1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen: gestohlenen Audi sichergestellt

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk), Christian Moog (cm)
Stand: 14.06.2017, 13:30 Uhr

 

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen: gestohlenen Audi sichergestellt

Frankfurt (Main)
BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Rödertal
14.06.2017, gegen 10:20 Uhr polizeilich bekannt

Mittwochvormittag hat eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen auf der BAB 4 bei Ohorn einen gestohlenen Audi Q 7 gestoppt und dessen Fahrer vorläufig festgenommen. Den Zivilfahndern der Kriminalpolizei und Bundespolizeiinspektion Ebersbach war der in Frankfurt am Main zugelassene Oberklasse-SUV im fließenden Verkehr in Fahrtrichtung Görlitz aufgefallen. Das Bauchgefühl der erfahrenen Polizisten veranlasste sie zu einer Kontrolle. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass der Audi wenige Stunden zuvor in der Mainmetropole gestohlen wurde. Offenbar sollte ihn der 27 Jahre alte Fahrer außer Landes bringen. Zudem reagierte ein Drogentest bei dem Mann positiv auf den Konsum von Amphetaminen. Die Fahnder stellten den Audi sicher und informierten den rechtmäßigen Eigentümer. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Q 7 betrug etwa 30.000 Euro.  Die weiteren Ermittlungen führt die Soko Kfz in enger Abstimmung mit der hessischen Kriminalpolizei. (tk)

Anlage: Lichtbild des sichergestellten Audis

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Audi A 4 entwendet

Bautzen, Spittelwiesenweg
13.06.2017, 22:00 Uhr - 14.06.2017, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Bautzen Unbekannte einen schwarzen Audi A 4 Avant entwendet. Der etwa fünf Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen BZ AR 808 befand sich auf dem Spittelwiesenweg. Im Pkw befanden sich neben diversen persönlichen Gegenständen Geräte für Ingenieurbetriebe sowie eine Kamera und einen Laptop. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf insgesamt rund 28.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Audi wird international gefahndet. (mf)

 

Alkoholisiert gefahren

Bautzen, Dresdener Straße
13.06.2017, gegen 07:45 Uhr

Am Dienstagmorgen kontrollierte in Bautzen eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen Opel und dessen Fahrerin auf der Dresdener Straße. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 45-Jährigen  fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,82 Promille. Die Polizisten untersagten der Frau die Weiterfahrt, stellten ihren Führerschein sicher, begleiteten sie zur Blutentnahme und behielten ihren Fahrzeugschlüssel ein. Die 45-Jährige wird sich wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten müssen. (mf)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

B 98, zwischen Bischofswerda und Rammenau, in Höhe Abzweig nach Geißmannsdorf
13.06.2017, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion hat am Dienstagvormittag auf der B 98 in Höhe des Abzweigs nach Geißmannsdorf in beiden Fahrtrichtungen die Geschwindigkeit kontrolliert. Dort gilt eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Binnen fünf Stunden fuhren von rund 1.600 Fahrzeugen 80 schneller als erlaubt an der Einmündung vorbei. Am eiligsten hatten es ein in Dresden zugelassener Pkw sowie ein Motorrad, das mit 105 km/h durch die Lichtschranke fuhren. Hierfür sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die betroffenen Fahrzeughalter in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)

 

Einbrecher im Keller

Kamenz, Goethestraße
06.06.2017, 12:00 Uhr - 13.06.2017, 15:00 Uhr

Wie der Polizei am Dienstagnachmittag bekannte wurde, sind in Kamenz Unbekannte an der Goethestraße in den vergangenen Tagen in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingedrungen. Aus einer Kammer stahlen sie zwei Akkuschrauber und eine Bohrmaschine. Die Werkzeuge waren nach Angaben des Eigentümers etwa 200 Euro wert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. (tk)

 

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Kamenz, Bahnhofstraße/Güterbahnhofstraße
13.06.2017, gegen 18:00 Uhr

An der Bahnhofstraße ist in Kamenz am Dienstagabend ein 36-jähriger Motorradfahrer gestürzt. Er hatte offenbar nach einem Bedienfehler die Kontrolle über seine Suzuki verloren. Er ließ sich in einem Krankenhaus behandeln und wurde aufgrund der Schwere seiner Verletzungen dort stationär aufgenommen. An dem Motorrad war Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro entstanden. (tk)

 

Betrunken durchs Wohngebiet

Hoyerswerda, Ziolkowskistraße
13.06.2017, gegen 10:00 Uhr

Am Dienstagvormittag kontrollierte in Hoyerswerda eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen Opel Astra und dessen Fahrer an der Ziolkowskistraße. Die Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des 34-Jährigen fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,26 Promille. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und begleiteten ihn zur Blutentnahme.  Er wird sich nun wegen der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (mf)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss gefahren

Görlitz, Rauschwalder Straße
14.06.2017, 01:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat eine Streife des örtlichen Polizeireviers auf der Rauschwalder Straße in Görlitz eine Trunkenheitsfahrt beendet. Die Beamten kontrollierten einen 47-Jährigen sowie seinen VW Caddy. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Test ergab, dass der Beschuldigte umgerechnet 1,98 Promille intus hatte. Daraufhin untersagten die Polizisten dem Alkoholisierten die Weiterfahrt, behielten seinen Führerschein ein und veranlassten eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Sachverhalt befassen.

Görlitz, Blockhausstraße
14.06.17, 02:30 Uhr

Kurze Zeit später stoppten die Polizisten auch auf der Blockhausstraße einen berauschten Autofahrer. Bei der Kontrolle eines 28-jährigen Clio-Fahrers verriet ein Drogenschnelltest, dass dieser Crystal konsumiert hatte. Die Beamten untersagten dem Betroffenen die Weiterfahrt und eine Blutentnahme. Sollte sich der Verdacht nach einer Blutentnahme bestätigen, werden mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte auf den Mann zukommen. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (cm)

 

Zu schnell gefahren

Görlitz, Zittauer Straße
13.06.2017, 17:10 Uhr - 18:15 Uhr

Am Dienstagnachmittag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Görlitz auf der Zittauer Straße die Geschwindigkeit. Auf dem innerörtlichen Streckenabschnitt ist ein Tempo von höchstens 50 Stundenkilometern erlaubt. Während der einstündigen Messung sind insgesamt neun Fahrzeuge zu schnell gefahren. Die Streife stoppte die Betroffenen an Ort und Stelle und erklärte ihnen den Verstoß. Der zügigste unter ihnen war 21 Stundenkilometer zu schnell gefahren. Er wird sich auf 80 Euro Bußgeld sowie einen Punkt in der Verkehrssünderkartei einstellen können. Die anderen acht Fahrer kamen mit einem Verwarngeld bis 35 Euro davon. (cm)

 

Dreiecksscheiben zerschlagen

Görlitz, Hugo-Keller-Straße und Gartenstraße
12.06.2017, 16:00 Uhr - 13.06.2017, 12:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag zerschlugen in Görlitz Unbekannte die Dreiecksscheiben  von einem Ford Mondeo an der Hugo-Keller-Straße sowie einem baugleichen Fahrzeug an der Gartenstraße. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Frau beschäftigt Polizei und Feuerwehr

Löbau, Georgewitzer Straße
13.06.2017, gegen 18:00 Uhr

Am Dienstagabend eilten Feuerwehr und Polizei in Löbau zum Finanzamt an der Georgewitzer Straße. Der Grund dafür war eine 51-Jährige, welche in der Behörde erschienen war und offenbar nicht mit den Entscheidungen des Amtes einverstanden war. Die Aufgebrachte goss Blumenwasser auf den Kopf einer Mitarbeiterin und verletzte eine weitere leicht. Die Sachbearbeiterinnen riefen die Polizei zur Hilfe. Zu allem Übel löste die Beschuldigte einen Brandmelder aus, welcher die Feuerwehr vor Ort rief. Die Beamten des Polizeireviers Zittau-Oberland fertigten Anzeigen und setzten das Hausrecht durch.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Bautzener Straße
13.06.2017, 19:50 Uhr

Wenig später wurden die Polizisten nach Ebersbach zu einem Einkaufsmarkt an der Bautzener Straße gerufen. Ein Zeuge hatte die 51-Jährige dabei beobachtet, wie sie Lebensmittel entwendete und rief die Polizei. Im Kassenbereich sprach eine Mitarbeiterin die vermeidliche Diebin an und stellte sich der Frau in den Weg. Diese zog der Kassiererin daraufhin an den Haaren, verletzte sie am Arm und verließ den Einkaufsmarkt in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Motorrad und Opel Corsa entwendet

Löbau, Handwerkerstraße
12.06.2017, 20:00 Uhr - 13.06.2017, 15:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Löbau Unbekannte eine blaue Honda CBR entwendet. Das etwa 13 Jahre alte Motorrad mit dem amtlichen Kennzeichen LÖB DE 97 parkte an der Handwerkerstraße. Den Zeitwert der Maschine schätzte der Eigentümer auf rund 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Zweirad wird gefahndet.

Olbersdorf, Hochwaldstraße
13.06.2017, 18:00 Uhr - 14.06.2017, 03:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Olbersdorf einen blauen Opel Corsa entwendet. Der etwa 16 Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen ZI OK 682 befand sich an der Hochwaldstraße. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 1.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)

 

In Gaststätte eingedrungen

Löbau, An der Kegelbahn
12.06.2017, 22:15 Uhr - 13.06.2017, 06:50 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Löbau Unbekannte in eine Gaststätte an der Straße An der Kegelbahn eingedrungen. Die Täter durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten einen Laptop sowie Bargeld. Den Stehlschadens schätzte der Eigentümer auf rund 900 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Pkw beim Ausparken beschädigt

Bad Muskau, Markt
13.06.2017,  09:10 Uhr

Am Dienstagmorgen wollte eine 63-Jährige mit ihrem Ford rückwärts aus einer Parkfläche am Markt fahren. Dabei stieß der C-Max an den Volkswagen einer 20-Jährigen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro. (cm)

 

Pkw gegen Reh geprallt

Bad Muskau, Bautzener Straße
14.06.2017,  00:50 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Opel auf der Bautzener Straße von Krauschwitz nach Bad Muskau, als auf Höhe des Heidewegs plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Der Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro, das Tier überlebte den Unfall nicht. (cm)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Sichergestellter Audi Q 7

Download: Download-IconSicherstellungXAudiX14X05X2017.jpg
Dateigröße: 258.58 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen