1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei ermittelt nach mutmaßlichem Tötungsdelikt/Zeugen gesucht

Medieninformation: 179/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 04.04.2017, 14:00 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

Oederan/OT Breitenau – Polizei ermittelt nach mutmaßlichem Tötungsdelikt/Zeugengesuch

(973) Am Dienstagmorgen, gegen 6.15 Uhr, ist die Polizei über eine leblos auf einem Feld nahe der Straße des Friedens liegende Person informiert worden. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes (38) feststellen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der 38-Jährige gewaltsam zu Tode gekommen ist. Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes wurden indes von der Kriminalpolizeiinspektion der Polizeidirektion Chemnitz aufgenommen. Bereits am Vormittag waren neben den Beamten der Polizeidirektion auch Rechtsmediziner sowie die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes Sachsen im Einsatz. Die Ermittlungen zu den Todesumständen beziehungsweise Hintergründen der Tat laufen.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat in der vergangenen Nacht im Bereich der Straße des Friedens und Umgebung Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat im Zusammenhang stehen könnten? Wer hat Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen und kann Hinweise dazu geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3445 bei der Kriminalpolizei in Chemnitz zu melden. (SR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020