1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu Beinahe-Unfällen gesucht

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Thomas Bretschneider (tb)
Stand: 10.05.2017, 15:20 Uhr

 

Zeugen zu Beinahe-Unfällen gesucht

Bautzen, Neusalzaer Straße
09.05.2017, 14:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Am Dienstagnachmittag war gegen 14:30 Uhr in Bautzen in Höhe der Sparkasse an der Neusalzaer Straße ein 41-jähriger Mann auf die Straße gelaufen und soll dort wahllos vor verschiedene Fahrzeuge gesprungen sein. Nach bisherigen Informationen bremsten die Fahrer einiger Fahrzeuge scharf ab oder wichen aus, um einen Unfall zu vermeiden. Eine Streife des örtlichen Reviers griff den Tatverdächtigen wenig später auf. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 41-Jährigen einen Wert von umgerechnet 2,18 Promille.

Die Polizei sucht nun diejenigen Kraftfahrer, vor deren Autos der Mann gesprungen war und so zum Anhalten oder Ausweichen gezwungen wurden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tb)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Rassistische Kommentare bei Theateraufführung: Staatsanwaltschaft Görlitz und Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion haben Ermittlungen aufgenommen

Bautzen
04.05.2017 - 05.05.2017

Nachdem am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche Theatergruppen in der Innenstadt von Bautzen ein Schauspiel unter der Überschrift „Willkommen anderswo“ aufgeführt haben, berichteten einzelne Medien im Nachgang, dass Darsteller der Inszenierung angegeben haben sollen, von derzeit unbekannten Personen mit rassistischen Kommentaren beleidigt worden zu sein. Die Polizei war während der Theateraufführungen vor Ort zugegen. Den Beamten sind derartige Sachverhalte dabei nicht bekannt geworden. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Görlitz hat das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen, um die im Raum stehenden Aussagen zu prüfen. (tk)


Alkoholisiert in einen Unfall verwickelt

Bautzen, Vor dem Gerbertor
09.05.2017, 20:15 Uhr

Dienstagabend ist in Bautzen an einem Volkswagen während der Fahrt auf der Straße Vor dem Gerbertor ein Reifen geplatzt. Der 40-jährige Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen einen parkenden Pkw. Verletzt wurde niemand. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte eine Streife fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,04 Promille. Die Beamten untersagten dem Beschuldigten die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft ermittelt zum Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs. (tk)


Jedes achte Auto fuhr zu schnell

Malschwitz, OT Lieske, B 156
09.05.2017, 07:45 Uhr - 12:30 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion hat am Dienstagvormittag in Lieske die Geschwindigkeit kontrolliert. Von rund 830 Fahrzeugen fuhr etwa jedes achte schneller als erlaubt durch die Ortschaft. In 101 Fällen lösten sie den Blitz der Messanlage aus. Bei erlaubten 50 km/h fuhr ein Audi mit 118 km/h durch die Lichtschranke. Für die Überschreitung von 68 km/h werden auf den Fahrer drei Monate Fahrverbot, 480 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die betroffenen Halter in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)


Verkehrskontrolle an gesperrter Straße: Polizei stoppt 41 Lkw

Ohorn, Röderstraße
02.03.2017 - 03.05.2017

Nach Beschwerden von Ohorner Bürgern, dass während Straßenbauarbeiten auf der Staatsstraße im Ort Lkw immer wieder das Durchfahrtverbot auf der Röderstraße missachteten, hat die Verkehrspolizeiinspektion zusammen mit dem Polizeirevier Kamenz in den vergangenen zwei Monaten dort verstärkt den Verkehr kontrolliert. Die Beamten überprüften insgesamt 73 Lkw, die schwerer als 3,5 Tonnen waren und die Röderstraße befuhren. 41 der Laster nutzten diese verbotenerweise als Abkürzung, um in das nahe Gewerbegebiet zu gelangen. Auf die betroffenen Fahrer wird ein Bußgeld von 75 Euro zukommen. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen. (tk)


Versuchter Einbruch ins Berufsschulzentrum

Kamenz, Hohe Straße
08.05.2017, 20:30 Uhr - 09.05.2017, 08:50 Uhr

Unbekannte versuchten in der Nacht von Montag zu Dienstag, gewaltsam in das Kellergeschoss des Berufsschulzentrums an der Hohen Straße in Kamenz einzudringen, was jedoch misslang. Der geschätzte Sachschaden an den beschädigten Fenstern belief sich laut ersten Schätzungen auf etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Ungewöhnlicher Wildunfall

Pulsnitz, Bischofswerdaer Straße
09.05.2017, gegen 21:45 Uhr

Ein Wildunfall innerhalb einer Ortschaft ist eher die Ausnahme, aber nicht unmöglich. Ein 27-Jähriger befuhr mit seinem VW Bora in Pulsnitz am Dienstagabend die Bischofswerdaer Straße. Mitten im Ort querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Das verletzte Reh wurde durch den zuständigen Jagdpächter von seinen Leiden erlöst. (tb)


Geschwindigkeit kontrolliert

Bernsdorf, Dresdener Straße (B 97)
09.05.2017, 14:30 Uhr - 19:00 Uhr

Auch in Bernsdorf hat der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion am Dienstagnachmittag die Geschwindigkeit kontrolliert. Auf der Dresdener Straße gilt wie innerorts üblich eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Binnen viereinhalb Stunden passierten 524 Fahrzeuge auf der Bundesstraße die Messanlage. Davon fuhren 16 schneller als erlaubt. Am eiligsten hatte es der Fahrer eines Wagens mit Bautzener Kennzeichen. Er wurde mit einer Geschwindigkeit von 77 km/h abgelichtet. Für die Überschreitung von 27 km/h innerhalb der Ortschaft sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 100 Euro und einen Punkt im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die betroffenen Halter in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)


Schuppen abgebrannt

Lauta, Conrad-Blenkle-Straße
09.05.2017, 10:35 Uhr

Auf einem Grundstück an der Conrad-Blenkle-Straße in Lauta hat Dienstagvormittag ein Schuppen gebrannt. Die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda sowie die Ortsfeuerwehr Lauta löschten die Flammen und verhinderten, dass diese auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Der Schuppen brannte mitsamt einem Rasenmäher, Fahrrädern und Gartenutensilien ab. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden betrug mehrere tausend Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht dem Verdacht der schweren Brandstiftung nach. Ein Brandursachenermittler hat im Tagesverlauf seine Untersuchungen vor Ort geführt. Die Ermittlungen dauern an. (tk)


Diebstahl in Gartenanlage

Hoyerswerda, Ackerstraße
08.05.2017, 18:00 Uhr - 09.05.2017, 11:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht von Montag zu Dienstag in eine Gartenanlage an der Ackerstraße in Hoyerswerda ein und entwendeten von einem Grundstück eine Satellitenantenne sowie eine Wildkamera. Der Garteneigentümer bezifferte den entstandenen Schaden mit etwa 200 Euro. (tb)


Verkehrsunfall mit Verletzten

Lauta, OT Lauta-Dorf, Dorfstraße
09.05.2017, 05:50 Uhr

Eine 19-Jährige befuhr am frühen Dienstagmorgen mit ihrem VW Polo die Dorfstraße in Lauta. Beim Abbiegen kollidierte sie mit einem Mitsubishi. Dessen 60 Jahre alter Fahrer wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden betrug etwa 7.600 Euro. (tb)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Trunkenheitsfahrt

Görlitz, Rauschwalder Straße
09.05.2017, 22:05 Uhr

Eine Polizeistreife hielt am Dienstagabend in Görlitz auf der Rauschwalder Straße den Fahrer eines Seat an. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 28-jährige Fahrer nicht nüchtern war. Ein anschließender Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von umgerechnet 1,7 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Die Staatsanwaltschaft wird sich weiter mit dem Fall befassen. (tb)


Fahrraddiebstahl aus Keller

Görlitz, Etkar-André-Straße
08.05.2017, 10:00 Uhr - 09.05.2017, 08:00 Uhr

Diebe drangen zwischen Montag- und Dienstagvormittag in Görlitz in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Etkar-André-Straße ein und entwendeten daraus ein Mountainbike der Marke Haibike Attack. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 420 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Nach dem Zweirad wird gefahndet. (tb)


Auch das gibt es: Irritation durch Spielzeug

Zittau, Äußere Weberstraße
10.05.2017, gegen 06:15 Uhr

Mittwochmorgen rief ein Zittauer aufgeregt die Polizei an. Er hatte im Hof eines Grundstückes an der Äußere Weberstraße eine Schlange entdeckt traute sich offenbar nicht näher heran. Eine Streife eilte vor Ort und entdeckte das bewegungslose Reptil. Nach kurzer Prüfung stellte sich heraus, dass dieses aus Gummi war. Die Beamten beruhigten den Mann und wandten sich dem nächsten Auftrag zu. (tk)


Fahrrad entwendet

Großschönau, Bahnhof
08.05.2017, 07:50 Uhr - 09.05.2017, 14:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Zeit zwischen Montagmorgen und Dienstagnachmittag in Großschönau ein am Bahnhof abgestelltes Fahrrad der Marke Ghost im Wert von etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Bike wird gefahndet. (tb)


Auto in Brand gesteckt

Oybin, Jonsdorfer Straße
10.05.2017, 00:17 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat auf einem Parkplatz an der Jonsdorfer Straße im Kurort Oybin ein VW Sharan gebrannt. Dadurch wurde auch ein daneben parkender VW Golf beschädigt. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Ein Brandursachenermittler hat vor Ort seine Untersuchungen geführt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht dem Verdacht der Brandstiftung nach. (tb)


Versuchter Pkw-Diebstahl

Weißwasser/O.L., Qualisch
08.05.2017,  20:15 Uhr - 09.05.2017, 06:30 Uhr 

In der Nacht von Montag zu Dienstag haben unbekannte Täter in Weißwasser versucht, einen Skoda Octavia zu entwenden, was jedoch misslang. Der Türgriff an der Fahrertür wurde bei der Tat vollständig abgerissen. Dabei entstand ein Sachschaden von circa 1.300 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu dem versuchten Diebstahl. (tb)


Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Weißwasser/O.L., Rothenburger Straße
09.05.2017, 07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Dienstagmittag hat eine Streife des Polizeireviers Weißwasser auf der Rothenburger Straße einen verunfallten Citroen Xsara entdeckt. Der in Polen zugelassene Wagen war am rechten Fahrbahnrand mit einem Baum kollidiert. Der Pkw war derart beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Am Unfallort war jedoch niemand anzutreffen. Der derzeit unbekannte Fahrer hatte die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen. Die Beamten stellten den Citroen sicher. Der Verkehrsdienst des Reviers hat Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen. (tb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen