1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werdau/Meerane/Aue/Reichenbach V./ Chemnitz: Werdauer Polizei klärt gewerbsmäßigen Diebstahl auf

Medieninformation: 667/2016
Verantwortlich: Anett Münster, Nancy Thormann
Stand: 11.11.2016, 1:30 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Werdauer Polizei klärt gewerbsmäßigen Diebstahl auf

Werdau/Meerane/Aue/Reichenbach V./ Chemnitz – (am) Über 50.000 Euro Stehlschaden entstanden einer Handelskette für Einrichtungsgegenstände in der Zeit von Herbst 2014 bis Frühjahr 2015. In Verdacht steht eine 49-Jährige. Die Frau soll im Tatzeitraum in mindestens 90 Fällen gestohlene Waren im Internet zum Verkauf angeboten und so einen Vermögensvorteil von mehreren tausend Euro erlangt haben. Auf die Spur der mutmaßlichen Diebin und Betrügerin kamen die Kriminalisten durch umfangreiche Ermittlungen sowie Recherchen im Internet. Dort hatte die Tatverdächtige u. a. Decken- und Kissengarnituren zum Kauf angeboten. Wie sich während dieses Strafverfahrens weiterhin herausstellte, handelte die Frau, neben dem bereits festgestellten Diebesgut, mit Unmengen von Druckerpatronen. Diese hatte sie in unzähligen Einkaufsmärkten entwendet und dann im Internet zum Verkauf angeboten. Bislang konnten der Tatverdächtigen hier über 100 Fälle zugeordnet werden. Eine Vielzahl von Druckerpatronen sind im Mai 2016 in Dresden im Fahrzeug der Frau, nach einem Ladendiebstahl, festgestellt worden (Wert: ca. 2.500 Euro). Augenscheinlich handelte die mutmaßliche Betrügerin im Rahmen ihrer Verkaufsaktionen wohl nicht allein, sondern hatte in ihrem persönlichen Lebensumfeld noch einen Unterstützer. Die Ermittlungen dauern an.

60. Kraftfahrzeug- und Beleuchtungsaktion

Polizeidirektion Zwickau – (am) In den Revierbereichen Plauen, Auerbach, Autobahnpolizeirevier Reichenbach, Zwickau, Werdau und Glauchau führten die hiesigen Polizisten, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstützend, vom 1. bis 31. Oktober Kontrollen der Kraftfahrzeugbeleuchtungen durch. Im Rahmen dieser Aktion können die Kraftfahrer die Beleuchtungseinrichtungen ihrer Fahrzeuge, bei teilnehmenden Kraftfahrzeugbetrieben und Fachwerkstätten, kostenlos begutachten und einstellen lassen. Bei den Kontrollen durch die hiesige Polizei wurden insgesamt 2.056 Fahrzeuge überprüft und im Ergebnis davon an 135 Fahrzeugen Mängel an den Beleuchtungseinrichtungen festgestellt (= 6,6 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge). So liegt die Polizeidirektion Zwickau im Vergleich zu den Zahlen ganz Sachsen betreffend noch näher an einem positiven Ergebnis. Sachsenweit wurden 12.862 Fahrzeuge kontrolliert und in 1.585 Fällen Mängel festgestellt (= 12,3 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge). Neben den Beleuchtungseinrichtungen der Fahrzeuge weist die Polizei noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass auch entsprechende Bekleidung mit Reflektoren, auch an den Taschen, in der dunklen Jahreszeit für alle Fußgänger sehr wichtig ist.


Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Gartenanlage

Bad Elster – (nt) In einer Gartenanlage auf der Hagerstraße drangen unbekannte Täter in drei Gartenhäuser ein und entwendeten nach derzeitigem Ermittlungsstand u.a. einen Receiver und drei Lautsprecher im Wert von insgesamt ca. 250 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen dem 29. Oktober und Donnerstag, gegen 15:30 Uhr. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Fahrraddiebstahl

Plauen – (nt) In der Nacht zum Donnerstag wurde aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses auf der Schillerstraße ein mit Schloss gesichertes Mountainbike „Giant Roam 1“, in den Farben Blau und Weiß, im Wert von etwa 700 Euro. entwendet.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Einbruchversuch in Wohnung

Plauen – (nt) In der Nacht zum Donnerstag wurde versucht in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Schillerstraße einzubrechen. Jedoch gelangten die unbekannten Täter nicht in die Wohnung, die Eingangstür hielt stand. An dieser entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Plauen. Telefon 03741/ 140 entgegen.

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Plauen, OT Reißig – (nt) Auf dem rechten Gehweg der Jocketaer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 17:20 Uhr ein Radfahrer (16) und stieß gegen ein geöffnetes Einfahrtstor eines Grundstückes. Dabei stürzte der 16-Jährige und verletzte sich leicht. Durch den Sturz fiel der Radfahrer noch gegen ein im ruhenden Verkehrsraum stehendes Fahrzeug. Am Fahrrad und am Opel entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.800 Euro.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Plauen, OT Thiergarten – (nt) Der Fahrer (74) eines VW Tiguan befuhr am Donnerstag, gegen 10:50 Uhr die B 173 von Meßbach in Richtung Plauen. Nach dem Abzweig Zum Burgteich wurde er von einem schwarzen Kleintransporter mit Anhänger überholt, obwohl sich im Gegenverkehr ein Sattelzug befand. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, scherte der Fahrer des Kleintransporters wieder nach rechts ein. Dabei wurde der Tiguan nach rechts gedrängt und die linke Fahrzeugseite, von der Fahrertür bis zur Front, durch den Anhänger, beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstanden Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro zu kümmern.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Beim Unfall Telefonmast beschädigt

Pausa-Mühltroff, OT Unterreichenau – (nt) Ein Golf-Fahrer (18) befuhr am Donnerstagabend, gegen 23:45 Uhr die Hauptstraße und kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß der 18-Jährige gegen einen Telefonmast und beschädigte diesen. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Wildunfall mit hohem Sachschaden

Pausa-Mühltroff – (nt) Am Donnerstag befuhr gegen 18:45 Uhr der Fahrer (53) eines VW Golf die B 282 in Richtung Mühltroff. Kurz vor dem Ortseingang Mühltroff überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn von rechts nach links und es kam zum Unfall mit einem Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Der 53-jährige Fahrer wurde nicht verletzt. Der Jagdpächter kümmerte sich um das Wildschwein.


Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Vorsicht: Falscher DRK-Mitarbeiter

Reichenbach – (nt) Am Mittwoch und am Donnerstag wurde bei der Polizei bekannt, dass sich u. a. in der Hans-Beimler-Straße Personen als Rot-Kreuz-Mitarbeiter ausgeben und Spenden sammeln. Ein Mann (ca. 30-40 Jahre alt) würde eine DRK-Jacke tragen und ein ausrangiertes DRK-Auto mit sich führen.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Unfallflucht

Reichenbach – (nt) Am Donnerstag, zwischen 10 Uhr und 11 Uhr, wurde am Johannisplatz in Höhe des Hausgrundstücks 2 ein VW Tiguan durch ein anderes Fahrzeug im hinteren Bereich beschädigt. Schaden: etwa 2.500 Euro. Der Verursacher setzte unerlaubt seine Fahrt fort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Garagen aufgebrochen

Zwickau, OT Marienthal West – (am) Unbekannte haben in der Zeit von Mittwochmittag bis Donnerstagmittag mindestens fünf Garagen an der Olzmannstraße (Garagenkomplex) aufgebrochen. Ein Stehlschaden ist bislang noch nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf  ca. 500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

In Werkstatt eingebrochen

Wilkau-Haßlau – (am) In Werkräume einer Firma Am Schmelzbach brachen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag ein und stahlen zwei Schweißgeräte im Wert von ca. 2.500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Crimmitschau – (am) Eine Polo-Fahrerin (32) stellte ihren Pkw am Donnerstag, zwischen 7:30 Uhr und 19 Uhr, auf dem Robert-Koch-Platz ab. In diesem Zeitraum streifte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, der in Richtung Pestalozzistraße unterwegs war, den VW. Sachschaden: ca. 1.500 Euro.
Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020 zu melden.

Unter Drogeneinfluss gefahren

Werdau – (am) Am Donnerstag, gegen 16 Uhr kontrollierten Polizeibeamte eine 20-Jährige, die mit ihrem Skoda Fabia auf der Lessingstraße unterwegs war. Der bei der jungen Frau durchgeführte Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Die 20-Jährige wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht und Anzeige erstattet.


Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Einbrecher im Geschäft

Meerane – (am) Unbekannte brachen in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen in ein Geschäft auf der Marienstraße ein. Sie stahlen hochwertigen Schmuck sowie Uhren im Wert von mehreren zehntausend Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Antikes Motorrad gestohlen

Oberwiera – (am) Unbekannte stahlen in der Zeit vom 15. Oktober, 21 Uhr bis 17. Oktober, 2:30 Uhr ein Motorrad „NSU Quick“, Baujahr 1940, vom Gelände der Agrargenossenschaft an der Milchviehanlage. Das antike Modell hat eine neuwertige Bereifung, eine neue Zündspule und das Schutzblech innen ist geschweißt. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.