1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ja, gegen sie besteht ein Haftbefehl…

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk)
Stand: 20.02.2017, 14:00 Uhr

 

Ja, gegen sie besteht ein Haftbefehl…

Zittau, Haberkornplatz
19.02.2017, gegen 20:45 Uhr

Am Sonntagabend staunten die Beamten im Polizeirevier Zittau-Oberland nicht schlecht. Ein 21-Jähriger aus dem benachbarten Bogatynia (PL) sprach an der Wache am Zittauer Haberkornplatz vor und fragte, ob ein Haftbefehl gegen ihn bestünde. Die Beamten prüften das und bejahten seine Frage. Die Staatsanwaltschaft Görlitz suchte mit einem Vollstreckungshaft-befehl nach dem Heranwachsenden.  Wegen eines Einbruchs in eine Garage am Hartauer Dammweg in Zittau sollte der junge Mann eine Geldstrafe von 600 Euro bezahlen. Da er das Geld auch nun nicht aufbringen konnte, verhafteten ihn die Polizisten und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Sonntagsfahrverbot missachtet

BAB 4, Dresden - Görlitz/Görlitz - Dresden
19.02.2017

Auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz zog die Verkehrspolizei am gestrigen Sonntag fünf Lkw-Fahrer aus dem Verkehr. Diese hatten das Sonntagsfahrverbot missachtet. Die Beamten untersagten den Kraftfahrern die Weiterfahrt bis 22:00 Uhr und leiteten entsprechende Bußgeldverfahren ein. Die Betroffenen erwartet nun ein Bußgeld von 120 Euro. Sollten die Spedition zudem die Fahrten angeordnet haben, wird auf diese ein Bußgeld von 570 Euro zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Feststellungen befassen. (mf)



Wildunfall auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-West
19.02.2017, 18:35 Uhr

Am Sonntagabend kam es auf der BAB 4 bei Bautzen zu einem Wildunfall. Ein 47-Jähriger erfasste mit seinem VW Passat in Höhe der Anschlussstelle Bautzen-West ein auf die Fahrbahn laufendes Reh. Der Kraftfahrer blieb unverletzt. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mit Haftbefehl gesucht

Bautzen, Paul-Neck-Straße
20.02.2017, 03:15 Uhr

In der Nacht zu Montag hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen auf der Paul-Neck-Straße einen 22-Jährigen festgenommen. Bei einer Kontrolle ergab die Überprüfung seiner Personalien, dass ein Haftbefehl gegen den jungen Mann bestand. Er hatte eine Jugendstrafe von einem Jahr und acht Monaten nicht angetreten. Die Beamten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt. (tk)


Spendenbox leergeräumt

Bautzen, Weigangstraße
19.02.2017, 15:55 Uhr polizeilich bekannt

Am Sonntag haben an der Gedenkstätte in Bautzen Unbekannte eine Spendenbox aufgebrochen. Aus der Truhe an der Weigangstraße entwendeten die Täter einen zweistelligen Bargeldbetrag. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)



Verkehrsunfall unter der Einwirkung von Alkohol

Bautzen, Erich-Weinert-Straße
19.02.2017, gegen 17:00 Uhr

Am Sonntagabend kam es in Bautzen zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Fahrzeug von einem Parkplatz auf die Erich-Weinert-Straße auf. Dabei beachtete er offenbar einen vorfahrtsberechtigten Audi (Fahrer 51) nicht und stieß mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme stellten Beamte des örtlichen Polizeireviers Alkoholgeruch in der Atemluft des 22-jährigen Verursachers fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,64 Promille. Die Polizisten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt, begleiteten ihn zur Blutentnahme und fertigten eine Strafanzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall der Gefährdung des Straßenverkehrs befassen. (mf)


Mutmaßliche Auseinandersetzung ist der Polizei nicht bekannt

Bautzen, Kornmarkt-Center
17.02.2017

Am Freitagabend postete eine Person auf einer Facebook-Präsenz, die dem politisch linken Spektrum zugerechnet werden kann, einen Beitrag, wonach am frühen Abend mehrere Personen des mutmaßlich linken und rechten Spektrums im Kornmarkt-Center in Bautzen aneinandergeraten seien.

Der Polizei wurde der geschilderte Sachverhalt von niemandem, weder von etwaigen Zeugen, noch den mutmaßlich Geschädigten, mitgeteilt. Um Straftaten beweissicher aufklären zu können, ist die Polizei auch immer auf zeitnahe Informationen zu geschehenen Sachverhalten angewiesen. Diese nur in sozialen Netzwerken zu posten, ist der falsche Weg. Sie erreichen die Polizei in Bautzen unter der Rufnummer 03591 356-0 sowie den Notruf der Polizei unter der Rufnummer 110. (tk)


Schmuck und Bargeld entwendet

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Kuppenweg
19.02.2017, 16:00 Uhr - 21:50 Uhr

Am Sonntag sind in Medingen Unbekannte in ein Einfamilienhaus am Kuppenweg eingedrungen. Die Täter entwendeten aus den Räumlichkeiten einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie diversen Schmuck. Der Wert der Beute konnte seitens der Eigentümer noch nicht genau beziffert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Brand in Wohnung

Ottendorf-Okrilla, Ernststraße
20.02.2017, 08:50 Uhr polizeilich bekannt

Am Montagmorgen wurde der Polizei in Kamenz durch eine Zeugin bekannt, dass es in Ottendorf-Okrilla am Sonntag offenbar zu einem Zimmerbrand gekommen war. Eine 74-Jährige wollte in ihrer Wohnung an der Ernststraße wahrscheinlich eine Zigarette in einem Blumentopf ausdrücken und unterschätzte dabei die Gefahren. Offenbar fing der Blumentopf Feuer. Die Flammen breiteten sich auch auf die Schrankwand und das gesamte Zimmer aus. Den derzeitigen Informationen nach löschte die Seniorin das Feuer selbst. Erst als eine Bekannte der Rentnerin am Montagmorgen nach ihr schaute, bemerkte sie das völlig verrußte und nun unbewohnbare Zimmer. Die Dame kam mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Ein Brandursachenermittler war am heutigen Tag im Einsatz. Die Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Kamenz dauern an. (mf)



Matratze fing Feuer

Kamenz, Wilhelm-Külz-Straße
20.02.2017, gegen 06:30 Uhr

Am Montagmorgen kam es in Kamenz zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Wilhelm-Külz-Straße. Ein 37-Jähriger hatte offenbar beim Reinigen seines Fahrrades Bremsenreinigungsmittel verschüttet. Als der Mann versuchte, mit einem Feuerzeug etwas mehr Licht in die dunklen Räume zu bringen, fing die Flüssigkeit Feuer und entzündete eine Matratze. Der Hausbewohner brachte das Schlafpolster ins Treppenhaus und löschte die Flammen mit Sand. Durch das Feuer verrußte der Treppeneingang. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz hat die Ermittlungen zu der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (mf)


Gartenlaube in Brand geraten

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Eichenweg
19.02.2017, 12:40 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es in Medingen zu einem Feuer an einer Gartenlaube am Eichenweg. Der 57-jährige Eigentümer hatte die Flammen bemerkt und rief die Feuerwehr. Diese löschte den Brand. An der Laube entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Eine fahrlässige Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, der mutmaßliche Verursacher machte bei einer Befragung widersprüchliche Angaben. Die Ermittlungen des Kriminaldienstes des Polizeireviers Kamenz dauern an. (mf)


Glasfassade mit Farbe besprüht

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
18.02.2017, 17:00 Uhr - 19.02.2017, 09:30 Uhr

Am Sonntagmorgen fiel an einem Museum an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Hoyerswerda auf, dass Unbekannte die Glasfassade auf einer Länge von mehr als 20 Metern über Nacht mit silberner Farbe besprühten hatten. Der Kriminaldienst des örtlichen Reviers hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. In welcher Höhe Schaden entstanden ist, wurde noch nicht beziffert. (tk)


Gestohlenes Fahrrad sichergestellt

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
19.02.2017, 04:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag hat eine Streife des örtlichen Reviers in der Neustadt von Hoyerswerda ein gestohlenes Fahrrad sichergestellt. Ein 30-jähriger war mit dem Damenrad auf der Liselotte-Herrmann-Straße unterwegs, als ihn die Streife kontrollierte. Dabei fiel auf, dass das Zweirad am 2. Januar 2017 vor einem Wohnblock an der nahen Albert-Schweitzer-Straße entwendet worden war. Der Tatverdächtige war zudem im Besitz eines Teleskopschlagstockes, der in Deutschland dem Waffengesetz unterliegt. Die Beamten stellten das Fahrrad sowie den Schlagstock sicher. Der Kriminaldienst des örtlichen Reviers wird ermitteln, wie der 30-Jährige in Besitz des Bikes kam. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zeugen zu räuberischem Ladendiebstahl gesucht

Görlitz, Nieskyer Straße
13.02.2017, gegen 11:00 Uhr

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz sucht Zeugen zu einem räuberischen Diebstahl, der sich am Montag, den 13. Februar 2017, im Marktkauf an der Nieskyer Straße in der Neißestadt ereignet hat. Ein Zeuge beobachtete den Tatverdächtigen dabei, wie er an dem Vormittag gegen 11:00 Uhr in dem Warenhaus Computerspiele im Wert von mehr als 2.000 Euro stahl. Es kam danach zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Ladendieb und dem 56-Jährigen, wobei ein unbekannter, beherzter Bürger dem Detektiv zur Hilfe kam und den Täter an der Flucht hinderte. Eine alarmierte Streife des örtlichen Reviers nahm den renitenten Dieb vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz hat der Haftrichter am Amtsgericht Görlitz am Dienstag Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen erlassen.

Die Ermittler suchen Zeugen, die den Ladendiebstahl beobachtet haben. Insbesondere der unbekannte Mann, der dem Ladendetektiv geholfen hatte, wird gebeten, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Mazda und Audi gestohlen

Görlitz, Rosa-Luxemburg-Straße
18.02.2017, 13:00 Uhr - 20.02.2017, 08:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Diebe in Görlitz einen silberfarbenen Mazda CX 5 gestohlen. Die Tat geschah an der Rosa-Luxemburg-Straße zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen. Der SUV mit dem amtlichen Kennzeichen GR-SV 777 verschwand spurlos. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des zwei Jahre alten Wagens mit rund 15.000 Euro.

Görlitz, Obermarkt
18.02.2017, 12:00 Uhr - 19.02.2017, 17:00 Uhr

Zwischen Samstagmittag und Sonntagnachmittag haben in Görlitz Unbekannte auch einen grünen Audi A 3 entwendet. Der elf Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-LD 1002 befand sich auf einem Parkplatz am Obermarkt. Den Zeitwert des Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 5.000 Euro.

Die Soko Kfz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Autos wird international gefahndet. (mf)


Informationsveranstaltungen zum Polizeiberuf

Löbau, James-von-Moltke-Straße 1, Agentur für Arbeit
23.02.2017, 16:00 Uhr

Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, ist diesen Donnerstag in der Agentur für Arbeit in Löbau zu Gast. Sie wird über die aktuellen Einstellungs-voraussetzungen in den Polizeidienst und das Auswahlverfahren, die Ausbildung, das Studium sowie die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten bei der Polizei Sachsen informieren. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Beginn der Veranstaltung ist um 16:00 Uhr. (tk)



In zwei Autos eingebrochen

Neusalza-Spremberg, Bautzener Straße
18.02.2017, 16:00 Uhr - 19.02.2017, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Neusalza-Spremberg Unbekannte in einen VW Touareg an der Bautzener Straße eingedrungen. Die Täter beschädigten die Mittelkonsole mit Navigationssystem und entwendeten das Portmonee des Halters. Es lag im Inneren des Wagens. Der Sachschaden betrug rund 4.000 Euro. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf etwa 50 Euro.

Neusalza-Spremberg, OT Friedersdorf, Ebersbacher Straße
18.02.2017, 22:00 Uhr - 19.02.2017, 01:30 Uhr

In derselben Nacht sind in Friedersdorf Unbekannte in einen BMW an der Ebersbacher Straße eingedrungen. Die Täter entwendeten aus dem Fahrzeug fünf Winterjacken sowie eine Handtasche samt Geldkarten. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 850 Euro. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Kompletträder entwendet

Lawalde, Löbauer Straße
19.02.2017, 03:00 Uhr - 04:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Lawalde Unbekannte auf ein Firmengelände an der Löbauer Straße eingedrungen. Die Täter demontierten vier Kompletträder von einem Peugeot 4008 und entwendeten diese. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer mit rund 2.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)



Lkw zusammen gestoßen

B 115, zwischen Weißkeißel und Rietschen
20.02.2017, gegen 07:00 Uhr

Am Montagmorgen kam es auf der Bundesstraße zwischen Weißkeißel und Rietschen zu einem Verkehrsunfall. Ein 29-Jähriger befuhr mit einem Mercedes-Laster die B 115 und bog nach links in eine Einfahrt ab. Dabei missachtete er offenbar einen im Gegenverkehr fahrenden Mercedes Sprinter. Der Lkw und der Kleintransporter stießen zusammen. Durch den Unfall wurde der 37-jährige Sprinter-Fahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro.  (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen