1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frau bei Unfall schwer verletzt und weitere Meldungen

Medieninformation: 374/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.06.2017, 11:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Vermisstes Mädchen wieder da


Die seit Sonntag vermisste 13-jährige Virginie D. aus Dresden ist wieder da (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 373/17 vom 19. Juni 2017).

Das Mädchen hat sich wohlbehalten bei ihren Eltern gemeldet. Ein Straftatverdacht besteht nicht. Wo sich die 13-Jährige zwischenzeitlich aufhielt, wird zu klären sein.

Die Öffentlichkeitsfahndung ist somit hinfällig. (ml)

Vermisster Mann wieder da

Der seit dem 5. Juni 2017 vermisste 42-jährige Rouven L. ist ebenfalls wieder da ((siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 361/17 vom
14. Juni 2017)
.

Der Mann wurde von Bekannten in der Stadt angetroffen. Ein Straftatverdacht besteht nicht.

Die Öffentlichkeitsfahndung ist somit hinfällig. (ml)

Handtasche geraubt

Zeit:       19.06.2017, 04.15 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Am frühen Montagmorgen wollte eine 39-Jährige ihr Wohnhaus an der Schuchstraße verlassen, als sie hinterrücks von einem Unbekannten attackiert wurde. Der Täter entriss ihr die Handtasche, in der sich unter anderem Geldbörse und Handy befanden und flüchtete mit der Beute. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. (ir)

Versuchter Trickbetrug

Zeit:       19.06.2017, 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Eine 80-jähriger Dresdnerin erhielt am gestrigen Mittag einen Anruf, in dem sich ein Unbekannter als Polizist ausgab. Der vermeintliche Beamte berichtete über eine angebliche Einbrecherbande und fragte die Frau über ihre finanziellen Verhältnisse aus. Anschließend forderte er sie auf, 29.000 Euro vom Konto abzuheben. Dem kam die Seniorin nicht nach und verständigte die Polizei. (ir)

Rucksäcke aus VW T3 gestohlen

Zeit:       16.06.2017, 20.30 Uhr bis 17.06.2017, 04.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

In der Nacht von Freitag zu Samstag öffneten Unbekannte auf bisher unbekannte Art einen VW Transporter an der Theresienstraße und stahlen aus dem Inneren zwei Rucksäcke mit Bekleidung, Bargeld und Schlüsseln im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro. (gs)


Landkreis Meißen

Frau bei Unfall schwer verletzt

Zeit:       19.06.2017, 09.40 Uhr
Ort:        Gröditz

Eine 77-Jährige ist am Montagvormittag bei einem Unfall auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Hauptstraße schwer verletzt worden.

Die Frau war vor dem Eingang des Marktes aus dem Auto ihres Mannes (79) gestiegen. Beim Losfahren erfasste der am Wagen angehangene Wohnanhänger die Seniorin. Sie kam zu Fall und erlitt schwere Verletzungen. Zur Versorgung der Frau kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. (ir)

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit:       19.06.27, 13.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein 75-Jähriger befuhr mit seinem VW Touran die B 101 zwischen Frauenhain und Stroga. In Höhe der Kreuzung Strauch/Treugeböhla verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und landete im Straßengraben. Der Mann blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer stieß mit Auto zusammen

Zeit:       19.06.2017, 07.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

Ein 15-Jähriger befuhr am Montagmorgen die Dresdner Straße/Coschützer Straße und stieß dabei seitlich mit einem VW Caddy (Fahrer 39) zusammen. Der Jugendliche kam zu Fall und verletzte sich schwer. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. (ir)

Kind von Auto erfasst - Zeugen gesucht

Zeit:       16.06.2017, 16.10 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am vergangenen Freitag erfasste ein Ford (Fahrerin 45) beim Linksabbiegen von der Schandauer Straße auf die Bahnhofstraße einen Jungen, der mit seinem Fahrrad unterwegs war. Als die 45-Jährige ihren Wagen abgestellt hatte und zur Unfallstelle zurückkam, war das Kind nicht mehr vor Ort.

Die Polizei sucht nun nach dem Jungen und bittet seine Eltern sowie Zeugen, welche Hinweise geben können, sich im Polizeirevier Sebnitz oder bei der Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 zu melden. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281