1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Meerane, OT Dittrich: Brand eines Strohlagers

Medieninformation: 423/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 18.07.2017, 13:50 Uhr

Ausgewählte Meldung

Brand eines Strohlagers

Meerane, OT Dittrich – (ow) In der Nacht zu Dienstag, gegen Mitternacht, haben Anwohner den Brand einer Scheune an der Straße Dittrich festgestellt und die Feuerwehr informiert (siehe Medieninformation 422/2017 vom 18. Juli). Die Scheune war mit ca. 3 500 Strohquaderballen gefüllt, welche aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand gerieten.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Dabei kam auch ein Brandmittelspürhund zum Einsatz. Die Ermittlungen werden hierbei in alle Richtungen geführt.
Aufgrund der Rauchentwicklung kam es am Vormittag im Umfeld des Brandortes zu Sichtbehinderungen bis hin zur Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Glauchau-Ost und -West.
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sind gegenwärtig noch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Diese werden voraussichtlich noch den ganzen Tag andauern. Der Sachschaden an der Scheune inklusive des eingelagerten Strohs wird auf etwa 350.000 Euro geschätzt.
Wer Hinweise zur Brandentstehung geben kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/4284480.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Teures Rennrad gestohlen

Plauen – (ow) Ein Rennrad der Marke „Cannondale“ wurde in der Nacht von Sonntag zu Montag gestohlen. Das ca. 1.000 Euro teure Rad entwendeten unbekannte Täter aus einer Abstellkammer eines Wohnhauses am Oberen Graben.

Briefkästen gesprengt

Oelsnitz – (ow) Zwei Briefkästen eines Mehrfamilienhauses in der Otto-Riedel-Straße wurden am Montag, gegen 21 Uhr von Unbekannten beschädigt, indem darin Pyrotechnik gezündet wurde. Der durch den Explosionsdruck entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.
Wer zur Tatzeit verdächtige Personen in der Otto-Riedel-Straße beobachtet hat, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Sachbeschädigung an Bildungseinrichtung

Reichenbach – (ow) In der Zeit von Freitag, 16 Uhr bis Montagfrüh versuchten unbekannte Täter die Eingangstür eines Bildungszentrums an der Netzschkauer Straße aufzuhebeln. Dadurch beschädigten sie den Rahmen und verursachten einen Schaden von geschätzten 1.000 Euro.
Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbruch in Museum

Zwickau, OT Pölbitz - (nt) Unbekannte drangen in der Zeit von Freitag, 17 Uhr bis Montag, 11 Uhr in ein Museum auf der Audistraße ein. Die Täter entwendten aus den in Umbau befindlichen Ausstellungsräumen Werkzeug und einen Projektor. Der Stehlschaden wird auf ca. 10.100 Euro beziffert.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugen gesucht

Zwickau - (nt) Am Montag, gegen 12:15 Uhr befuhr eine Moped-Fahrerin (17) die Crimmitschauer Straße in Richtung Werdau. Als eine vor ihr befindliche Polo-Fahrerin plötzlich bremste und nach rechts in die Einfahrt eines Einkaufmarktes fuhr, leitete die 17-Jährige eine Gefahrenbremsung ein, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei stürzt sie und verletzte sich leicht. Die Pkw-Fahrerin verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung der Unfallfolgen zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.
Nähere Hinweise auf das Unfallfahrzeug bzw. dessen Fahrerin erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Diebstahl aus Kirche

Crimmitschau - (nt) In der Zeit von Freitagmittag bis Montagvormittag zerschlugen Unbekannte mehrere Fenster einer Kirche an der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Desweitern brachen die Täter mehrer Türen auf und entwendeten eine Musikanlage, einen CD-Player sowie eine Kabeltrommel.
Der Stehlschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise auf die Einbrecher oder den Verbleib der Beute erbittet die Polizei in Werdau, Telefon 03761/7020.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Zusammenstoß beim Wenden

Limbach-Oberfrohna - (nt) Am Dienstag, gegen 7:10 Uhr wendete ein Lkw-Fahrer (31) sein Gespann im Einmündungsbereich von Dorotheenstraße / Teichstraße. Dabei stieß der Mercedes seitlich mit einem Citroen (Fahrerin 56), welcher die Teichstraße in Richtung Doroteenstraße befuhr, zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 8.000 Euro.

 

BAB 72 - Autobahnpolizeirevier

97 Prozent hielten sich an Geschwindigkeitsregeln

BAB 72/Weischlitz, OT Heinersgrün – (ow) Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Dienstagvormittag waren lediglich drei Prozent der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Diese wurde auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz, etwa zwei Kilometer nach der Landesgrenze zu Bayern durchgeführt. Dort gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Von den 1 938 die Messtelle innerhalb von vier Stunden passierenden Kraftfahrzeugen waren 61 zu schnell. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 181 km/h. Den Fahrer dieses Pkw erwarten nach Abzug der Tolleranz ein Bußgeldbescheid über 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.