1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

City-Bahnen kollidierten

Medieninformation: 116/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 03.03.2017, 09:20 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Bernsdorf – Wer erkennt den Tatverdächtigen?

(636) Am 28. Dezember 2016 fiel einer Mitarbeiterin (24) eines Einkaufsmarktes in der Bernsdorfer Straße ein Mann auf, welcher Lebensmittel im Wert von knapp 3 Euro in einer Tüte verstaut hatte und den Kassenbereich passierte, ohne zu bezahlen. Als die 24-Jährige den Mann daraufhin ansprach, ihn festhielt und ihm die Tüte mit den Lebensmitteln weg nahm, kam es zum Gerangel. Dabei kam die junge Frau zu Sturz, woraufhin ihr eine Kollegin (43) zu Hilfe eilte. Der Mann flüchtete schließlich ohne das Diebesgut aus dem Markt. Die 24-Jährige wurde leicht verletzt. Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls wurden aufgenommen.
Nach nun erfolgtem richterlichem Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit den Bildern der Überwachungskamera aus dem Einkaufsmarkt bitten die Ermittler um Mithilfe. Wer erkennt den abgebildeten Mann und kann Hinweise zu seiner Identität geben? Wem ist der derzeitige Aufenthaltsort des Tatverdächtigen bekannt? Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-495808 an die Chemnitzer Polizei zu wenden.
Hinweis: Unsere Bitte um Veröffentlichung bezieht sich zunächst ausschließlich auf Druckerzeugnisse im Großraum Chemnitz. Wir bitten nachdrücklich darum, aus Gründen der Verhältnismäßigkeit von einer Veröffentlichung im Internet einschließlich sozialer Netzwerke (z.B. Facebook) abzusehen. (Ry)

Stadtzentrum – City-Bahnen kollidierten

(637) Kurz vor 14 Uhr fuhr am Donnerstag eine Citylink-Bahn (Lokführer: 57) der Linie 13 von der Brückenstraße nach rechts in die Bahnhofstraße. Gleichzeitig kam der Bahn auf dem Stefan-Heym-Platz eine zweite Citylink-Bahn (Lokführer: 51) der Linie 13 entgegen. Beide Bahnen kollidierten miteinander, wodurch es zur Entgleisung beider kam. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. An den Bahnen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa einer halben Million Euro. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ob gegebenenfalls eine Fehlschaltung einer Weiche vorlag, ist Gegenstand der Unfallermittlungen. Die Brückenstraße war zwischen der Straße der Nationen und der Bahnhofstraße für zirka drei Stunden voll gesperrt. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Lugau – Tankstelle heimgesucht

(638) Am Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr, haben Unbekannte eine Tankstelle in der Hohensteiner Straße heimgesucht. Die Täter beschädigten die Alarmanlage und brachen dann eine Eingangstür auf. Anschließend verschafften sie sich Zutritt zum Verkaufsraum und durchsuchten diesen. Nach einem ersten Überblick haben die Eindringlinge eine unbekannte Menge an Zigaretten gestohlen. Der einbruchsbedingte Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein/OT Gehringswalde – Durch Fernlicht geblendet/Zeugen gesucht

(639) Der 79-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes befuhr am 2. März 2017, gegen 20.30 Uhr, die Hauptstraße (B 101) aus Richtung Wolkenstein in Richtung Hilmersdorf. Nach den Angaben des 79-Jährigen kam ihm etwa 100 Meter vor dem Ortsausgang Wolkenstein aus einer Kurve ein bisher unbekannter Pkw mit eingeschaltetem Fernlicht entgegen, durch das der Mercedes-Fahrer geblendet worden sei. In der Folge fuhr der 79-Jährige anfangs einer Linkskurve geradeaus, kollidierte mit der Schutzplanke, fuhr auf die dahinter liegende Wiese und dort in einen Graben, sodass der Mercedes sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Der Mercedes-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 4 500 Euro. Der unbekannte Pkw, vermutlich ein Kleinwagen, fuhr in Richtung Wolkenstein davon. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, in Richtung Wolkenstein fahrenden Pkw und dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Nach Sturz verletzt

(640) Auf der Kreuzung Goethestraße/Köbkestraße/Kantstraße ereignete sich am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, ein Verkehrsunfall, wobei der Fahrer (26) eines Leichtkraftrades Honda verletzt wurde. Der 26-Jährige war zum Unfallzeitpunkt auf der Goethestraße in Richtung Hartmannsdorf unterwegs. Gleichzeitig wollte der 37-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses von der Köbkestraße nach links in die Goethestraße abbiegen, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Auch die aus Richtung Hartmansdorf kommende 37-jährige Fahrerin eines Pkw Kia hielt auf der Goethestraße hinter einem nach links in die Köbkestraße abbiegenden Pkw verkehrsbedingt an. Der Leichtkraftradfahrer bremste beim Erreichen der Kreuzung und stürzte, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Die Honda rutschte dabei noch gegen den haltenden Kia. An diesen beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro, der Mercedes blieb unbeschädigt. (Kg)

Burgstädt – Wer fuhr gegen Poller?/Zeugen gesucht

(641) Am 28. Februar 2017 wurde der Polizei bekannt, dass ein in Höhe des Hausgrundstücks 2b der Lindenstraße aufgestellter Poller beschädigt wurde. Vermutlich ist ein bisher unbekanntes Fahrzeug beim Befahren der Lindenstraße aus Richtung Mittweidaer Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat den Poller touchiert. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens am Poller liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang, zur Unfallzeit und zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 werden Hinweise im Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020