1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lichtenstein: Buntmetalldiebe beschädigen Gasleitung

Medieninformation: 231/2017
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Nancy Thormann
Stand: 18.04.2017, 13:15 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Buntmetalldiebe beschädigen Gasleitung

Lichtenstein – (ow) Am Dienstagfrüh wurde durch Anwohner der Straße Am Bahnhof Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr verständigt. Nach Überprüfung durch den Gasnetzbetreiber wurde bekannt, dass Unbekannte aus dem Keller einer nebenliegenden Industriebrache Gasrohre entwendet hatten. Dabei wurde ein noch Gas führendes Rohr beschädigt, so dass unkontrolliert Gas in unbekannter Menge ausströmte. Dieses sammelte sich dann im Keller des Wohnhauses. Glücklicherweise ist der Gasgeruch so zeitnah bemerkt worden, dass ein Abstellen der Gaszufuhr in das ehemalige Industriegebäude und ein Lüften des Wohnhauskellers ausreichend war, um die Gefahren des ausgetretenen Gases zu bannen. Die Höhe des Stehlschadens wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Tat muss zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh verübt worden sein.
Wer sachdienliche Hinweise zur Aufklärung dieser Straftat geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/640.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Täter beim Benzindiebstahl wahrscheinlich gestört

Adorf – (ow) In der Nacht zum Dienstag, gegen 1:55 Uhr hat ein unbekannter Täter von einem am Markt abgestellten Fiat Punto den Tankdeckel geöffnet und den Tankverschluss abgeschraubt, offensichtlich um Benzin zu entwenden. Vermutlich wurde der Täter gestört und vollendete die Tat nicht. Es entstand kein Diebstahl- bzw. Sachschaden.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Versuchter Firmeneinbruch

Markneukirchen – (ow) In eine Firma auf der Erlbacher Straße versuchten unbekannte Täter zwischen Sonnabend, 13 Uhr und Dienstag 8 Uhr einzudringen. Dazu machten sie sich an zwei Rolltoren zur Werkstatt zu schaffen. Beide Rolltore hielten den Einbruchsversuchen jedoch Stand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Handtasche auf Fußweg gestohlen

Plauen – (ow) Auf der Jößnitzer Straße, zwischen Beethoven- und Mozartstraße, ist am Samstag gegen 13 Uhr ein Einkaufsbeutel gestohlen worden, welcher auf dem Fußsteig stand. In diesem befand sich u. a. die Geldbörse der Geschädigten mit bspw. persönlichen Dokumenten und Bargeld sowie ein Schlüsselbund. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.
Die Frau war gerade dabei ihr Fahrzeug zu beladen und hatte dazu den Einkaufsbeutel in unmittelbarer Nähe ihres Pkw abgestellt. Als sie einige Zeit später den Diebstahl bemerkte, fehlte von dem Beutel bzw. der Handtasche jede Spur.
Zeugenhinweise erbittet die Plauener Polizei, Telefon 03741/140.

Diebstahl einer Dokumententasche

Plauen – (ow) In der Stadtgalerie am Postplatz ist am Samstagnachmittag eine Seniorin bestohlen worden. Die 76-Jährige hatte sich gegen 15:30 Uhr auf eine Bank eines dortigen Sitzrondels gesetzt und ein Eis gegessen. Dabei wurde ihr aus ihrer Handtasche eine Dokumententasche gestohlen, in der sich persönliche Dokumente und Bargeld befanden. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 60 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Scheibe eingeschlagen

Plauen – (ow) An einem Mehrparteienwohnhaus an der Ecke Vordere Gellertstraße/Pausaer Straße haben unbekannte Täter die Glasscheibe einer Nebeneingangstür eingeschlagen. Ein Eindringen in das Gebäude erfolgte nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen dem 9. April und Ostermontag.
Wer Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741/140.

Entflohenen Papagei eingefangen

Plauen – (ow) Wegen eines aus einem Käfig entflohenen Aras kam es am Montagvormittag zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz in der Gottschaldstraße. Ein Anwohner hatte der Polizei mitgeteilt, dass in einem Innenhof seit bereits zwei Tagen ein Ara auf einem Baum sitzen würde und nicht mehr zurück zu seinen Besitzern käme. Ein Falkner wurde vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und kam vor Ort. Da sein Einsatz nicht zum Erfolgt führte, wurde die Feuerwehr alarmiert. Mit Hilfe einer Drehleiter konnte der Vogel aus dem Baum fliehen und durch den schnellen Einsatz des Falkners eingefangen werden. Da der Ara verletzt war, wurde er vorerst im Tierheim untergebracht.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Polizeieinsatz an unbewohntem Haus

Falkenstein – (ow) Montagnachmittag führte das Verhalten von Kindern bzw. Jugendlichen zu einem Polizeieinsatz in der Grenzstraße. Anwohner hatten mitgeteilt, dass in einem dort leer stehenden und stark sanierungsbedürftigen Wohnhaus randaliert würde. Die eingesetzte Polizeistreife traf dann auch drei Jungen im Alter von elf, 15 und 16 Jahren an dem Haus an. Verursachte Schäden konnten nicht festgestellt werden, jedoch fanden die Beamten verkohlte Zeitungsreste und es roch stark nach Qualm. Deshalb wurde vorsorglich die Feurwehr gerufen, die jedoch keine Brandgefahr mehr feststellen konnte. Nun wird gegen die Jugendlichen wegen des Verdachts der Brandstiftung und des Hausfriedensbruchs ermittelt.

Mehrere Fahrten unter Alkohol- bzw. Betäubungsmitteleinfluss

Auerbach – (ow) Bei Verkehrskontrollen über Ostern stellten die Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers Auerbach mehrere Verstöße gegen die Regelungen bzgl. des Fahrens unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss fest. So fielen zwischen Gründonnerstag und Ostermontag drei Fahrzeugführer auf, bei denen Dorgenvortests auf Amphetamin jeweils positiv ausfielen. Entsprechende Ordnungswidrigkeitsanzeigen wurden gegen die beiden Frauen (30 bzw. 35 Jahre) und den einen Mann (19 Jahre) gefertigt.
In sechs Fällen hatten zwischen Karfreitag und Ostersonntag Verkehrsteilnehmer vor Fahrtantritt zu tief ins Glas geschaut. Bei deren Kontrolle hinsichtlich der Fahrtüchtigkeit schlugen die Alkomaten der Polizei an und zeigten Werte zwischen 0,64 Promille und 1,56 Promille. Drei Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen drei Männer im Alter von 20, 29 und 42 Jahren sowie drei Strafanzeigen gegen drei 19-, 29- bzw. 52-Jährige waren die Folgen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Diebstahl eines Gartentors

Zwickau – (nt) In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Dienstagfrüh entwendeten Unbekannte auf dem Nordplatz ein Gartentor aus Stahl zu einem Sportplatz. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Diebstahl von Fahrrädern

Langenweißbach, OT Langenbach – (nt) Unbekannte gelangten in der Nacht zu Dienstag in ein Fahrradladen auf der Hauptstraße. Die Täter entwendeten mehrere Fahrräder. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Der genaue Stehlschaden kann derzeit nicht beziffert werden.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Verkehrsunfall – 10.000 Euro Sachschaden

Crimmitschau – (nt) Am Montag, 14 Uhr, ereignete sich auf der Mannichswalder Straße (Einmündung Schulstraße) ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro entstand. Eine VW-Fahrerin (56) hatte die Absicht nach links auf die Mannichswalder Straße einzubiegen. Dabei missachtete sie die von links kommende Opel-Fahrerin (63). Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wilkau-Haßlau – (nt) Am Montagmittag wurde ein Simson-Fahrer (16) auf dem Uferweg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 16-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Desweiteren war das Kleinkraftrad nicht pflichtversichert. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Vorfahrt missachtet

Glauchau – (nt) Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 21-Jähriger mit seinem BMW vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Meeraner Straße, ohne den von links kommenden Suzuki (Fahrer 75 Jahre) zu beachten. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Beifahrerin (65) im Suzuki wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Hohenstein-Ernstthal – (nt) Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der Schubertstraße am Montagnachmittag, wurde festgestellt, dass der 46-jährige Fahrer eines VW nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Eine Anzeige wurde erstattet.

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Oberlungwitz – (nt) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Samstagabend auf der Hofer Straße ein Opel-Fahrer (26) kontrolliert. Es wurde ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt, welcher positiv auf Cannabis reagierte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige gefertigt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.