1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gestohlenen Audi sichergestellt - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und André Schäfer (as)
Stand: 29.03.2017, 14:40 Uhr

 

Gestohlenen Audi sichergestellt - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Görlitz, Bahnhofstraße
28.03.2017, 14:35 Uhr

Mitten durch Görlitz ist am Dienstagnachmittag ein mutmaßlicher Autodieb mit einem im Salzlandkreis gestohlenen Audi A 5 gekurvt. In der Nacht zu Dienstag hatten Unbekannte die schwarze Limousine in der Ortschaft Güsten gestohlen. Einer Streife des örtlichen Reviers fiel der Wagen, an dem andere Kennzeichen angebrachten waren, auf der Bahnhofstraße auf. Die Beamten stoppten und kontrollierten das Auto - dabei fiel der Diebstahl auf. Sie stellten den Audi sicher und nahmen den 24-jährigen Fahrer vorläufig fest. Der Mann stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Eigentümer des Pkw wurde informiert. (tk)


Unterschlagenen Skoda sichergestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
28.03.2017, gegen 09:00 Uhr

Dienstagmorgen hat eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen auf der BAB 4 bei Pulsnitz einen Skoda Rapid sichergestellt. Der in Dresden zugelassene Pkw wurde in den Fahndungsdatenbanken als unterschlagenes Fahrzeug geführt. Die Kennzeichen waren zur Zwangs-entstempelung ausgeschrieben gewesen. Offenbar wurden die fälligen Kreditraten für das Auto sowie die Kfz-Versicherungs-beiträge nicht entrichtet. Nach einer Personalienfeststellung durfte die 35-jährige Fahrerin ohne den Skoda ihre Reise fortsetzen. Die Kriminalpolizei in Dresden führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ladungsdiebstahl

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Am Eichelberg-Süd
27.03.2017, 19:30 Uhr - 28.03.2017, 06:00 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte der 50-jährige Fahrer eines Sattelzuges Dienstagmorgen, als er auf dem Parkplatz Am Eichelberg an der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla nach der Nachtruhe einen Kontrollgang um sein Gespann machte. Unbekannte hatten die Plane des Aufliegers aufgeschlitzt und einen Karton mit Keilriemen entwendet. Den Wert der Beute bezifferte der Mann auf etwa 200 Euro. An der Plane des Lasters entstand Schaden von ungefähr 250 Euro. Der Kriminaldienst der Autobahnpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Fahrer eines Kleinlasters unter Drogeneinfluss

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser-Nord
29.03.2017, 03:30 Uhr

Die unsichere Fahrweise eines Renault Master hat auf der BAB 4 bei Weißenberg in der Nacht zu Mittwoch die Aufmerksamkeit einer Streife der Autobahnpolizei erregt. Die Beamten kontrollierten den 38-jährigen Fahrer auf dem Autobahnparkplatz Löbauer Wasser. Dabei verriet ein Drogenschnelltest, dass der Betroffene Drogen, vermutlich Crystal, konsumiert hatte. Die Verkehrspolizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. Auf den 38-Jährigen werden mindestens 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot für den Bereich der Bundesrepublik zukommen. (tk)


Im Reisebus auf Augenhöhe

BAB 4, Dresden - Görlitz/Görlitz - Dresden
28.03.2017, 08:00 Uhr - 12:30 Uhr

Dienstagvormittag hat die Verkehrspolizei auf der BAB 4 zwischen Dresden und Görlitz aus einem Reisebus heraus ein wachsames Auge auf den Lkw-Verkehr geworfen. Durch die erhöhte Sitzposition befanden sich die Polizisten quasi auf Augenhöhe mit den Fernfahrern. Mit einem Blick in die Führerhäuser prüften sie, womit sich die Betroffenen - neben der eigentlichen Fahrertätigkeit - tatsächlich beschäftigten.

In drei Fällen stoppten die Beamten Fernfahrer, die mit einem Handy am Ohr telefoniert hatten. Auch fünf Abstandsverstöße durch deutliches Unterschreiten der Mindestdistanz von 50 Metern zum Vorausfahrenden, ein sogenanntes Elefantenrennen und ein Überholen trotz Verbotes standen zum Ende der Kontrolle zu Buche. Streifen der Autobahnpolizei, die dem angemieteten Reisebus der Polizisten folgten, lotsten die betroffenen Lkw auf einen Parkplatz und erklärten den Fernfahrern den ordnungswidrigen Verstoß. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Fällen befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahrrad gestohlen

Bautzen, Seminarstraße
27.03.2017, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr 

Auf dem Schulhof des Melanchthon-Gymnasiums stahlen Unbekannte am Montagvormittag in Bautzen ein 26-Zoll Mountainbike der Marke Lion. Der Drahtesel hatte einen Wert von etwa 200 Euro. Auffällig waren an dem Jugendrad: Akku-Scheinwerfer, ein schwarzer Sattel mit rotem Abschlussstreifen, Scheibenbremsen und eine rote Aufschrift "Team Raider". Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Mountainbike wird gefahndet. (tk)


Schwangere Frau von Fahrraddieb verletzt

Bautzen, Paulistraße
28.03.2017, gegen 13:50 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde in Bautzen eine 27-Jährige verletzt, als sie versuchte, ihr gestohlenes Fahrrad zurückzuerhalten. Als die junge Frau am Dienstagnachmittag zu Fuß in der Stadt unterwegs war, sah sie ihr gestohlenes Bike. Es lehnte am Zaun eines Kindergartens auf der Paulistraße. Als ein Mann mit dem Fahrrad wegfahren wollte, sprach die Frau den Unbekannten an. Er stieß die schwangere 27-Jährige weg, so dass sie zu Boden stürzte, und flüchtete mit dem Fahrrad. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Diebstahl des Rades und Vorfall vor dem Kindergarten aufgenommen. (as)


Vorfahrtsunfall mit hohem Sachschaden

Großröhrsdorf, Bahnhofstraße/Brauereistraße
28.03.2017, gegen 17:15 Uhr

Die Fahrerin (66) eines VW Golf fuhr Dienstagnachmittag auf der Brauereistraße in Großröhrsdorf und kollidierte mit einem auf der Bahnhofstraße fahrenden, vorfahrtsberechtigten, anderen VW Golf eines 53-Jährigen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Gleichwohl entstand hoher Sachschaden von insgesamt etwa 15.000 Euro. (as)


Fahrrad gestohlen

Kamenz, OT Jesau, Neschwitzer Straße
27.03.2017, 17:00 Uhr - 28.03.2017, 14:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag erhielt die Polizei in Kamenz die Mitteilung, dass aus einem verschlossenen Schuppen an der Neschwitzer Straße ein Fahrrad im Wert von etwa 300 Euro entwendet wurde. Ein gewaltsames Eindringen in den Schuppen stellten die eingesetzten Polizisten allerdings nicht fest. Die Kriminalpolizei ermittelt zu dem Diebstahl. (as)


Polizei mahnt zur Vorsicht: Waldboden ist trocken und brennt leicht

Am Dienstagabend rückten Feuerwehr und Polizei im Landkreis Bautzen zu zwei Bränden aus, bei denen trockener Waldboden Feuer gefangen hatte.

Kamenz, Waldgebiet Spittelforst
28.03.2017, gegen 19:00 Uhr

Im Spittelforst bei Kamenz hatten ca. 80 Quadratmeter Waldboden Feuer gefangen. Dabei wurden auch Bäume in Mittleidenschaft gezogen.

S 95, zwischen Dörgenhausen und Keula
28.03.2017, gegen 20:00 Uhr

Wenig später wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand an der S 95 zwischen Dörgenhausen und Keula gerufen. Im dem Waldgebiet hatten etwa 500 Quadratmeter Waldboden Feuer gefangen.

In beiden Fällen löschten die Freiwilligen Wehren die Flammen schnell, verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Ursache der Brände aufgenommen. Eine vorsätzliche Brandlegung ist nicht auszuschließen.

Die Polizei mahnt zur Vorsicht:

Aufgrund der Witterung und der geringen Regenmengen sind die Wälder derzeit wieder sehr trocken. Leicht können sich Brände entzünden, wenn beispielsweise Zigarettenreste oder Flaschen achtlos in die Umwelt geworfen werfen. Achten Sie daher auf Ihr Verhalten und das Ihrer Mitmenschen. Werfen Sie bitte keine brennenden oder heißen Gegenstände in die Natur. (tk)


Suzuki und Seat angegriffen

Spreetal, OT Burgneudorf, Siedlung
27.03.2017, 17:00 Uhr - 28.03.2017, 07:30 Uhr

Lauta, Einsteinstraße
28.03.2017, 14:10 Uhr - 15:00 Uhr

In Spreetal und in Lauta suchten Unbekannte in zwei Autos nach des Stehlens werten Dingen.

An einem Suzuki Baleo, welcher in der Siedlung in Burgneudorf abgestellt war, schlugen die Täter in der Nacht zu Dienstag die Seitenscheibe ein und entwendeten eine im Fahrzeug abgelegte Handtasche samt Inhalt. Der Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro, der Stehlschaden mit weiteren rund 100 Euro angegeben.

Auch in Lauta kam es zum Einbruch in ein Fahrzeug, welches in der Einsteinstraße auf einem Parkplatz stand. Hier war es ein Seat, an dem Unbekannte am Dienstagnachmittag die Heckscheibe einschlugen. Nach Angaben des 28-jährigen Eigentümers wurde aus dem Wagen nichts entwendet. Der Sachschaden belief sich in diesem Fall auf zirka 800 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen. (as)


Unfälle mit verletzten Personen

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße/Bautzener Allee
28.03.2017, 11:20 Uhr

Im Kreuzungsbereich der Albert-Einstein-Straße krachte es Dienstagvormittag in Hoyerswerda, als eine Ford-Fahrerin von der Bautzener Allee abbog. Dabei kollidierte ihr Wagen mit einem entgegenkommenden VW Bora. Die 49 Jahre alte Unfallverursacherin, die sieben Jahre jüngere Fahrerin des Volkswagen und deren 18-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden betrug in Summe etwa 13.000 Euro. (tk)

Wittichenau, Maukendorfer Straße
28.03.2017, 12:20 Uhr

Kurze Zeit später wurde die Polizei zu einem Unfall auf die Maukendorfer Straße in Wittichenau gerufen. Dort war eine 78-jährige Radfahrerin zu Fall gekommen, als sie von ihrem Fahrrad absteigen wollte und dabei an der Pedale hängen blieb. Durch den Sturz zog sich die Seniorin Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt wurden.

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße
28. März 2017, 16:40 Uhr

Am Dienstagnachmittag verletzte sich bei einem Unfall auf der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße ein alkoholisierter Radfahrer. Der 47-Jährige war einem Ford ausgewichen, der aus einer Ausfahrt kam. Zu einer Berührung zwischen den Auto und dem Radfahrer war es nicht gekommen. Beim dem Sturz verletzte sich der Mann schwer. Ein Atemalkoholtest ergab später einen Wert von beinahe zwei Promille. Der Verkehrsdienst des örtlichen Reviers befasst sich mit der Trunkenheitsfahrt. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

In den Gegenverkehr geraten

B 99, zwischen Hagenwerder und Görlitz
28.03.2017, 14:34 Uhr

Am Dienstagnachmittag sind auf der B 99 zwischen Görlitz und Hagenwerder zwei Autos frontal zusammengestoßen. Ein Rentner war mit einem Skoda Octavia ausgangs einer Linkskurve in den Gegenverkehr geraten. Die Fahrerin eines entgegenkommenden VW Passat konnte nicht mehr ausweichen. Die beiden Autos kollidierten, der 71-Jährige und die 50-Jährige verletzten sich dabei leicht. Ihre Pkw wurden angeschleppt, der Schaden betrug etwa 17.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung blieb die vielbefahrene Bundesstraße bis etwa 17:30 Uhr voll gesperrt. (tk)


Fahrrad sichergestellt

Markersdorf, An der Kanone
28.03.2017, 22:36 Uhr

Der Sicherheitsdienst der Asylbewerberunterkunft An der Kanone in Markersdorf hat Dienstagabend die Polizei gerufen. Ein 28-jähriger Bewohner war mit einem fremden Fahrrad zurückgekommen. Vorher dieses stammt, ist derzeit nicht bekannt. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz stellte das blau-silber lackierte 28-Zoll Mountainbike der Marke Senator sicher. Die Rahmennummer lautet CS10671048. Der rechtmäßige Eigentümer des Zweirades wird gebeten, sich an die Polizei in Görlitz (03581 650-0) zu wenden. (tk)


Polizeistreife schnappt Einbrecher

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Dürerstraße
29.03.2017, 03:15 Uhr

Ein goldenes Näschen bewiesen Polizisten in der vergangenen Nacht in Neugersdorf. Sie kontrollierten im Bereich der Hutung einen Fußgänger. Bei der Prüfung der Personalien des Mannes stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen der Polizei nicht Unbekannten handelte. Der 36-Jährige war der Polizei in der Vergangenheit im Zusammenhang mit diversen Eigentumsdelikten aufgefallen. Auch jetzt hatte der Mann Gegenstände bei sich, die offensichtlich aus einem Einbruch stammten; darunter ein Kinderroller, Uhren, Kabel und Drogerieartikel. Wo der Mann die Dinge genau entwendet hat, wird gegenwärtig noch geprüft. Die Kriminalpolizei ermittelt dazu. (as)


Kompletträder gestohlen

Obercunnersdorf, OT Kottmarsdorf, Dorfstraße
27.03.2017, 19:00 Uhr - 28.03.2017, 07:00 Uhr

In Kottmarsdorf sind Unbekannte in der Nacht zu Dienstag an der Dorfstraße in eine Garage eingebrochen. Die Täter stahlen sieben Kompletträder mit Stahlfelgen im Gesamtwert von rund 900 Euro. Den Sachschaden am Garagentor bezifferte der Eigentümer mit rund 350 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Bremsübungen gingen schief

Zittau, Äußere Weberstraße
28.03.2017, 10:00 Uhr

In Zittau hat am Dienstagmorgen ein 20-Jähriger auf der Äußere Weberstraße Bremsübungen mit seinem Motorrad durchgeführt. Das Manöver ging schief. Der junge Mann verlor die Kontrolle über die Honda, prallte gegen einen parkenden Pkw und stürzte auf dem angrenzenden Gehweg. Dabei verletzte er sich leicht. Der Sachschaden betrug rund 1.000 Euro. (tk)


Mutmaßlich gestohlenes Auto ausgeschlachtet aufgefunden

Bezug: 2. Medieninformation vom 27. März 2017

Bogatynia, OT Sieniawka (PL), Neißeufer im Bereich des Viaduktes
28.03.2017, gegen 16:30 Uhr polizeilich bekannt

Dienstagnachmittag erhielt die sächsische Polizei Kenntnis von einem ausgeschlachteten VW Golf II, der auf polnischem Hoheitsgebiet unweit der Ortschaft Sieniawka stand. An dem Auto waren polnische Kennzeichen angebracht, die jedoch nicht an den Volkswagen gehörten. Die polnische Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um zu prüfen, ob es sich bei den Überresten des Golfs um den Wagen handelt, der zwischen Freitag- und Samstagnachmittag vergangener Woche in Olbersdorf gestohlen wurde. (tk)


Durch Oppach gerast

Oppach, B 96 
28.03.2017, 07:15 Uhr - 12:00 Uhr

In Oppach hat der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion am Dienstagvormittag die Geschwindigkeit kontrolliert. Binnen rund fünf Stunden passierten mehr als 1.000 Fahrzeuge die Messanlage an der B 96. 18 Pkw fuhren schneller als erlaubt. Ein Opel Corsa mit Bautzener Kennzeichen raste mit 106 km/h durch die Ortschaft. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht zur Ahndung mindestens zwei Monate Fahrverbot, 280 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen und die betroffenen Fahrer in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)


Senior entzieht sich der Verantwortung

Boxberg/O.L., Diesterwegstraße
28.03.2017, 12:00 Uhr

Beim Ausparken stieß der Fahrer eines 45-Kmh-Autos am Dienstagmittag in Boxberg gegen einen auf dem Parkplatz an der Diesterwegstraße parkenden Renault und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Nachdem der 84-Jährige sich den Schaden angesehen hatte, setzte er seine Fahrt nach Hause fort, ohne sich beim Renault-Besitzer oder der Polizei zu melden. Gegen ihn wird nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (as)


Zusammenstoß am Parkplatz

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
28.03.2017, 15:20 Uhr

Der Fahrer eines VW Golf (75) fuhr Dienstagnachmittag in Weißwasser auf den Parkplatz eines Geschäftes an der Berliner Straße. Dabei kollidierte er mit einem Skoda. Bei dem Zusammenstoß entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (as)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen