1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Explosion in leerstehendem Haus

Medieninformation: 481/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.08.2017, 16:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Explosion in leerstehendem Haus


Zeit:       08.08.2017, gegen 11.40 Uhr
Ort:        Dresden-Neustadt

Heute Mittag kam es in einem leerstehenden Wohnhaus an der Theresienstraße zu einer Explosion.

Personen wurden nicht verletzt. Im näheren Umfeld wurden jedoch mehrere Fahrzeuge durch umherfliegende Teile beschädigt. Im Gebäude kam es ebenfalls zu Beschädigungen.

Alarmierte Polizeibeamte sicherten den Bereich ab und zogen Spezialisten (USBV) des Landeskriminalamtes hinzu. Diese untersuchten den Explosionsort.

Aktuell können noch keine Aussagen getroffen werden, wie die Explosion herbeigeführt wurde. Offenbar hatten sich die Täter gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft und im 1. Obergeschoss einen Sprengsatz gezündet.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Abschließende Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281