1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Luft und Eisen

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Martyna Fleischmann (mf), Charlotte Heydn (ch)
Stand: 09.08.2017, 15:30 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen  

___________________________

Luft und Eisen

 

BAB 4, Görlitz - Dresden, Vierkirchen OT Döbschütz

08.08.2017, 11:15 Uhr

 

Dienstagvormittag stellten Beamte des Autobahnpolizeireviers und des Zolls auf der BAB 4 einen verkehrsuntüchtigen Lkw fest. Der polnische Laster fuhr Richtung Dresden. Die Streifen stellten während der Kontrolle fest, dass am Sattel-Auflieger drei Luftfederbälge defekt waren. Zudem wiesen einzelne Bremsbeläge Verschleiß auf, sodass Eisen auf Eisen rieb. Die Polizisten untersagten dem 41-Jährigen die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. (ch)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Bautzen, Kreuzung Löbauer Straße/Paul-Neck-Straße

07.08.2017, gegen 15:55 Uhr

 

Am Montagnachmittag, gegen 15:55 Uhr ereignete sich in Bautzen an der Kreuzung Löbauer Straße/Paul-Neck-Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Der 32-jährige Fahrer eines VW Golf bog von der Autobahn nach links in die Löbauer Straße ein. Die 30-jährige Fahrerin eines Opel Vectras befuhr im Gegenverkehr die Paul-Neck-Straße geradeaus in Richtung B 156. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Opelfahrerin wurde dabei leicht verletzt. An den beiden Wagen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

 

Die Polizei bittet um Hinweise durch Zeugen, welche zum Unfallzeitpunkt hinter den Beteiligten fuhren oder sich vor Ort befanden und Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)

 

Graffitis geschmiert

Bautzen, Vor dem Schülertor
08.08.2017, gegen 12:00 Uhr polizeibekannt

Dienstag gegen Mittag wurde die Polizei darüber informiert, dass in Bautzen Unbekannte an der Hausfassade eines Parteibüros der SPD an der Straße Vor dem Schülertor Graffitis geschmiert hatten. Mit schwarzer Farbe brachten die Täter ein etwa 14 mal 14 Zentimeter großes unbekanntes Zeichen an dem Objekt an. Das operative Abwehrzentrum (OAZ)  hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Bautzen, August-Bebel-Platz

07.08.2017, 18:30 Uhr - 08.08.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Bautzen Unbekannte die Fassade des Busbahnhofgebäudes am August-Bebel-Platz beschmiert. Die Täter brachten die offenbar politisch motivierten Schriftzüge mit schwarzer Sprühfarbe auf mehreren Quadratmetern auf. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Stein gegen Fensterscheibe

Bautzen, Schülerstraße

07.08.2017, 18:00 Uhr - 08.08 2017, 08:45 Uhr

Durch Unbekannten wurde in der Nacht zu Dienstag die Glasscheibe ein Büro der Partei die Linke in Bautzen beschädigt. Der oder die Täter warfen einen Betonstein mehrfach gegen die Fensterscheibe des Objektes an der Schülerstraße. An der aus Sicherheitsglas bestehenden Scheibe entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Das operative Abwehrzentrum (OAZ) hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

VW rollt gegen Renault

Bautzen, Scharferweg

08.08.2017, gegen 17:10 Uhr

Weil eine 41-Jährige auf dem Scharferweg in Bautzen ihren VW Golf ungenügend gegen Wegrollen gesichert hatte, machte sich dieser am Dienstagnachmittag selbstständig und stieß gegen einen Renault. Da die 52-jährige Renault Fahrerin nach der Unfallaufnahme nicht wegfahren konnte, ohne das der Golf weitergerollt wäre und die Halterin nicht erreicht werden konnte, kam ein Abschleppwagen zum Einsatz. Noch bevor dieser eintraf, kam die VW Fahrerin zum Ort des Geschehen und „befreite“ den Renault. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Summe von etwa 500 Euro. (ms)

 

Zeugenaufruf zu einer Straßenverkehrsgefährdung

Bautzen, Thomas-Müntzer Straße, Löbauer Straße

27.07.2017, gegen 14:50 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in Bautzen an der Kreuzung Thomas-Müntzer Straße und Löbauer Straße fast zu einem Unfall. Ein weißer Volvo bog auf die Löbauer Straße ab und soll dabei das rote Ampelsignal missachtet haben. Die grüne Fußgängerampel überquerte ein 55-jähriger Mann mit einem eineinhalb Jahre alten Kleinkind im Kinderwagen. Aufgrund des abbiegenden Volvos reagierte der Mann und zog den Kinderwagen zurück. Dadurch konnte eine Kollision mit dem Pkw verhindert werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zur Fahrweise des weißen Volvo XC 90 machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen, auch telefonisch unter der Telefonnummer 03591 3560 entgegen. (ch)

 

Frontalzusammenstoß zweier Pkws

S 117, Neukirch/Lausitz

09.08.2017, 08:37 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es auf der S 117 zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen. Ein 77-Jährige fuhr mit seinem Skoda in Richtung Neukirch/Lausitz. Der Mann überholte sowohl einen Pkw, als auch einen Lkw und kollidierte dabei frontal mit einer entgegenkommenden Nissan (Fahrerin 31). Sowohl die 31-Jährige, als auch eine 51-jährige Insassin erlitten leichte Verletzungen. Die Beteiligten des Nissans wurden von einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 10.000 Euro. (ch)

 

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Radeberg, Pulsnitzer Straße

09.08.2017, 01:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch kam es in Radeberg zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger befuhr mit seinem Audi die Pulsnitzer Straße und kam unter anderem offenbar auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Laternenmast. Dieser kippte um und beschädigte einen Grundstückszaun. Beamten des Polizeireviers Kamenz stellten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des 22-Jährigen fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,72 Promille. Die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme, stellten den Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige. Sollte es sich um den ersten Alkoholverstoß des Mannes handeln erwarten ihn ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralregister. (mf)

 

Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss

Kamenz, Nordstraße

08.08.2017, gegen 21:30 Uhr 

Am Dienstagabend stellte eine Streife des örtlichen Polizeireviers, auf der Nordstraße in Kamenz, einen Schlängellinien fahrenden 36-jährigen Radfahrer fest. Ein daraufhin veranlasster Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 2,48 Promille. Die Beamten begleiteten den Mann zur Blutentnahme, untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. Der Radler wird sich wegen dem Fahren unter Alkohol verantworten müssen. (ch)

 

E-Bikes entwendet

Kamenz, Andreas-Günther-Straße

08.08.2017, 20:00 Uhr - 20:30 Uhr

Am Dienstagabend haben Unbekannte in Kamenz E-Bikes an der Andreas-Günther-Straße gestohlen. Die beiden elektrischen Drahtesel wurden aus dem Vorraum eines Vereinsgebäudes entwendet. Die Bikes sind von der Marke „Specialized“. Den Zeitwert der beiden Fahrräder schätzte der Eigentümer auf insgesamt circa 7.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)

 

Leergut entwendet

Königsbrück, Gräfenhainer Straße

08.08.2017, gegen 05:00 Uhr

Am Montagmorgen haben Unbekannte, in Königsbrück auf der Gräfenhainer Straße, Leergut gestohlen. Die Täter entwendeten rund  70 Kästen Leergut, im Wert von ungefähr 315 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)

 

Tabak gestohlen

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße E

01.08.2017 - 08.08. 2017, 08:00 Uhr

In der Woche vom 1. August bis 8. August 2017  sollen Unbekannte in Zeißig in eine Lagerhalle an der Straße E eingebrochen sein. Die Täter entwendeten nach Angaben des Besitzers circa 10 Tonnen losen Tabak, welcher in Kartons verpackt war. Die Höhe des Stehlschadens schätzte der Eigentümer zwischen 10.000 und 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ch)

 

Beim Baden bestohlen

Hoyerswerda, Scheibesee

08.08.2017, 17:00 Uhr - 17:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben Unbekannte am Scheibesee in Hoyerswerda einen Badegast bestohlen. Offensichtlich wurden die Sachen der 47 Jahre alten Frau entwendet, als sie baden gegangen war und ihre  Gegenstände unbeaufsichtigt am Ufer liegen gelassen hatte. Die Unbekannten entwendeten die Handtasche samt Portmonee. In dieser waren mehrere persönliche Dokumente, Haus- und Fahrzeugschlüssel, ein Smartphone, Bargeld, ihre EC-Karte und ein Ladekabel. Die Höhe des Stehlschadens schätzt die Geschädigte auf circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In diesem Zusammenhang weist die Kriminalpolizei darauf hin, wertvolle Gegenstände nicht unbeaufsichtigt liegen zu lassen beziehungsweise diese erst gar nicht zum Baden mitzunehmen. (ch)

 

Knochenfund bei Bauarbeiten

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße

08.08.2017, 13:15

Am Dienstagnachmittag kam es bei Tiefbauarbeiten in Hoyerswerda, auf der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße, zu einem Knochenfund. Eine forensische Archäologin, vom Landesamt für Archäologie Dresden, wurde angefordert. Sie erklärte, dass es sich um menschliche Überreste handeln könnte, welche eine Liegezeit von 50 bis 200 Jahren haben sollen. Bei dem Gelände handelte es sich um das ehemalige Siechen-/ Krankenhaus Hoyerswerda. An diese Klinik war ein Friedhof angegliedert. Offensichtlich ist dies nicht der erste Fund. Laut der Archäologin gibt es keine Hinweise auf eine strafbare Handlung. (ch)

 

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Teschenstraße

08.08.2017, 15:00 Uhr - 15:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Eine 57-Jährige parkte ihren roten VW auf einem Parkplatz an der Teschenstraße ab.  Offensichtlich ist während ihrer Abwesenheit ein Unbekannter gegen ihren Pkw gefahren und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt laut der Geschädigten circa 500 Euro.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zum Verursacher machen können, werden gebeten sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Telefonnummer 03571 4650 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ch)

 

Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Vorfahrt missachtet

Reichenbach, Oberreichenbacher Straße/B 6

09.08.2017, gegen 12:00 Uhr

Mittwochmittag kam es in Reichenbach zu einem Verkehrsunfall. Ein 90-Jähriger befuhr mit seinem Nissan die Oberreichenbacher Straße in Fahrtrichtung Mengelsdorf. An der B 6 übersah der Senior offenbar einen vorfahrtsberechtigten 48-Jährigen und dessen Renault Clio. Es kam zum Zusammenstoß der Beiden. Ein Krankenwagen brachte die schwer verletzten Männer in eine Klinik. An den Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 4.000 Euro. (mf)

 

Mann bedroht

Görlitz, Berliner Straße

08.08.2017, gegen 11:00 Uhr

Am Dienstagvormittag soll es in Görlitz zu einer Bedrohung gekommen sein. Ein 40-Jähriger informierte die Polizei, nachdem er an der Berliner Straße auf Höhe der Straßburg-Passage beobachtet haben soll, wie vier Jugendliche zwei Mädchen mit sexuell anstößigen Bemerkungen angesprochen haben sollen. Der Mann ermahnte die vier Jugendlichen. Woraufhin einer einen messerähnlichen Gegenstand in Richtung des 40-Jährigen hielt und ihn bedrohte. Der Mann flüchtete und rief die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten waren bis auf den Geschädigten alle Beteiligte verschwunden. 

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben  oder Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz (03581 650-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere die beiden Mädchen, welche von den Jugendlichen angesprochen wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (mf)

 

Fahrräder gestohlen

Görlitz, Schanze
07.08.2017, 06:15 Uhr - 16:00 Uhr

Unbekannte entwendeten im Verlaufe des Montages in Görlitz ein silber-oranges lackiertes 26 Zoll Bike. Es verschwand aus einem Hausflur an der Straße Schanze. Das Rad der Marke KTM wurde dort angeschlossen abgestellt. Über die Höhe des Schadens liegen derzeit keine Angaben vor.

Görlitz, Elisabethstraße

07.08.22017, 16:00 Uhr - 08.08.2017 12 Uhr

Zwei weitere Fahrräder verschwanden in Görlitz in der Zeit von Montagnachmittag und Dienstagmittag von einem Fahrradträger eines Pkw, der in der Elisabethstraße parkte. Die Räder der Marke KTM waren dort angeschlossen befestigt gewesen. Die Bikes hatten einen Zeitwert von insgesamt rund 1.800 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 120 Euro.

Görlitz, Nikolaikirche

06.08.2017, 20:00 Uhr -  07.08.2017, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag stahlen Unbekannte in Görlitz ein weiteres Rad. Das Bike vom Typ Fuji mit einem Zeitwert von zirka 550 Euro stand gesichert an einem Zaun an der Nikolaikirche.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Diebstahl vom amtlichen Kennzeichen

Görlitz, Wilhelmsplatz
07.08.2017, 17:30 Uhr - 08.08.2017, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Görlitz die Nummernschilder eines Peugot 407 entwendet. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen GR ZS 201 befand sich am Wilhelmsplatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Essen angebrannt

Niesky, Ringstraße

09.08.2017, gegen 00:40 Uhr

Angebranntes Essen hat in der Nacht zu Mittwoch die Polizei und die Feuerwehr in Niesky auf den Plan gerufen. Ein Zeuge meldete starken Rauch aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Ringstraße. Die Wohnung wurde geöffnet und die Ursache des Qualms schnell ausgemacht: Auf dem Herd stand ein Kochtopf mit angebranntem Essen. Der 30-jährige Mieter hatte offenbar vergessen, den Herd abzustellen, bevor er in der Wohnung einschlief. Verletzt wurde niemand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,72 Promille beim Wohnungsinhaber. (ms)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Großschönau, Hauptstraße

08.08.2017, 15:45 Uhr - 18:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag kontrollierten in Großschönau die Bürgerpolizisten des Polizeirevier Zittau-Oberland gemeinsam mit dem Landratsamt das Einhalten der Geschwindigkeit auf der Hauptstraße. Während der rund zweistündigen Kontrolle wurden insgesamt 258 Fahrzeuge gemessen. Dabei hielten sich 14 nicht an die innerorts übliche Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. In zwölf Fällen blieb es bei einem Verwarngeld.  Zwei Fahrer hatten es besonders eilig und Erhalten ein Bußgeld. Schnellster war ein Pkw-Fahrer, welcher mit 78 km/h vom System erfasst wurde. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Fällen befassen. (mf)

 

Haftbefehl vollstreckt

Zittau, Kantstraße

08.08.2017, 18:15 - 20:35 Uhr

Am Dienstagabend fuhren Beamte des örtlichen Polizeireviers zur Wohnanschrift eines 38-Jährigen um einen offenen Haftbefehl zu vollstrecken. Am Wohnhaus an der Kantstraße verschanzte sich der Gesuchte im Keller, hielt sich ein Messer an den Hals und drohte sich damit zu verletzen. Beamte des Einsatzzuges der Polizeidirektion konnten den Mann dazu bringen aufzugeben und sich festnehmen zu lassen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,5 Promille. Ein Arzt untersuchte den Mann. Anschließend brachten die Polizisten den 38-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt. Dort wird er bis auf weiteres eine Haftstrafe von zwei Jahren und fünf Monaten absitzen. (mf)

 

Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Schleife, Friedensstraße/Am Dorfteich

08.08.2017, gegen 16:00 Uhr

Eine Unfallflucht ereignete sich in Schleife am Dienstagnachmittag. Die Polizei sucht Zeugen.

Eine 54-jährige Skodafahrerin befuhr in Schleife die Friedensstraße aus Richtung Kreisverkehr. Kurz vor der Einmündung zur Straße Am Dorfteich fuhr ein Radfahrer in den Kreuzungsbereich ein, ohne dabei offenbar die Vorfahrtsberechtigte Skoda Fahrerin zu beachten.  Nur durch eine Gefahrenbremsung konnte die 54-Jährige einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer verhindern. Ein hinter ihr fahrender Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seiner Kawasaki auf den Skoda. Dabei verletzte sich der 22-jährige Fahrer leicht und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Es entsteht Sachschaden von insgesamt zirka 7.000 Euro.

Der Radfahrer fuhr ohne Anzuhalten in Richtung Halbendorfer Weg oder Friedensstraße, Richtung Kreisverkehr davon.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Radfahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser (Telefon 03576 262-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)

 

Unfall beim Ausparken

Bad Muskau, Schmelzstraße
08.08.2017, 10:30 Uhr

Am Dienstagvormittag kam es in Bad Muskau zu einem Verkehrsunfall. Eine 56-jährige Fahrerin eines Kleintransporters hatte die Absicht aus einer Parklücke auszuparken. Dabei fuhr sie gegen den hinter ihr stehenden Mazda. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (ms)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen