1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrunkener landete im Polizeigewahrsam und weitere Meldungen

Medieninformation: 359/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.06.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Firma


Zeit:       13.06.2017, 06.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte sind in ein Firmengebäude an der Bremer Straße eingedrungen und haben die Räumlichkeiten durchsucht. In der Folge öffneten sie gewaltsam einen Tresor auf und stahlen aus diesem rund 1.000 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt ebenfalls ca. 1.000 Euro. (ml)

Einbruch in Kita

Zeit:       12.06.2017, 17.00 Uhr bis 13.06.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in eine Kindertagesstätte am Zelleschen Weg ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten in der Folge die Räume. Letztlich stahlen sie einen kleinen Tresor mit rund 70 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)


Landkreis Meißen

Betrunkener landete im Polizeigewahrsam

Zeit:       14.06.2017, 01.45 Uhr
Ort:        Riesa

In der vergangenen Nacht wurden Beamte des Polizeireviers Riesa auf die Alleestraße gerufen.

Anwohner hatten die Polizei verständigt, da vor den Wohnhäusern ein Mann zu nachschlafender Stunde vehement herumschrie. Die Beamten machen den
56-Jährigen ausfindig. Er stand unter Alkoholeinfluss (2,00 Promille) und wollte sich nicht beruhigen. Daraufhin verbrachte er den Rest der Nacht zu Ausnüchterung im Polizeigewahrsam. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

VW Caddy aufgebrochen

Zeit:       12.06.2017, 20.00 Uhr bis 13.06.2017, 0&.25 Uhr
Ort:        Wilsdruff

In der Nacht zum Dienstag zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines
VW Caddy auf der Meißner Straße und drangen in das Fahrzeug ein. Aus dem Innenraum stahlen sie einen Akkuschrauber. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. (ml)

Wildunfall

Zeit:       13.06.2017, 22.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern Abend war der Fahrer (37) eines Skoda auf der S 154 zwischen
Bad Schandau und Altendorf unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief. Es kam zum Zusammenstoß. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Skoda entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281