1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Renitenter Ladendieb gestellt

Medieninformation: 666/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.11.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Renitenter Ladendieb gestellt

Zeit:     14.11.2016, 14.30 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Dresdner Polizeibeamte konnten gestern Nachmittag einen renitenten Ladendieb (22) kurz nach der Tat stellen.

Der 22-Jährige hatte in Begleitung einer Frau einen Supermarkt an der Prohliser Allee betreten. Beide steckten anschließend verschiedene Waren in ihre Rucksäcke. Als der junge Mann den Kassenbereich ohne zu bezahlen passiert hatte, sprach ihn der Ladendetektiv (27), der den Vorgang beobachtet hatte, an. Unvermittelt schlug der Ertappte nun um sich, woraufhin ein Verkäufer (25) hinzukam. Der 25-Jährige wurde getroffen und leicht verletzt. Als der 27-Jährige den Rucksack des Diebes festhielt, entledigte sich dieser der Tasche und flüchtete. Im Rucksack befanden sich Waren im Gesamtwert von rund 23 Euro.

Alarmierte Beamte konnten den 22-Jährigen kurz darauf am Albert-Wolf-Platz feststellen. Gegen den Dresdner wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Zudem wird auch gegen die Begleiterin des Mannes wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. (ju)

Himmelblauer Wartburg gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     13.11.2016, 15. Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:      Dresden-Cossebaude

Am Sonntagnachmittag stahlen Unbekannte einen himmelblauen Wartburg 353 Tourist von einem kleinen Parkplatz an der Talstraße. Das Fahrzeug ist bereits 38 Jahre alt und besitzt ein Oldtimerkennzeichen (H-Kennzeichen) des Zulassungsbezirkes Ilm-Kreis (IK-). Angaben zum Zeitwert liegen nicht vor.

Zeugen, die Angaben zum Diebstahl oder Verbleib des Fahrzeuges machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Parkautomat gesprengt

Zeit:     15.11.2016, 02.20 Uhr bis 07.20 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Unbekannte sprengten auf der Rothermundtstraße einen Parkautomaten auf. In der Folge stahlen sie die Geldkassette mit ca. 250 Euro aus dem Innenraum.

Die Höhe des Sachschadens am Automaten, welcher nicht mehr betriebsbereit ist, konnte bislang nicht beziffert werden. (tg)

Landkreis Meißen


Verkehrsbehinderungen nach Autobahnunfall

Zeit:     14.11.2016, 18.00 Uhr
Ort:      BAB 4, Erfurt-Dresden

Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 zwischen dem Dreieck Nossen und der Anschlussstelle Wilsdruff führte gestern zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Der Fahrer (47) eines Mercedes Sprinter war in Richtung Dresden unterwegs, als er auf den Autotransportanhänger eines vor ihm fahrenden Lkw MAN (Fahrer 37) auffuhr. Dadurch wurde der Anhänger abgerissen und zwei auf ihm geladene Pkw (Hyundai, Citroen) fielen auf die Fahrbahn. Der Fahrer (52) eines nachfolgenden Audi konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr gegen eines der vom Anhänger gestürzten Fahrzeuge. Alle Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden summiert sich nach einer ersten Schätzung auf rund 40.000 Euro.

im Zuge der Unfallaufnahme sowie der Bergung der verunfallten Fahrzeuge stand letztlich nur ein Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Dresden zur Verfügung. Die Fahrbahn konnten erst gegen 21.20 Uhr wieder komplett freigegeben werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (ju)

Brand Rohbau

Zeit:     15.11.2016, gegen 02.05 Uhr
Ort:      Coswig, Neusörnewitz

In der vergangenen Nacht kam es zum Brand eines Rohbaus an der Straße Nassausiedlung.

Aus noch ungeklärter Ursache war der Rohbau eines Einfamilienhauses in Holzständerbauweise in Brand geraten. Durch das Feuer wurde der Rohbau komplett zerstört. Desweiteren waren mehrere Fensterscheiben eines nahen Hauses sowie zwei Fahrzeuge durch die Hitzeentwicklung beschädigt worden. Die Bewohner des betroffenen Mehrfamilienhauses wurden aufgefordert, sich im Treppenhaus der dem Brandort abgewandten Seite zu begeben. Sie konnten noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren.

Brandursachenermittler untersuchten im heutigen Tagesverlauf den Brandort. Abschließende Aussagen zur Ursache sowie zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Zusammenstoß beim Überholen

Zeit:     14.11.2016, 09.00 Uhr
Ort:      Großenhain, OT Wildenhain

Gestern Vormittag befuhr eine 67-Jährige mit einem Ford Fiesta die B 98 aus Richtung Glaubitz in Richtung Wildenhain. Vor dem Ortseingang setzte die Fordfahrerin zum Überholen an. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem Skoda Fabia (Fahrer 44), der sich bereits im Überholvorgang und neben dem Ford befand. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 11.000 Euro. (ju)

Unbekannter fuhr gegen Leitplanke – Zeugen gesucht

Zeit:     14.11.2016, 16.60 Uhr, festgestellt
Ort:      Großenhain

Ein Unbekannter befuhr die Dresdner Straße stadtauswärts. Beim Linksabbiegen in die Weßnitzer Straße kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in der Folge gegen ein Verkehrszeichen und eine Leitplanke, welche auf einer Verkehrsinsel aufgestellt waren. Der unbekannte Verursacher verließ den Unfallort, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Die Dresdner Polizei sucht nun Zeugen zu dem Verkehrsunfall und dem unbekannten Verursacher. Hinweise nimmt das Polizeirevier Großenhain oder telefonisch die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zehnjähriger leicht verletzt

Zeit:     14.11.2016, 06.50 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Hänichen

Montagmorgen erlitt ein Schüler (10) bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße leichte Verletzungen.

Die Fahrerin (62) eines Opel Corsa war die Dresdner Straße (B 170) in Richtung Dresden unterwegs. Dabei befuhr sie den Bereich einer Baustelle, obwohl die Baustellenampel Rot zeigt. In der Folge erfasste sie den Zehnjährigen, der gerade am Fußgängerüberweg die Straße querte. Der Junge wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (ju)

Erfolglose Diebe

Zeit:     12.11.2016, gegen 17.00 Uhr bis 13.11.2016, gegen 13.00 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wünschendorf

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Sonntag in einen, vor einem Wohnhaus auf der Kohlbergstraße, abgestellten PKW Opel Astra einzudringen. Es gelang ihnen nicht, dass Schloss aufzustechen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. (ju)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281