1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrunken auf der Autobahn gefahren

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mk), Thomas Knaup (tk) und Tobias Sprunk (ts)
Stand: 18.01.2017, 2:30 PM Uhr

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Betrunken auf der Autobahn gefahren

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-West
18.01.2017, 03:10 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch fiel einer Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden ein VW Passat auf Grund seiner unsicheren Fahrweise auf. Die Beamten kontrollierten den 46-jährigen Fahrer an der Anschlussstelle Bautzen-West. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,28 Promille. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, begleiteten ihn zur Blutentnahme, stellten seinen Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Sattelzug als verkehrsunsicher eingestuft

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf          

17.01.2017, 14:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag kontrollierte auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes einen Sattelzug mit Tank-Auflieger. In Höhe der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf überprüften die Beamten das mit 24 Tonnen Glycerin beladene Gespann. Ein hinzugezogener Sachverständigter stufte das Fahrzeug als verkehrsunsicher ein.  Eine Bremsanlage war komplett ohne Funktion, die Gesamtbremsleistung lag unter 30 Prozent, die Lager der Achsaufhängungen waren ausgeschlagen und ein Stoßdämpfer war abgerissen. Die Polizisten untersagten dem 26-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Sowohl ihm als auch dem Halter drohen erhebliche Bußgelder sowie ein Verfallsverfahren. (mf)
 

Geschwindigkeitskontrolle auf der BAB 4

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunneleingang Königshainer Berge
17.01.2017, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag kontrollierte auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes die Geschwindigkeit am Tunneleingang Königshainer Berge.  Die Beamten haben in der fünf stündigen Kontrolle 2.043 Fahrzeuge gemessen. 95 Wagen überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.  62 Kraftfahrer kommen mit einem Verwarngeld davon. 33 andrere hatten es jedoch besonders eilig und werden einen Bußgeldbescheid erhalten. Den Spitzenwert erreichte der Fahrer eines in Neumarkt in der Oberpfalz zugelassenen Pkw, welcher mit 145 km/h vom System erfasst wurde. Ihn erwarten ein Bußgeld von 440 Euro, zwei Monate Fahrverbot sowie zwei Punkte im Bundeszentralregister. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Alkoholisiert im Schnee festgefahren

Sohland an der Spree, OT Tännicht, Alte Bautzener Straße
18.01.2017, gegen 02:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch versuchte ein VW-Fahrer, sich in Tännicht einer Kontrolle zu entziehen. Nachdem Beamte des Polizeireviers Bautzen den Transporter und dessen Fahrer stoppen wollten, flüchtete dieser mit seinem Fahrzeug über die Bautzener Straße und anschließend auf einen schneebedeckten Feldweg. Dort fuhr sich der 36-Jährige mit dem VW Transporter fest. Schnell war der Grund für seine Flucht klar. Die Beamten bemerkten bei dem Mann Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,92 Promille. Die Polizisten begleiteten den 36-Jährigen zur Blutentnahme, stellten seinen Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)

 

Schuppen und Garagen aufgebrochen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Callenberg, Fabrikstraße, Schirgiswalder Straße und Kirschauer Straße
16.01.2017, 20:00 Uhr - 17.01.2017, 18:00 Uhr

In Callenberg sind zwischen Montag- und Dienstagabend Unbekannte an der Fabrikstraße in einen Schuppen sowie an der Schirgiswalder Straße in eine Garage eingebrochen. Die Täter stahlen zwei Motorkettensägen, einen Akkuschrauber und sechs Kompletträder mit Alufelgen im Gesamtwert von rund 1.300 Euro. Der Schaden an dem Schuppen- und Garagentor betrug in Summe mehrere hundert Euro. An der Kirschauer Straße drangen die Unbekannten in der Nacht zu Dienstag in eine Garage ein und entwendeten ein Moped. Wenig später fand der Eigentümer die Simson S 51 unweit des Wohnhauses in einem Graben. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen aufgenommen. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, wird Gegenstand der weiteren Ermittlungen sein. (tk/mf)


Mann randaliert in Wohnhaus

Kubschütz, OT Jenkwitz, Blösaer Straße
17.01.2017, 20:40 Uhr

Die Eltern eines 34-Jährigen riefen am Dienstagabend die Polizei und den Rettungsdienst zu ihrem Wohnhaus nach Jenkwitz. Ihr Sohn randalierte im betrunkenen Zustand in dem Haus und soll sie dabei mit einem Messer bedroht haben. Die Polizeibeamten beruhigten den renitenten Mann. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet mehr als 1,8 Promille. Auf Anordnung des Landratsamtes wurde der 34-Jährige in ein Fachkrankenhaus eingewiesen. (tk)


Einbruch in Geschäft

Kamenz, An der Windmühle
17.01.2017 - 18.01.2017, 07:50 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Geschäft An der Windmühle in Kamenz eingebrochen. Nach einem ersten Überblick wurden ein Smartphone, ein Laptop und Kleidung gestohlen. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens wurde noch nicht abschließend beziffert. Ein Kriminaltechniker kam zur Spurensicherung zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz. (ts)


Diebstahl Fahrrad

Kamenz, Willy-Muhle-Straße
16.01.2017, 16:40 Uhr - 17:00 Uhr
17.01.2017 polizeibekannt

Wie am Dienstag bekannt wurde, haben Unbekannte am Montagnachmittag ein Fahrrad an der Willy-Muhle-Straße in Kamenz entwendet. Das gelb-schwarze 19-Zoll-Mountainbike der Marke Specialized hatte einen Wert von etwa 525 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz ermittelt. (ts)


Trunkenheit im Straßenverkehr

Königsbrück, Dresdner Straße
18.01.2017, gegen 00:05 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz kontrollierte in der Nacht zum Mittwoch einen Mercedes auf der Dresdner Straße in Königsbrück. Ein Atemalkoholtest bei dem 35-jährigen Fahrer ergab einen Wert von umgerechnet 1,88 Promille. Die Polizisten erstatteten Anzeige, begleiteten den Mann zur Blutentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Handy aus Schultasche gestohlen

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
10.01.2017, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Am Dienstag wurde der Polizei bekannt, dass vor einer Woche in Hoyerswerda Unbekannte ein Smartphone entwendet haben. Der 14-jährige Eigentümer des HTC One M9 hatte seine Schultasche während der Pause unbeaufsichtigt im Schulgebäude an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße stehen lassen. Als er zu seinen Rucksack zurückkehrte, war das Smartphone verschwunden. Den Verlust bezifferte der Eigentümer auf etwa 680 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei Ford Mondeo entwendet

Görlitz, Antonstraße
16.01.2017, 19:10 Uhr - 17.01.2017, 18:30 Uhr

Zwischen Montag- und Dienstagabend haben Unbekannte in Görlitz einen Ford Mondeo gestohlen. Das weiß lackierte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen LDK-CI 103 parkte im Wohngebiet Königshufen an der Antonstraße. Im Inneren befanden sich diverse persönliche Gegenstände des Eigentümers wie Musik-CDs, Sportsachen und auch seine Geldbörse. Der Stehlschaden wurde auf insgesamt rund 32.000 Euro geschätzt.

Niesky, Gartenstraße
17.01.2017, 19:00 Uhr - 18.01.2017, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Niesky Unbekannte ebenfalls einen Ford Mondeo entwendet. Der knapp zwei Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen NY-JD 688 befand sich an der Gartenstraße. Den Zeitwert des grauen Autos bezifferte der Eigentümer auf etwa 35.000 Euro.

Die Soko Kfz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Pkw wird gefahndet. (mf/tk)


Haftbefehl realisiert

Niesky, Fichtestraße
17.01.2017, gegen 21:15 Uhr

Am späten Dienstagabend kontrollierte in Niesky eine Streife des Polizeireviers Görlitz einen Mann auf der Fichtestraße. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den 21-Jährigen ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Der Heranwachsende hätte die zehntägige Haftstrafe durch Zahlung einer Geldstrafe von 100 Euro abwenden können. Da er die Summe nicht aufbringen konnte, brachten ihn die Beamten in eine Justizvollzugsanstalt. (mf)


Zeugen zu Fahrradraub gesucht

Görlitz, Berliner Straße 16, Hinterhof
27.12.2016, 17:10 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Fahrradraub, der sich am 27. Dezember 2016 gegen 17:10 Uhr in dem Hinterhof der Berliner Straße 16 ereignet haben soll. Ein Jugendlicher wurde dort von einer unbekannten Person niedergeschlagen. Als der Geschädigte wieder zu sich kam, stellte er fest, dass sein Fahrrad aus der Garage im Hinterhof fehlte. Der Jugendliche hatte zuvor zwei dunkel gekleidete Personen an dem Objekt beobachtet.

Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein BMX vom Typ Sunday Primo mit der Aufschrift „Stepway“. Das Bike war schwarz und hatte blaue Felgen, blaue Speichen und rote Griffe

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Geschehen oder dem Verbleib des Zweirades geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) zu melden. (ts)


Leblosen Mann gefunden

Zittau, OT Hirschfelde, Am Kraftwerk
17.01.2017, gegen 12:20 Uhr

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach hat Dienstagmittag auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände in Hirschfelde in einem Auto einen leblosen Mann entdeckt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 54-Jährigen feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Umständen des Ablebens aufgenommen. (tk)


Kirchenfenster beschädigt

Löbau, Mühlstraße
17.01.2017, 10:55 Uhr polizeilich bekannt

Am Dienstagmorgen stellte ein Zeuge an einer Kirche an der Mühlstraße in Löbau ein beschädigtes Fenster fest. Unbekannte hatten an der Gebäudefront mehrere farbige Butzenglasscheiben eingeschlagen. Auf welche Art und Weise, ist derzeit noch nicht geklärt. Den Sachschaden bezifferte der Zeuge mit rund 150 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)


Verkehrsunfälle

Weißwasser/O.L., Lutherstraße
17.01.2017, 12:00 Uhr

Dienstagmittag kam es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall. Ein 82-Jähriger fuhr beim Einparken auf der Lutherstraße gegen einen abgestellten Audi. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 4.000 Euro.

Kreba-Neudorf, OT Kreba, Hoyerswerdaer Straße
17.01.2017, 04:55 Uhr

In Kreba kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Ein 31-Jähriger befuhr mit seinem Honda die Hoyerswerdaer Straße. Auf winterglatter Fahrbahn kam der Mann offenbar auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen