beamten erstatteten Strafanzeige, die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht des Notrufmissbrauchs.

Die Polizei informiert:

Der Missbrauch von Notrufen ist kein Spaß, sondern eine Straftat. Das Strafgesetzbuch droht dafür mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr. Eltern sollten mit ihren Kindern über den Sinn und Zweck eines Notrufs sprechen und sie über die richtige Verhaltensweise aufklären. (ts)


Zeugen zur schwerem Verkehrsunfall gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 6. Juli 2016

S 94, zwischen Kamenz und Abzweig Deutschbaselitz
05.07.2016, gegen 18:10 Uhr
 
Am Dienstagabend hat sich auf der Umgehungsstraße bei Kamenz ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Menschen schwer verletzt wurden. Die Polizeidirektion Görlitz hatte darüber berichtet. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein 51-Jähriger mit einem VW Lupo in einer leichten Linkskurve in die Gegenfahrspur geraten. Dort kollidierte der Kleinwagen mit einem entgegenkommenden Honda. Dessen 62 jähriger Fahrer und seine ein Jahr jüngere Beifahrerin wurden, ebenso wie der Lupo-Fahrer, schwer verletzt.

Für die weiteren Ermittlungen sucht die Verkehrspolizei Zeugen. Wer die Fahrweise des VW beobachtet hat oder sachdienliche Angaben zur Rekonstruktion des Geschehens machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz (Telefon 03578 352-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Kennzeichen entwendet

Kamenz, Macherplatz
06.07.2016 - 07.07.2016, 06:50 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Kamenz die Nummernschilder eines VW Caddy entwendet. Das Fahrzeug stand auf einem Grundstück am Macherplatz. Nach den beiden amtlichen Kennzeichen DD-EY 3408 wird nun gefahndet. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Waldbrand gelöscht

B 97, Waldstück zwischen Hoyerswerda und Burg
06.07.2016, 06:30 Uhr

Am Mittwochmorgen hat es in einem Waldstück an der B 97 bei Hoyerswerda gebrannt. Die Flammen loderten auf einer Fläche von mehreren hundert Quadratmetern und setzten auch zwei größere Holzstapel in Brand. Die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda löschte den Waldbrand zusammen mit den Freiwilligen Wehren der Umgebung,  rund 45 Kameraden waren im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. (tk)


Geldbörse gestohlen

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
05.06.2016, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag stahlen Unbekannte in Hoyerswerda eine Geldbörse. Diese gehörte einem 60-Jährigen und lag in einem Baucontainer am Lausitzer Platz. Der Stehlschaden wurde auf etwa 150 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Zu schnell gefahren

Hoyerswerda, Kühnichter Straße
05.06.2016, 13:05 Uhr

Am Dienstagnachmittag kontrollierte eine Streife des örtlichen Polizeireviers in einer 30-km/h-Zone auf der Kühnichter Straße die Geschwindigkeit. Dabei fuhr ein 59-Jähriger mit seinem Chevrolet 18 km/h zu schnell. Die Beamten fertigten eine Ordnungs-widrigkeitsanzeige. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen. Für die Überschreitung sieht der bundesweit einheitliche Tatbestandskatalog ein Verwarngeld von 35 Euro vor. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Messgeräte gestohlen

Görlitz, OT Klingewalde, Gewerbering
05.07.2016, 20:15 Uhr - 06.07.2016, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte im Gewerbegebiet Klingewalde in eine Firma eingebrochen. Die Täter stahlen drei Messgeräte aus einem Schrank. Den Schaden bezifferte der Unternehmer mit rund 4.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. (tk)


Zum Dank das Auto „ausgeliehen“?

Hohendubrau, OT Weigersdorf, Hauptstraße
07.07.2016, gegen 23:00 Uhr

Zwei 29 und 39 Jahre alte Männer haben in der Nacht zu Donnerstag in Weigersdorf unbefugt das Auto eines Dritten genutzt. Eine Streife des Görlitzer Reviers stellte die beiden Tatverdächtigen wenig später in der Neißestadt. Der Fall mutet kurios an.

Den Angaben nach hatte der 25-jährige Peugeot-Fahrer die beiden ihm offenbar unbekannten Tatverdächtigen am Abend in Polen aufgenommen und war nach Deutschland gereist. Ihr Weg führte sie gegen 23:00 Uhr durch Weigersdorf, dort stoppte der Wagen auf der Hauptstraße. Einer der beiden Mitreisenden soll den Zündschlüssel abgezogen und zusammen mit dem anderen Fremden zu Fuß in die Dunkelheit geflüchtet sein. Als auch der 25-Jährige den Wagen verließ, um nach den Männern zu suchen, stiegen diese unbemerkt wieder ein, starteten den Motor und fuhren davon. Der 25-Jährige hatte das Nachsehen und informierte die Polizei.

Eine Streife stoppte das gesuchte Auto gegen 04:00 Uhr auf der Bahnhofstraße in Görlitz. In dem Peugeot befanden sich die zwei 29 und 39 Jahre alte Männer. Der jüngere der beiden saß am Steuer und hatte etwa ein Promille intus, sein Beifahrer stand offenbar unter Drogeneinfluss. Die Beamten nahmen die zwei Männer vorläufig fest und stellten das Auto sicher. Es war etwa 600 Euro wert. Die Soko Kfz führt die Ermittlungen zum Vorwurf der unerlaubten Benutzung fort. (tk)


Essen angebrannt

Görlitz, Bahnhofstraße
06.07.2016, 15:30 Uhr

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Mittwochnachmittag in Görlitz auf die Bahnhofstraße geeilt. In der Küche einer Wohnung qualmte angebranntes Essen. Die 80 jährige Mieterin hatte offenbar den schmorenden Topf vergessen. Eine 64 Jährige, die sich in dem Haus aufhielt, nahm ihn vom Herd und schloss die Wohnungstür. Zu einem Brand kam es nicht, jedoch wurde die Helferin anschließend in einem Klinikum untersucht. Sie hatte womöglich zu viel des Qualms eingeatmet. (tk)


Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Bernstadt an dem Eigen, S 129
06.07.2016, 06:35 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es in Bernstadt an dem Eigen zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw Daimler (Fahrer 59) befuhr die S 129 in Richtung Kiesdorf. Auf der Gegenfahrbahn kam ihm ein weiterer Laster entgegen. Beide Fahrzeuge kollidierten mit den Seitenspiegeln. In Folge dessen wurde der Spiegel des Daimlers gegen die linke Seitenscheibe gedrückt, welche daraufhin beschädigt wurde. Der aus Richtung Kiesdorf kommende Lkw fuhr weiter und verließ damit unerlaubt die Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebstahl von Kraftstoff

Ostritz, Markt 
05.07.2016, 16:00 Uhr - 06.07.2016, 10:00 Uhr

In der Zeit von Dienstagnachmittag zu Mittwochmorgen versuchten Unbekannte in Ostritz, aus zwei Fahrzeugen Kraftstoff zu entwenden. Die Autos befanden sich auf einem Grundstück am Markt. Bei dem Skoda Octavia und dem Chevrolet Kalos beschädigten die Täter die Tankabdeckungen und zapften bei einem der Autos etwa 10 Liter Benzin ab. Der Sachschaden wurde auf etwa 215 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebstahl einer Schwalbe

Zittau, Friedrich-Haupt-Straße
06.07.2016, 20:15 Uhr - 07.07.2016, 06:10 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag entwendeten Unbekannte in Zittau ein Kleinkraftrad. Die Täter brachen einen Schuppen an der Friedrich-Haupt-Straße auf und stahlen eine blaue Schwalbe. Der Stehlschaden wurde auf etwa 800 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Mülltonne brannte

Krauschwitz, Schäferstraße
06.07.2016, 23:14 Uhr

Vor einem Wohnhaus an der Schäferstraße in Krauschwitz hat am späten Mittwochabend eine Biomülltonne gebrannt. Die Feuerwehr löschte die Flammen, größerer Schaden war nicht entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. (tk)


Unfall in Uhyst

B 156/S 108 bei Uhyst
06.07.2016, gegen 11:40 Uhr

Am Mittwochmittag kam es bei Uhyst zu einem Verkehrsunfall. Ein 77-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes die B 156 in Richtung Hoyerswerda. An der abknickenden Vorfahrt zur S 108 übersah er offenbar einen vorfahrtsberechtigten VW Transporter (Fahrer 44). Es kam zum Zusammenstoß. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen