1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rasenmäher-Dieb vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Monika Küttner (mk)
Stand: 12.12.2016, 1:15 PM Uhr

 

Rasenmäher-Dieb vorläufig festgenommen

Ostritz, Görlitzer Straße
11.12.2016, gegen 09:20 Uhr

Nach einem Zeugenhinweis hat eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland am Sonntagvormittag in Ostritz einen 47-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige war in eine Gartensparte an der Görlitzer Straße eingebrochen und hatte einen Rasenmäher gestohlen. Die Beute hatte er zwischenzeitlich zu seiner Wohnung im polnischen Nachbarort gebracht. Dabei bemerkten Anwohner den Dieb und riefen die Polizei. Als der Mann zurück nach Ostritz kam, griffen die Polizisten zu. Eine Streife der polnischen Polizei stellte den gestohlenen Rasenmäher an der Wohnanschrift des Täters sicher. Der rechtmäßige Eigentümer erhielt ihn umgehend zurück. Die Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Zittau-Oberland dauern an. Dabei wird auch zu prüfen sein, ob möglicherweise weitere Taten auf das Konto des Ukrainers gehen. Die Polizei bedankt sich bei den Ostritzern für den schnellen Zeugenhinweis.  (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogeneinfluss unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
10.12.2016, 21:55 Uhr

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hat am Samstagabend auf der BAB 4 an der Anschlussstelle Kodersdorf einen Kleintransporter kontrolliert. Der 38-jährige Fahrer stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss und war im Besitz weniger Gramm Marihuana. Eine Streife der Autobahnpolizei stellte die Betäubungsmittel sicher, untersagte dem VW-Fahrer die Weiterreise und veranlasste eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Verkehrsunfall nach Reifenplatzer

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn
12.12.2016, 03:30 Uhr

Fünf Autos sind in der Nacht zu Montag nacheinander auf der BAB 4 unweit von Ohorn mit den Überresten eines Lkw-Reifens zusammengestoßen. Am Auflieger eines in Polen zugelassenen Sattelzuges war eines der Räder bei voller Fahrt geplatzt. Der 47-jährige Fernfahrer fuhr bis zum Parkplatz bei Ottendorf-Okrilla weiter und wechselte dort den Reifen. Die Karkassenteile jedoch blieben in der Dunkelheit mitten auf den Fahrstreifen liegen. Die Fahrer der vier Pkw und einem Kleintransporter erkannten die Hindernisse zu spät. An ihren Fahrzeugen entstand Schaden von in Summe rund 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zeugen gesucht: Radfahrer schwer verletzt

Bautzen, Wallstraße
09.12.2016, 13:00 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem Freitagmittag ein Radfahrer in Bautzen schwer verletzt wurde. Der 36-Jährige befuhr die Wallstraße gegen 13:00 Uhr entgegen der erlaubten Fahrtrichtung. Er trug eine auffällige, grüne Umhängetasche. An einer Einmündung fuhr der Mann quer über die Straße und wollte in die Weigandstraße einbiegen. Dabei war es zu einem Unfall gekommen. Der 36-Jährige war kurze Zeit bewusstlos. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,7 Promille.

Der Verkehrsdienst des örtlichen Polizeireviers führt die weiteren Ermittlungen und fragt:

  • Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen?
  • Wer kann den genauen Fahrweg und das Fahrverhalten des Radfahrers beschreiben?
  • Gibt es Personen, die dem Radfahrer geholfen haben?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Transporter aufgebrochen

Obergurig, OT Großdöbschütz, Dorfstraße
10.12.2016, 21:00 Uhr - 11.12.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Großdöbschütz Unbekannte in einen parkenden Kleintransporter eingebrochen. Der Volkswagen stand auf einem Grundstück an der Dorfstraße. Von der Ladefläche stahlen die Täter ein Lasermessgerät, eine Kettensäge sowie einen Fugenschneider. Den Wert der Beute bezifferte der Eigentümer mit rund 2.600 Euro. Der Sachschaden an dem Transporter fiel mit etwa 30 Euro kaum ins Gewicht. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Zwei mutmaßliche Diebe lagen auf dem Dachboden

Bautzen, Holzmarkt
11.12.2016, 04:30 Uhr

Sonntagmorgen hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen in einem Wohnhaus am Holzmarkt ein diebisches Pärchen auf frischer Tat gestellt. Anwohner waren von Geräuschen auf dem Dachboden aufgewacht und riefen die Polizei. Der 26-Jährige und seine sieben Jahre ältere Begleiterin hatten unter dem Dach des Hauses mehrere Schränke geöffnet und durchwühlt. Bei der Durchsuchung des Rucksacks der Frau fanden die Beamten eine geringe Menge Crystal. Sie nahmen die Personalien der Tatverdächtigen auf und verwiesen sie des Hauses. Die Haustür selbst war nicht abgeschlossen gewesen. So war es den verhinderten Dieben ein Leichtes gewesen, in das Objekt zu gelangen. (tk)


Versuchte schwere Brandstiftung - Täter vorläufig festgenommen

Bischofswerda, Platz des Volkes
11.12.2016, 05:00 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen vor dem Kulturhaus in Bischofswerda einen betrunkenen Mann vorläufig festgenommen. Der unter Betreuung stehende 36-Jährige hatte während einer Feierlichkeit in einem Lagerraum sowie zwei Toiletten versucht, Papier zu entzünden. Mitarbeiter bemerkten die Feuer rechtzeitig und verhinderten Schlimmeres. Gäste hielten den Mann fest und übergaben ihn der alarmierten Streife. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet mehr als 1,6 Promille. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen führt die weiteren Ermittlungen. Die Polizei bedankt sich bei den couragierten Gästen für ihr Handeln. (tk)


Zwei Wildunfälle - fast gleiche Stelle, fast zur selben Zeit

Schönteichen, OT Brauna, Schwosdorfer Straße
11.12.2016, 18:43 Uhr und 18:45 Uhr

Gleich zwei Unfälle mit Wildbeteiligung ereigneten sich am Sonntagabend zwischen den Orten Schwosdorf und Brauna. Gegen 18:43 Uhr lief einer 41-jährigen Fiat-Fahrerin ein Reh ins Fahrzeug.  Das Tier rannte anschließend benommen in den Wald. Am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche informiert. In der Gegenrichtung kollidierte nur Minuten später und etwa 100 Meter vom ersten Unfallort entfernt ein Toyota (Fahrer 59) mit einem Wildschwein. Dieses überlebte den Zusammenstoß nicht. 4.000 Euro Sachschaden am Auto wurden im Unfallprotokoll vermerkt. (mk)


Mit Messer bedroht - Täter vorläufig festgenommen

Hoyerswerda, Am Elsterbogen
11.12.2016, 10:55 Uhr
 
Sonntagmorgen rief ein 26-Jähriger die Polizei in Hoyerswerda zum Elsterbogen. Der Mann wurde von einem fünf Jahre älteren Bekannten bedroht. Der Täter forderte die Herausgabe von zehn Euro und verlieh seiner Forderung mit einem Messer Nachdruck. Eine Streife ergriff den 31-Jährigen auf frischer Tat und nahm ihn vorläufig fest. Er stand unter Drogeneinfluss. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Einbrecher geschnappt

Hoyerswerda, Kolpingstraße, Senftenberger Straße
10.12.2016, 04:20 Uhr - 05:10 Uhr

Am Samstagmorgen wurden der Polizei in Hoyerswerda mehrere Einbrüche gemeldet. Betroffen waren ein derzeit leer stehendes Einfamilienhaus, eine Gartenlaube sowie ein Nebengebäude und eine Garage im Bereich der Kolping- und der Senftenberger Straße. Dort wurden Werkzeuge, Gartengeräte sowie Kabelschrott herausgeholt und teils in einer Mülltonne versteckt sowie zum Transport in eine Schubkarre geladen. Viel Freude hatte der 28-jährige Einbrecher jedoch nicht. Er wurde kurze Zeit später ermittelt und wird sich nun für seine Taten zu verantworten haben. (mk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Buntmetalldieb auf frischer Tat gestellt

Quitzdorf am See, OT Petershain, Dorfstraße
11.12.2016 15:04

Anwohner aus Petershain riefen Sonntagnachmittag die Polizei zur Dorfstraße. In eine ehemalige Pumpenstation war ein Mann eingebrochen. Der 50-Jährige war offenbar auf Buntmetall aus. Er hatte einen Schaltschrank aufgebrochen, diverse Bauteile demontiert und in sein Auto geladen. Eine Streife ergriff den Mann auf frischer Tat und stellte das Diebesgut im Wert von etwa 300 Euro sicher. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz führt die weiteren Ermittlungen. Die Polizei bedankt sich bei den Anwohnern für den schnellen Hinweis. (tk)


Gartenlauben aufgebrochen

Görlitz, Friedhofstraße 
10.12.2016, 11:00 Uhr - 11.12.2016, 07:55 Uhr 

Zwischen Samstagvormittag und Sonntagmorgen sind in Görlitz Unbekannte in mehrere Lauben einer Gartensparte an der Friedhofstraße eingebrochen. Mindestens sechs Schuppen und Häuschen brachen die Täter auf. Ob neben einer Werkzeugkiste noch andere Dinge gestohlen wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Auch der Mettallschrott ist nicht herrenlos

Görlitz, Nordring
11.12.2016, 12:00 Uhr

Sonntagmittag riefen Passanten die Polizei in Görlitz zum Nordring. Drei Männer luden Rohrstücke aus einem Schrottcontainer in ein Auto. Eine Streife ergriff die Metalldiebe auf frischer Tat und nahm deren Personalien auf. Sie erklärte den miteinander Verwandten im Alter von 45, 18 und 14 Jahren, dass ihr Handeln strafbar war. Der Kriminaldienstdienst des örtlichen Reviers führt die weiteren Untersuchungen gegen das Familientrio. (tk)


In zwei Firmen nach Bargeld gesucht

Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Am Krebsbach
10.12.2016, 10:45 Uhr - 11.12.2016, 10:50 Uhr
 
Zwischen Samstag- und Sonntagvormittag sind in Oberseifersdorf Unbekannte in zwei Firmen im Gewerbegebiet am Krebsbach eingebrochen. Die Täter waren offenbar auf Bargeld aus. In den Räumlichkeiten des einen Betriebs stahlen sie aus den Büros einen mittleren dreistelligen Geldbetrag. Der Versuch, einen Tresor aufzubrechen, misslang. In der zweiten Firma öffneten die Täter eine Kasse. Hier lagerte jedoch nur Münzgeld, welches die Diebe verschmähten. Sie entkamen unerkannt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. In welcher Höhe Schaden entstanden ist, ist derzeit noch nicht näher beziffert. (tk)


Wo rohe Kräfte sinnlos walten…

Löbau, Viaduktweg
11.12.2016, gegen 20:50 Uhr

Eine Gruppe unbekannter Jugendlicher soll am Sonntagabend auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau randaliert haben. Ein Passant meldete der Polizei einen herunter gerissenen Papierkorb und einen beschädigten Tütenhalter für Hundekot. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. Einer der Jugendlichen sei trotz der frischen Temperaturen mit einer kurzen Hose bekleidet gewesen. (tk)


Grünes statt weißes Licht

Bad Muskau, Muskauer Straße
11.12.2016, gegen 10:25 Uhr

Grünliches Licht aus den Scheinwerfern eines Saab hat Sonntagvormittag in Bad Muskau die Aufmerksamkeit einer Streife erregt. Die Beamten kontrollierten das Auto auf der Muskauer Straße. Dabei fiel auf, dass der 25-jährige Fahrer und gleichzeitig Halter des Wagens verbotenerweise nicht zugelassene Birnen für das Abblendlicht eingebaut hatte. Die Beamten gaben dem Betroffenen einen Mängelschein. Er hat nun eine Woche Zeit, den ordnungsgemäßen Zustand der Beleuchtung wieder her- und den Saab einer Prüfstelle vorzustellen. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen