1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Tatverdächtige zu Diebstählen aus Drogeriemarkt ermittelt

Medieninformation: 279/2017
Verantwortlich: Anett Münster, Oliver Wurdak
Stand: 12.05.2017, 14:00 Uhr

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Tatverdächtige zu Diebstählen aus Drogeriemarkt ermittelt

Plauen – (ow) Die Plauener Polizei hat nach umfangreichen Ermittlungen mehrere Straftaten wegen Bandendiebstahls aufklären können, welche in den Jahren 2015, 2016 und 2017 begangen worden waren.
Die vier Tatverdächtigen aus Polen im Alter von 35, 36 und 45 Jahren stehen im dringenden Tatverdacht, im März 2015, im November 2016 und im Januar 2017 gemeinschaftlich handelnd mehrere Diebstähle in einem Drogeriemarkt am Postplatz begangen zu haben. Diebesgut war jeweils Parfüm und Kosmetikartikel. Die Taten waren videografiert worden, wodurch es den Ermittlern gelungen war zunächst einen und darauf folgend auch die restlichen drei Tatverdächtigen zu identifizieren. Der verursachte Diebstahlschaden summiert sich auf etwa 1.400 Euro.
Die Ermittlungsakten gelangen nun zur weiteren Entscheidung an die Staatsanwaltschaft.

Fahrzeuglack zerkratzt

Plauen – (ow) Auf dem Parkplatz am Unteren Bahnhof haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag den Lack eines blauen VW Passat auf der Beifahrerseite zerkratzt und einen Sachschaden von ca. 300 Euro verursacht. Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Reifen zerstochen

Plauen – (ow) In der Nacht zum Donnerstag wurden auf der Dittesstraße alle vier Reifen eines schwarzen Audi A2 durch unbekannte Täter zerstochen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.
 
Sachbeschädigung eines Altkleidercontainers

Oelsnitz – (ow) Zu mehreren Sachbeschädigungen an einem Altkleidercontainer sucht die Plauener Polizei Zeugen. Der Container war Anfang April auf dem Festplatz durch eine Firma aufgestellt worden. Seither ist er bereits mehrmals von unbekannten Tätern umgeworfen und dadurch beschädigt worden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich mittlerweile auf etwa 500 Euro. Dies wurde am Donnerstag bei der Polizei angezeigt.
Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Vorfahrt auf Parkplatz nicht beachtet

Plauen, OT Kauschwitz – (ow) Auf dem Parkplatz des Plauen Parks an der Alten Jößnitzer Straße kam es am Donnerstag, gegen 13:20 Uhr zu einem Unfall mit einem Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro. Der 88-jährige Fahrer eines Opel Corsa stieß mit dem Opel Meriva einer von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten 74-Jährigen zusammen. In der Folge fuhr der 88-Jährige weiter und kollidierte noch mit einem rechtsseitig geparkten weiteren Opel Meriva. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfall mit verletztem E-Bike-Fahrer

Plauen – (ow) Bei einem Unfall auf der Reusaer Straße ist am Donnerstagmittag ein E-Bike-Fahrer schwer verletzt worden. Der entstandene Sachschaden blieb mit etwa 20 Euro gering.
Aus einem Hausgrundstück wollte gegen 13 Uhr der Fahrer (80) eines Ford C-MAX rückwärts herausfahren. Als er einen von rechts aus Richtung Tauschwitzer Straße kommenden Radfahrer wahrnahm, hielt der 80-Jährige seinen Pkw an. Plötzlich wich der E-Bike-Fahrer (74) nach links aus und stürzte. Dabei wurde der 74-Jährige schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Geschwindigkeitskontrolle

Pöhl, OT Jocketa – (ow) Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Donnerstagnachmittag auf der S297 sind gut sechseinhalb Prozent der gemessenen Fahrzeuge zu schnell gewesen. Die Einhaltung der am außerorts gelegenen Kontrollort gültigen 50 km/h ist aus Richtung Möschwitz in Richtung Neudörfel überwacht worden. Während der Kontrollzeit zwischen 15:30 Uhr und 20:30 Uhr durchliefen 737 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 49 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw Mercedes, welcher mit 86 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Mutmaßlichen Ladendieb gestellt

Reichenbach – (ow) Die Polizei konnte am Donnerstagnachmittag im Stadtgebiet einen mutmaßlichen Ladendieb (30 Jahre) stellen.
Der Mann war gegen 16:30 Uhr mit einem Fahrrad vor das Geschäft eines Optikers am Markt gefahren und hatte anschließend aus dem Laden eine Sonnenbrille im Wert von etwa 100 Euro gestohlen. Folgend floh der 30-Jährige unter Zurücklassen des Fahrrades zu Fuß. Kurze Zeit später wurde er durch Polizeibeamte im Stadtgebiet gestellt. Eine Durchsuchung seiner Person brachte auch die gestohlene Sonnenbrille zum Vorschein.
Es stellte sich später heraus, dass auch das Fahrrad aus einer Diebstahlshandlung stammte. Zwei entsprechende Anzeigen gegen den 30-Jährigen wurden erstattet.

Zeugen zu Raddiebstahl gesucht

Auerbach/Rodewisch – (ow) In der Nacht zu Freitag sind von einem Pkw Audi auf der Ausstellungsfläche eines Autohauses am Göltzschtalblick alle vier Räder gestohlen worden. Der Wert der mit Leichtmetallfelgen versehenen Räder beträgt etwa 2.800 Euro.
Am Freitag gegen 4 Uhr erhielt das Polizeirevier Auerbach zudem den Hinweis, dass am Beginn der Lärmschutzwand, welche sich an der sog. Eicher Spange – aus Richtung Treuen gesehen – am Ortseingang Auerbach rechts der Fahrbahn befindet, ein dunkelfarbener Pkw Seat mit tschechischem Kennzeichen stehen würde. Beim Eintreffen einer Polizeistreife wenig später war der tschechische Pkw vom angegebenen Ort allerdings bereits verschwunden. Als gegen 7 Uhr dann der Radklau gemeldet wurde und am Standort des Pkw an der Lärmschutzwand Spuren des Diebstahls entdeckt wurden, konnten die Beamten eins und eins zusammen zählen.
Wer am Freitagmorgen vor 4 Uhr auf der Eicher Spange am Ortseingang Auerbach unterwegs war, an der Lärmschutzwand den dunklen Pkw Seat gesehen hat und weitere Angaben dazu – evtl. auch zu Personenbewegungen – machen kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Trunkenheit im Verkehr

Auerbach – (ow) Am Donnerstag, gegen 18 Uhr wurde durch einen Hinweisgeber bekannt, dass auf der Albert-Schweitzer-Straße ein Mann unter Alkoholeinwirkung einen Pkw gefahren hat. Ein erneuter Fahrversuch wurde durch den Zeugen verhindert und die Polizei gerufen. Die Beamten stellten bei der folgenden Kontrolle des 70-jährigen Hyundai-Fahrers ebenfalls Atemalkoholgeruch fest und führten einen Test durch. Dieser erbrachte einen Wert von 1,54 Promille. Blutentnahme und Anzeige schlossen sich an. Zudem wurden die Fahrzeugschlüssel und der Führerschein des 70-Jährigen eingezogen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Polizei sucht Unfallzeugen

Zwickau – (am) Von einem bislang unbekannten Radfahrer wurde eine Spaziergängerin (51) am Donnerstag, gegen 14:35 Uhr auf dem Muldendamm, in Höhe Erlenbad/Uhdestraße, erfasst. Der Radfahrer hinterließ keine Personalien und flüchtete. Die 51-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant behandelt
Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
• ca. 55 bis 60 Jahre alt
• 170 Zentimeter groß, untersetzte Gestalt
• bekleidet mit einem blauen Fahrradtrikot und einer schwarzen knielangen Sporthose
• das Fahrrad ist blau-/silberfarben und hat einen schwarzen Lenker.
Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 zu melden.

Unfall sorgte für Behinderungen – Beteiligter unter Alkoholeinfluss

Zwickau – (am) Beim Überqueren der Werdauer Straße, Richtung Bahnhofstraße, verursachte ein Golf-Fahrerin (89) am Donnerstag, gegen 16:30 Uhr einen Unfall mit ca. 5.000 Euro Schaden. Die 89-Jährige kam aus Richtung Stiftstraße und stieß mit dem auf der Werdauer Straße, stadteinwärts fahrenden, vorfahrtberechtigten Skoda (Fahrer 64) zusammen. Der Skoda-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab 0,74 Promille. Durch den Verkehrsunfall kam es zu Behinderungen im Straßenbahnverkehr.

Unfallflucht Am Raschberg

Zwickau – (am) Am Freitag, gegen 8:15 Uhr wurde festgestellt, dass in der Nacht ein bislang unbekanntes Fahrzeug Am Raschberg gegen einen Stromkasten sowie einen Bauzaun gefahren war. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 zu melden.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Unfallfluchten

Wilkau-Haßlau – (am) Zu einer Unfallflucht kam es am Freitag, gegen 8:20 Uhr an der Cainsdorfer Straße, auf dem Parkplatz des dortigen Bäckers. Ein unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Pkw gegen einen abgestellten Mercedes C400. Schaden: 1.000 Euro.
Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Werdau – (am) Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag, zwischen 7:20 Uhr und 15:30 Uhr, auf dem Parkplatz an der Gneisenaustraße einen Skoda Octavia. Es entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro.
Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Mopedfahrer und Sozius leicht verletzt

Lichtentanne, OT Stenn – (am) Ein Hyundai-Fahrer (70) stieß am Donnerstag, gegen 14:30 Uhr beim Abbiegen von der Planitzer Straße in die Juri-Gagarin-Straße mit dem von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten Moped zusammen. Dessen Fahrer (15) und sein Sozius stürzten und verletzten sich leicht. Es entstand ein Sachschaden im Gesamtwert von ca. 1.300 Euro.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Raub – Zeugen gesucht

Oberlungwitz – (am) Zu einem Raub kam es am Donnerstag, gegen 19:40 Uhr im Einkaufsmarkt an der Hofer Straße. Einer der beiden Täter hielt, bei einem vorgetäuschten Kauf, nach Öffnung der Kasse die Kassiererin fest und der zweite entnahm aus der Kasse Bargeld. Danach flüchteten die Beiden in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand.
Einer der Täter wird wie folgt beschrieben:
• Alter: Anfang 30
• ca. 180 Zentimeter groß
• kräftige Gestalt („mit Bauchansatz“), breite Schultern
• dunkelblonde, kurze Haare, schmale kleine Augen
• bekleidet: kurzärmeliges Oberteil, kurze weite Bermudashorts und Turnschuhe
• auffällig: ungepflegte, kranke Zähne, im Oberkiefer schiefe Zähne.
Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Versuchter Diebstahl – Zeugen gesucht

Glauchau – (am) Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger versuchte am Freitag, gegen 7:20 Uhr auf der Güterbahnhofstraße, nahe Kohlenstraße, einen Skoda, der auf dem dortigen Parkplatz stand, zu entwenden. Der Mann wurde bei seinem Vorhaben beobachtet und flüchtete mit einem blauen Opel Vectra (tschechisches Kennzeichen) in Richtung Hochuferstraße. Am Skoda entstand kein Schaden.
Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

VW Jetta gestohlen

Glauchau – (am) Unbekannte entwendeten in der Zeit von Donnerstag, 21 Uhr bis Freitag, 5:30 Uhr einen VW Jetta (amtliches Kennzeichen: V-AD 194) von der Lindenstraße/Ecke Wilhelmstraße, in Höhe der Kirche. Im 17-jährigen, blauen Fahrzeug befand sich u. a. der Rucksack des Geschädigten samt persönlichen Papieren. Des Weiteren war das Auto mit Holz und Werkzeugen beladen.
Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

27-Jährige verletzt - Unfallzeugen gesucht

Lichtenstein – (am) Die Fahrerin (27) eines Ford Transit parkte am Donnerstag, gegen 10 Uhr im Gewerbegebiet „Auersberg“, gegenüber des AWG-Modecenters, in der zweiten Reihe. Sie war gerade im Laderaum, als der Transporter vermeintlich angestoßen wurde. Als die 27-Jährige nachschaute, sah sie einen Pkw, der sich am Transporter befand und davon fahren wollte. Die Geschädigte versuchte diesen zu stoppen und stellte sich davor, wobei dessen Fahrer gegen ihre Beine fuhr. Die 27-Jährige wurde dadurch leicht verletzt. Der Sachschaden am Ford liegt bei ca. 200 Euro. Beim unfallbeteiligten Auto handelt es sich um einen grauen Pkw mit Glauchauer Kennzeichen. Dessen Fahrzeugführer war ca. 70 Jahre alt und hatte kurzes, graues, lichtes Haar. Auf dem Beifahrersitz saß eine Frau.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 sucht nun Zeugen, insbesondere einen UPS-Fahrer, der den Unfall beobachtet hatte.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.