1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Duo in Wohnwagen überrascht und weitere Meldungen

Medieninformation: 307/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.05.2017, 10:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Duo in Wohnwagen überrascht


Zeit:     16.05.2017, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Dobritz

Dienstagmorgen überraschte ein 38-Jähriger zwei Männer in seinem Wohnwagen.

Der Dresdner hatte am Morgen seine Lagerräume auf einem Grundstück an der Karlsruher Straße aufgesucht. Dabei bemerkte er Bewegung in seinem Wohnwagen, welcher ebenfalls auf dem Grundstück abgestellt ist. Der
38-Jährige öffnete die Tür und erblickte zwei Männer. Als der Geschädigte daraufhin die Polizei verständigte, packte das Duo seine Sachen und verschwand.

Die beiden Unbekannten hatten offenbar die Tür des Campers aufgebrochen und einige Tage in diesem genächtigt. Angaben zu entwendeten Gegenständen sowie zur Höhe des Sachschadens stehen noch aus. (ju)

Einbruch in Parkeisenbahnbahnhof

Zeit:     16.05.2017, gegen 04.50 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Am frühen Dienstagmorgen hebelten Unbekannte zunächst den Fensterladen und anschließend ein Fenster am Bahnhof Palaisteich der Parkeisenbahn im Großen Garten auf. Offenbar wurde aus den Räumen nichts gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. (ju)

Getränkeautomat aufgebrochen

Zeit:     15.05.2017, 17.00 Uhr bis 16.05.2017, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Dobritz

An der Enderstraße verschafften sich Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt zu einem Schulzentrum und brachen dort einen Getränkeautomat auf. Aus diesem stahlen sie etwa 50 Euro Münzgeld. Der Sachschaden wurde auf rund 600 Euro beziffert. (ju)

Zusammenstoß auf Kreuzung - Zeugenaufruf

Zeit:     16.05.2017, 12.00 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf dem Rathenauplatz, bei dem am Dienstagmittag ein Mercedes B-Klasse (Taxi) und ein schwarzer Audi A 4 zusammenstießen.

Der Audi (Fahrerin 41) befuhr den Rathenauplatz aus Richtung Pillnitzer Straße/Steinstraße und wollte auf die St. Petersburger Straße in Richtung Pirnaischer Platz abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Audi, der den Rathenauplatz aus Richtung Akademiestraße in Richtung Pillnitzer Straße befahren wollte. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 28.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung oder zum Fahrverhalten der Beteiligten vor dem Zusammenstoß machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)


Landkreis Meißen

GPS-System gestohlen

Zeit:     15.05.2017 bis 16.05.2017, 10.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Lommatzsch, OT Arntitz

Unbekannte begaben sich in den vergangenen Tagen zu einem Agrarbetrieb an der Wuhnitzer Straße und demontierten das GPS-Systems eines Raupenschleppers. Anschließend stahlen sie das Teil des Herstellers John Deere im Wert von über 10.000 Euro. (ir)

Zeugenaufruf nach Parkplatzrempler

Zeit:     16.05.2017, 05.45 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Am Dienstag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug auf der Dr.-Eichmeyer-Straße einen in Höhe der Hausnummer 9 geparkten schwarzen Citroen C4 und hinterließ einen Schaden von rund 2.000 Euro. Der Verursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zum melden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Motorradfahrer gestürzt

Zeit:     16.05.2017, 17.30 Uhr
Ort:      Hohnstein

Der Fahrer (19) einer Kawasaki befuhr am Dienstagabend die Wartenbergstraße (S 165) zwischen Hohnstein und Hockstein. Dabei verlor er ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über das Motorrad und stürzte. Das Krad rutschte über die Fahrbahn, wobei Betriebsstoffe ausliefen und die Straße verunreinigten. Die Feuerwehr beseitigte die Gefahrenstelle anschließend. An der Kawasaki entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der 19-Jährige blieb unverletzt. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281