1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei Tatverdächtige nach mutmaßlicher Brandstiftung gestellt/Zwei Menschen verletzt

Medieninformation: 354/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 05.07.2017, 10:40 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Mittweida

Mittweida - Drei Tatverdächtige nach mutmaßlicher Brandstiftung gestellt/Zwei Menschen verletzt

(2159) Drei junge mutmaßliche Brandstifter sind am Dienstagabend im Steinweg vorläufig festgenommen worden. Die drei Jugendlichen im Alter von 14 (w), 15 (m) und 17 (m) Jahren stehen im Verdacht, gegen 17.30 Uhr Feuer in einem leer stehenden Gebäude, einer ehemaligen Kindertagesstätte, gelegt zu haben.  Zur Tatzeit hielten sich zwei Personen (m 24, w 28)  in dem Gebäude auf.  Es war ihnen nicht möglich, das Gebäude zu verlassen. Die alarmierte Feuerwehr rettete die beiden. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Ein Zeuge hatte zuvor Hilferufe aus dem brennenden Gebäude vernommen. Am Tatort konnten die drei Verdächtigen vorläufig festgenommen werden. Sie waren kurze Zeit später dorthin zurück gekommen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen sind die beiden jüngeren Tatverdächtigen entlassen worden. Der 17-Jährige Hauptverdächtige soll heute beim Amtsgericht Chemnitz vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz stellte einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls.
Am Tatort wird heute ein Brandursachenermittler seine Untersuchungen führen. (Ki)
Ergänzung:
Gegen den 17-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020