1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gärten heimgesucht

Medieninformation: 178/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 04.04.2017, 09:40 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Vor Frau am Geschlechtsteil manipuliert/Zeugengesuch

(965) Im Küchwald war am Montagnachmittag ein Exhibitionist unterwegs. Gegen 14.45 Uhr ist dort eine 41-jährige Frau zunächst von einem Fahrradfahrer überholt worden. Im Bereich Cottaweg/ Schaftreibeweg hatte der Mann sein weißes Mountainbike dann an einem Geländer angelehnt und manipulierte vor der Passantin an seinem Geschlechtsteil. Die 41-Jährige ging daraufhin weiter und informierte die Polizei. Den Täter, der in unbekannte Richtung geflüchtet war, beschrieb die Frau folgendermaßen: 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, braungebrannt. Auffällig seien seine dunklen Augenringe gewesen. Der Mann war sportlich gekleidet, trug eine rostrot-orange Mütze, hellblaue Jacke, hellblau-verwaschene Jeans und hatte einen Rucksack bei sich.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kennt den beschriebenen Mann und kann Angaben zu seiner Identität beziehungsweise seinem Aufenthalt machen? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-495808 an die Polizei in Chemnitz. (SR)

OT Adelsberg – Feuerwehr und Polizei im Einsatz

(966) Die Feuerwehr und Polizei rief man am Montagabend, gegen 22.30 Uhr, zu einem Schwelbrand in einer Wohnung in die Walter-Klippel-Straße. Vermutlich war eine umgefallene Lampe im Schlafzimmer die Ursache. Es kam zu erheblicher Rauchentwicklung. Ein Feuer brach nicht aus. Die 90-jährige Mieterin der Wohnung wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (SR)

OT Gablenz – Natrix-natrix auf Abwegen
-Bildveröffentlichung-

(967) Am Montag, gegen 22.30 Uhr, rief man die Polizei wegen eines Reptils in die Dürerstraße. In der Tiefgarage eines Wohnhauses hatte man eine Schlange entdeckt. Wie sich nach Eintreffen der Polizei herausstellte, handelte es sich um eine etwa 30 bis 40 Zentimeter messende Ringelnatter (lat. Natrix-natrix). Die Schlange wurde eingefangen und schließlich im Zeisigwald, in der Nähe eines Teiches, wieder freigelassen. (SR)

OT Grüna – Abbieger und Überholer kollidierten

(968) Die Chemnitzer Straße landwärts befuhren am Montag, gegen 13.25 Uhr, der 64-jährige Fahrer eines Pkw BMW und ein 64-jähriger E-Bike-Fahrer. Als der E-Bike-Fahrer nach links in eine Grundstückszufahrt abbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem BMW, dessen Fahrer das E-Bike gerade überholte. Durch den Anstoß stürzte der Zweiradfahrer und erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 550 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Großweitzschen – Unfallzeuge gesucht

(970) Am 19. Januar 2017 ereignete sich gegen 9.20 Uhr in der Technitzer Straße, zwischen der Ortslage Höckendorf und der S 34, ein Unfall zwischen zwei entgegenkommenden Pkw. Ein Hyundai Getz (Fahrerin: 64) und ein VW Golf (Fahrer: 68) stießen mit den jeweils linken Außenspiegeln zusammen, wodurch Sachschaden an den Autos in Höhe von etwa 150 Euro entstand. Danach setzte der VW-Fahrer seine Fahrt fort. Ein dem Golf nachfolgender, bisher unbekannter Fahrzeugführer hielt an und nannte der Hyundai-Fahrerin das amtliche Kennzeichen des VW, anhand dessen der Golf-Fahrer ermittelt werden konnte. Dieser unbekannte Fahrzeugführer wird gebeten, sich unter Telefon 03431 659-0 im Polizeirevier Döbeln zu melden. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Bei Auffahrunfall verletzt

(969) Von der Chemnitzer Straße nach links in den Mühlweg abbiegen wollte am Montag, gegen 16.55 Uhr, die 44-jährige Fahrerin eines Pkw Renault, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Der 49-jährige Fahrer eines Pkw Mazda fuhr auf den Renault, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro entstand. Die Renault-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Flöha – Gärten heimgesucht

(971) In der Nähe des Bahnhofes haben Unbekannte in der Nacht zu Montag eine Kleingartenanlage heimgesucht. Die Täter verschafften sich nach bisherigem Ermittlungsstand in 13 Gartenlauben gewaltsam Zutritt. Sie brachen dabei Türen oder Fenster auf, um in die Gebäude zu gelangen. Nach derzeitigen Erkenntnissen haben die Eindringlinge verschiedene Werkzeuge, Werkzeugmaschinen und eine Schubkarre gestohlen. Der entstandene Sachschaden wird vorerst auf etwa 2 600 Euro, der Wert des Diebesguts auf ca. 1 500 Euro geschätzt. (Wo)

Frankenberg – Kollision auf Kreuzung

(972) Gegen 16.55 Uhr fuhr am Montag der 56-jährige Fahrer eines Citroën-Kleintransporters von der Merzdorfer Straße nach links auf die bevorrechtigte B 169. Dabei kollidierte der Citroën mit einem von rechts auf der B 169 kommenden Pkw Audi (Fahrerin: 61). Beide Fahrzeugführer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Ringelnatter (lat. Natrix-natrix) auf Abwegen

Download: Download-IconRingelnatter.jpg
Dateigröße: 2005.86 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020