1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beute im Schuh versteckt

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 31.05.2017, 13:20 Uhr

 

Beute im Schuh versteckt

Seifhennersdorf, Mittelmühlweg
30.05.2017, gegen 15:00 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat Dienstagnachmittag in Seifhennersdorf einen Bargelddieb gestellt. Der 32-Jährige hatte in einer Wohnung am Mittelmühlweg einen Bekannten bestohlen und mit mehreren hundert Euro das Haus verlassen. Der 42-jährige Geschädigte bemerkte den Diebstahl sofort und informierte die Polizei, welche die Information selbstverständlich auch an die Bundespolizei weiterleitete. Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach erkannte den Tatverdächtigen an einem Grenzübergang und nahm in vorläufig fest. Der Mann hatte die gestohlenen Geldscheine in einem Schuh versteckt. Der 42-Jährige hat das Geld umgehend zurückerhalten, die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ende einer Urlaubsfahrt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wiesaer Forst
30.05.2017, 07:15 Uhr

Mittwochmorgen hat eine Streife der Autobahnpolizei auf der BAB 4 bei Weißenberg die Urlaubsreise eines 50-Jährigen beendet. An dem Auto des Mannes hing ein Wohnanhänger, der den Polizisten aufgrund seines schlechten Gesamteindrucks aufgefallen war. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz Wiesaer Forst stellte sich heraus, dass der Camper im Jahr 2015 stillgelegt worden war. Der 50-jährige Eigentümer hatte sich strafbar gemacht, indem er kurzerhand das Kennzeichen eines anderen Anhängers an sein Urlaubsmobil angebracht hatte. Somit war dieses weder zugelassen noch versichert. Die Verkehrspolizisten untersagten dem Beschuldigten die Weiterfahrt, stellten das genutzte Kennzeichen sicher und erstatteten Strafanzeigen zu dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie des Kennzeichenmissbrauchs. Der Ermittlungsdienst der Autobahnpolizei wird sich mit dem Fall befassen. Um den im Fokus stehenden Wohnanhänger wird sich ein Abschleppdienst kümmern. (tk)


Verkehrsunfall nach Reifenplatzer

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg
30.05.2017, 12:55 Uhr

Dienstagmittag ist auf der BAB 4 unweit der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf an einem Sattelauflieger während der Fahrt ein Reifen geplatzt. Die umherfliegenden Gummistücke trafen einen vorbeifahrenden Opel und verursachten Schaden von rund 1.300 Euro. Der 55-jährige Autofahrer kam mit dem Schrecken davon. (tk)


Abstand kontrolliert

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz
30.05.2017, 14:00 - 16:30 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion hat Dienstagnachmittag an der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz den Abstand der vorbeifahrenden Fahrzeuge kontrolliert. Binnen zweieinhalb Stunden passierten rund 350 Fahrzeuge die Videokamera. Das Bildmaterial wird in den kommenden Tagen ausgewertet und etwaige Abstandsverstöße der Bußgeldstelle der Landesdirektion angezeigt. Bei vergangenen Kontrollen hielt im Schnitt etwa jedes fünfte Fahrzeug den geforderten Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden auf dem zweispurigen Streckenabschnitt nicht ein. Die Verkehrspolizeiinspektion wird die Kontrollen auf der BAB 4 auch in den kommenden Wochen fortsetzen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verlassenes Auto sichergestellt

Bautzen, Niederkainaer Straße
31.05.2017, gegen 03:30 Uhr polizeilich bekannt

Ein Passant rief am Mittwochmorgen die Polizei in Bautzen zur Niederkainaer Straße. In der Nähe eines Autohauses stand ein in die Jahre gekommener Rover Concerto verlassen auf einem Feld. Die Beamten stellten den Wagen sicher, Kriminaltechniker untersuchten ihn nach Spuren. Das Auto wurde vor wenigen Tagen abgemeldet. Ob es tatsächlich bei dem wenige hundert Meter entfernten Autohandel gestohlen wurde, oder ob möglicherweise eine andere Begebenheit dahinter steckt, werden die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei beleuchten. (tk)


Moped-Fahrer schwerverletzt

Großdubrau, OT Dahlowitz, Nimschützer Weg
30.05.2017, 14:15 Uhr

Ein junger Moped-Fahrer hat sich am Dienstagnachmittag bei Dahlowitz schwer verletzt. Der 16-Jährige fuhr ohne Helm und verbotswidrig auf einem Geh- und Radweg ins benachbarte Neumalsitz. In einer Doppelkurve verlor er die Kontrolle über die S 51 und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen in ein Krankenhaus. Eine alarmierte Streife dokumentierte den Unfall und informierte die Eltern. Die Bußgeldstelle wird sich mit dem Unfall befassen. (tk)


Mehrere Einbrüche in einer Nacht

Bischofswerda, Stolpener Straße, Altmarkt, Hans-Volkmann-Straße
Großharthau, Dresdener Straße
30.05.2017, 18:00 Uhr - 31.05.2017, 05:40 Uhr

Die Kriminalpolizei ermittelt seit Mittwochmorgen zu zwei versuchten und drei vollendeten Einbrüchen, die sich in der Nacht in Bischofswerda und Großharthau ereignet haben. Die Täter waren augenscheinlich auf der Suche nach Bargeld.

Unbekannte hatten an der Stolpener Straße versucht, in eine Fleischerei und angrenzende Bäckereifiliale einzubrechen. Die Zugangstür hielt den Hebelversuchen allerdings Stand. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.500 Euro angegeben.

Am Altmarkt waren die Täter in ein Hotel eingebrochen und hatten ein Büro durchsucht. Aus einem aufgebrochenen Schrank stahlen sie mehrere hundert Euro Bargeld. Insgesamt betrug der Schaden hier rund 2.000 Euro.

Auch an der Hans-Volkmann-Straße brachen die Täter in ein Büro ein und waren auf der Suche nach Bargeld. Sie fanden einen dreistelligen Betrag und entkamen ungesehen. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 1.600 Euro.

An der Dresdener Straße versuchten Unbekannte, in ein Wohnhaus einzudringen. In dem Gebäude sind auch zwei Praxen untergebracht. Die Tat scheiterte, an der Haustür entstand Sachschaden.

In Großharthau brachen die Täter schließlich die Tür eines Hotels an der Dresdener Straße auf und stahlen die Wechselgeldkasse. In welcher Höhe Schaden entstand, ist derzeit noch nicht umfassend beziffert.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob die Taten in Zusammenhang stehen. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe sowie des Modus Operandi ist dieses zu vermuten. Kriminaltechniker sicherten an den fünf Tatorten Spuren, die bei der Auswertung miteinander verglichen werden. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Geldbörse aus Einkaufswagen geklaut

Radeberg, Oberstraße 
30.05.2017, gegen 18:00 Uhr

In Radeberg entwendeten Unbekannte am Dienstagabend in einem Einkaufsmarkt an der Oberstraße die Geldbörse einer 67-Jährigen. Die Dame hatte ihr Portmonee in ihrem Einkaufswagen abgelegt, was die Diebe offensichtlich in einem günstigen Moment ausnutzten. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag fehlen der Geschädigten nun auch ihre persönlichen Papiere. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei weist an dieser Stelle darauf hin, Geldbörsen oder andere wertintensive Gegenstände während des Einkaufs nicht unbeaufsichtigt zu lassen, selbst wenn es sich nur um kurze Augenblicke handelt. (tb)


Zur Streitschlichtung zum Polizeirevier - dort klickten die Handschellen

Kamenz, Poststraße
30.05.2017, gegen 15:30 Uhr

Ein 26-Jähriger erschien am Dienstagnachmittag im Polizeirevier Kamenz, da er einen Streit geklärt haben und Anzeige erstatten wollte. Bei der Überprüfung seiner Personalien erlebte er jedoch eine kleine Überraschung. Gegen ihn bestand ein Sitzungshaftbefehl des Amtsgerichts Bautzen, da er zu einem zuvor anberaumten Hauptverhandlungstermin ohne ausreichende Entschuldigung nicht erschienen war. Die Polizisten nahmen den Gesuchten fest und führten ihn einem Haftrichter vor. Nachdem dieser entsprechende Auflagen erteilt hatte, konnte der Mann das Gericht für den Moment wieder verlassen. (tb)


Mopedfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Arnsdorf, Karswaldstraße/Kleinwolmsdorfer Straße
30.05.2017, gegen 19:45 Uhr

Ein Mopedfahrer war am Dienstagabend in Arnsdorf auf der Karswaldstraße unterwegs. In einer Rechtskurve rutschte er offenbar weg und stieß im Gegenverkehr mit einem Skoda Superb zusammen. Der 17-jährige Zweiradfahrer verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (tb)

 
Streit endet mit Kinnhaken

Hoyerswerda, Lipezker Platz
30.05.2017, gegen 17:45 Uhr

Dienstagnachmittag ist die Polizei in Hoyerswerda zum Lipezker Platz gerufen worden. Ein derzeit noch unbekannter, dem Geschädigten aber bekannter Mann, soll seinen 28-jährigen Bekannten nach einer verbalen Auseinandersetzung geschlagen haben. Dieser wurde aufgrund seiner Verletzungen in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zu der Körperverletzung übernommen. (tk)


Zeugen zu einem Wohnungseinbruch gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 9. Mai 2017

Lauta, OT Leippe, Tornoer Straße
08.05.2017, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem Wohnungseinbruch, der sich am Vormittag des 8. Mai 2017 in Leippe ereignet hat. Die Polizeidirektion Görlitz berichtete am 9. Mai 2017 über diesen Fall. Unbekannte Täter waren an dem Montag zwischen 09:00 Uhr und 11:30 Uhr an der Tornoer Straße in ein Haus eingebrochen und hatten Schmuck im Wert von rund 7.000 Euro gestohlen. Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei führten zu einem vermutlich blauen Skoda Fabia neueren Baujahres mit Kamenzer Kennzeichen, welcher sowohl am Freitag, den 5. Mai 2017, als auch am Tattag in der kleinen Ortschaft gesehen wurde. Der ortsfremde Wagen soll beispielsweise an der Hauptstraße im Bereich des Feuerwehrdepots gestanden haben und am Tattag mit rasanter Geschwindigkeit gegen 11:10 Uhr in Richtung Bernsdorf davongefahren sein.

Um hier weitere Erkenntnisse zu genau diesem Wagen zu erhalten, suchen die Ermittler Zeugen und fragen:

  • Wer hat den beschriebenen blauen Skoda Fabia mit Kamenzer Kennzeichen in Leippe oder Umgebung gesehen?
  • Wer kennt das vollständige Kennzeichen des Autos?
  • Wer weiß, wer das Auto am Montag, den 8. Mai 2017, gefahren hat?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda auch telefonisch unter der Rufnummer 03571 465-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Eigentümer verhindert Autodiebstahl

Görlitz, Lutherplatz
30.05.2017, 22:20 Uhr

Unbekannte Täter versuchten am Dienstagabend, gegen 22:20 Uhr einen am Lutherplatz in Görlitz abgestellten Ford Kuga zu entwenden. Die Langfinger hatten die Rechnung aber nicht mit dem aufmerksamen Eigentümer gemacht. Dieser hatte in seinem Fahrzeug ein zusätzliches Sicherungssystem eingebaut, welches Alarm schlug und ihn auf dem Mobiltelefon informierte. Durch das schnelle Eingreifen störte der Besitzer die Diebe beim Kurzschließen des Fahrzeuges. Die beiden männlichen Tatverdächtigen ergriffen daraufhin die Flucht. Ein Kriminaltechniker sicherte anschließend Spuren am Tatort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Scheibe an Fahrzeug eingeschlagen

Görlitz, Struvestraße 
30.05.2017, 07:30 Uhr - 12:45 Uhr

Unbekannte schlugen am Dienstagvormittag die hintere rechte Seitenscheibe eines VW Polo ein. Die 40-jährige Halterin parkte ihr Fahrzeug zuvor gegen 07:30 Uhr an der Struvestraße in Görlitz und bemerkte gegen 12:45 Uhr die zerstörte Scheibe. Sie schätzte den Schaden auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung übernommen. (tb)


Fahrräder aus Garage gestohlen

Rothenburg/O.L., Mühlgasse
26.05.2017, 08:00 Uhr - 29.05.2017, 16:30 Uhr

In Rothenburg drangen unbekannte Täter zwischen Freitag und Montag in eine Garage an der Mühlgasse ein und entwendeten daraus zwei Fahrräder. Bei dem Diebesgut handelt es sich um ein schwarzfarbenes Herren-Rennrad KCP RUN 1.0 ALU, Rahmenhöhe 56 cm, im Zeitwert von etwa 200 Euro sowie um ein Herren-Citybike der Marke Diamant Topas Klassik, Farbe grün, Rahmenhöhe 56 cm, mit der Rahmennummer 10TU068DH5263G im Zeitwert von rund 750 Euro. Nach den Fahrrädern wird gefahndet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Gelegenheit macht Diebe

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Ritterstraße
22.05.2017, 11:15 Uhr

Unbekannte drangen bereits vergangene Woche auf ein Grundstück an der Ritterstraße in Neugersdorf ein und entwendeten einen Akku-Rasenmäher der Marke Bosch. Die Diebe nutzten dazu einen günstigen Moment aus, als der Besitzer kurz in sein Haus gegangen war. Der Wert des Diebesguts wurde auf etwa 260 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tb)


Autofahrer fällt mit mehreren Verstößen auf

Zittau, Schliebenstraße/Friedensstraße
31.05.2017, 16:00 Uhr

Dienstagnachmittag stellte eine Streife der Bundespolizei in Zittau einen 24-jährigen Autofahrer fest, der durch mehrere Verstöße auffiel. Er war auf der Schliebenstraße mit seinem Opel Corsa unterwegs, welcher jedoch bereits vergangene Woche außer Betrieb gesetzt wurde und daher nicht mehr versichert war. Zudem befanden sich an dem Fahrzeug entwendete Kennzeichen. Der junge Mann, der den Pkw außerdem ohne die erforderliche Fahrerlaubnis bewegte, stand offensichtlich auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, ein Drogenschnelltest verriet den Konsum von Amphetaminen. Die Beamten begleiteten ihn daher zur Blutentnahme in ein Klinikum. Die Kriminalpolizei hat den Fall zur weiteren Bearbeitung übernommen. (tb)


Polizei berät beim Park- und Blütenfest in Kromlau

Gablenz, Azaleen- und Rhododendronpark
03.06.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Die sächsische Polizei berät an diesem Sonnabend die Besucher des Park- und Blütenfestes in Kromlau. Dabei sind die Ordnungshüter gleich mit zwei Standbeinen vertreten: Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, informiert zu den Karrieremöglichkeiten und Einstellungsvoraussetzungen sowie dem Ablauf der Ausbildung oder des Bachelorstudiums der sächsischen Polizei. Die Fachberater der polizeilichen Beratungsstelle der Direktion, Polizeihauptkommissar Rolf Kasper und Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer, stehen Rede und Antwort zu den Möglichkeiten, das eigene Hab und Gut gegen Diebe oder Einbrecher sichern zu können. Die Beamten sind von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr auf der Kavalierhauswiese gerne Ansprechpartner für Ihre Fragen. (tb)


Diebe dringen in Keller ein und bereichern sich

Weißwasser/O.L., Professor-Wagenfeld-Ring
23.05.2017, 18:00 Uhr - 30.05.2017, 17:00 Uhr

Unbekannte Täter brachen in Weißwasser im Zeitraum der vergangenen Woche gewaltsam in den Keller eines Mehrfamilienhauses am Professor-Wagenfeld-Ring ein. Die Diebe entwendeten mehrere Weinflaschen, drei Reisekoffer, vier mehr als einen Meter große Osterhasenfiguren aus Ton, eine batteriebetriebene Leuchte sowie einen elektrischen Ofengrill. Der Diebstahlschaden wurde von der Eigentümerin auf rund 500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Beim Ausparken an Auto gestoßen

Weißwasser/O.L., Friedrich-Fröbel-Straße
30.05.2017, gegen 13:26 Uhr

Ein 18-Jähriger versuchte Dienstagnachmittag, mit seinem Audi 80 aus einer Parklücke an der Friedrich-Fröbel-Straße in Weißwasser auszuparken. Dabei übersah der junge Mann offensichtlich einen vorbeifahrenden Opel Corsa (Fahrer männlich, 18 Jahre). Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden wurde auf circa 1.800 Euro geschätzt. (tb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen