1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

- Antänzer - festgenommen und weitere Meldungen

Medieninformation: 480/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.08.2017, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

„Antänzer“ festgenommen


Zeit:     08.08.2017, 00.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern haben Dresdner Polizeibeamte einen 21-jährigen sogenannten Antänzer festgenommen.

Zeugen hatten beobachtet, wie der aus Marokko stammende Mann gemeinsam mit einem Komplizen andere Leute auf der Louisenstraße bedrängte.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten einen der Tatverdächtigen noch in unmittelbarer Nähe stellen. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann drei Handys sowie etwas Haschisch bei sich hatte.

Zur ungewöhnlich hohen Anzahl an Handys konnte er keine schlüssigen Aussagen treffen. Es wird geprüft, ob diese gestohlen waren.

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Verdachts des Diebstahls. (ml)

Hinterrad gestohlen

Zeit:     05.08.2017, 15.00 Uhr bis 07.08.2017, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes begaben sich Unbekannte auf das Gelände einer Fahrschule an der Siemensstraße. Dort bauten sie von einem Motorrad KTM das Hinterrad aus und stahlen es. Der Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro. (ju)

Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit:     08.08.2017, 08.35 Uhr
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Heute Morgen ereignete sich auf der Tolkewitzer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen zum Teil schwer verletzt wurden.

Ein Ford Fiesta (Fahrerin 67) war auf der Tolkewitzer Straße in stadtwärtige Richtung unterwegs. In Höhe Schaufußstraße fuhr die 67-Jährige auf einen verkehrsbedingt haltenden Audi (Fahrerin 58) auf und schob diesen auf einen Toyota (Fahrerin 55). Bei der Kollision wurde die Fordfahrerin schwer verletzt. Die beiden anderen Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. (ir)

Landkreis Meißen

Autofahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:     07.08.2017, 10.50 Uhr
Ort:      Coswig

Eine Autofahrerin (67) ist am Montagvormittag bei einem Unfall auf der Hohensteinstraße verletzt worden.

Die Frau war mit einem Mercedes der A-Klasse auf der Hohensteinstraße unterwegs. An der Salzstraße wollte ein Renault (Fahrer 74) die Kreuzung geradeaus in Richtung Neucoswiger Straße überqueren. Dabei stieß er mit dem Wagen der Frau zusammen. Durch die Kollision wurde der Mercedes gegen einen Mazda (Fahrer 45) geschleudert.

Die 67-Jährige erlitt leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. An den drei Wagen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 10.000 Euro. (ir)

Zusammenstoß auf Kreuzung

Zeit:     07.08.2017, 14.20 Uhr
Ort:      Großenhain

Eine Mopedfahrerin (16) war auf der Dresdner Straße stadteinwärts unterwegs und wollte die Beethovenallee bei Lichtzeichen Grün überqueren. Plötzlich fuhr ein BMW (Fahrerin 36) von der Beethovenallee in die Kreuzung ein. Es kam zum Zusammenstoß der beiden, wobei die 16-Jährige stürzte. Sie blieb unverletzt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

20-Jähriger tot aus Badesee geborgen

Zeit:     07.08.2017, gegen 21.40 Uhr
Ort:      Pirna, OT Birkwitz

Die Polizei suchte seit Montagabend in einem Badesee in Pirna nach einem 20-jährigen Mann. Er konnte am Mittag nur noch tot geborgen werden.

Der 20-Jährige war mit zwei Bekannten zum See gekommen. Am Abend ging er zum Schwimmen ins Wasser. Seine Begleiter mussten in der Folge beobachten, dass der junge Mann im Wasser unterging. Sie versuchte selbst noch ihm zu helfen, konnten ihn jedoch nicht mehr erreichen.

Bereits in der Nacht suchte die Polizei mit Unterstützung von Tauchern der Wasserwacht sowie einem Polizeihubschrauber nach dem Untergegangenen. Er konnte jedoch nicht gefunden werden.

Die Suchmaßnahmen wurden heute mit Tauchern der DLRG fortgesetzt. Am Mittag fanden diese den Vermissten unter Wasser. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Die Polizei prüft die Umstände. (ju)

Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Zeit:     07.08.2017, 13.10 Uhr
Ort:      Bannewitz

Zwei Autofahrer sind am Montagmittag bei einem Zusammenstoß auf der S 36 schwer verletzt worden.

Ein Ford war auf der Straße Hengstberg unterwegs und wollte in der Folge nach links auf die Poisentalstraße (S 36) abbiegen. Dabei stieß er mit einem dort in Richtung Freital fahrenden Ford zusammen. Dieser landete im Straßengraben. Bei der Kollision erlitten die beiden Fahrer schwere Verletzungen. Sie kamen in ein Krankenhaus. Die S 36 war bis in die Nachmittagsstunden hinein voll gesperrt. (ir)

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit:     07.08.2017, gegen 11.00 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa.

Die 35-jährige Fahrerin eines KIA befuhr in Neustadt den Rugiswalder Weg und wollte nach rechts in die Jahnstraße abbiegen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einen auf der Jahnstraße in Richtung Wilhelm-Kaulisch-Straße fahrenden KIA (Fahrerin 40). Beide Fahrerinnen blieben unverletzt. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 3.000 Euro. (ju)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281