1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sechs Verletzte bei Autobahnunfall und weitere Meldungen

Medieninformation: 510/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.08.2017, 14:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Unbekannter entblößte sich vor Schülerinnen - Zeugenaufruf


Zeit:     21.08.2017, gegen 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Montagnachmittag hielten sich zwei Schülerinnen auf dem Hof der Schule am Terrassenufer auf. In einem Gebüsch in der Nähe stand dabei ein Mann und beobachtete die beiden Siebenjährigen. In der Folge entblößte er sich und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Eine hinzukommende Erzieherin sah den Mann noch beim weggehen in Richtung Hotel Am Terrassenufer.

Er wurde als etwa 45 bis 50 Jahre alt und etwa 170 cm bis 175 cm groß beschrieben. Der Mann hat sonnengebräunte Haut und sehr wenig Haare, fast eine Glatze. Der Unbekannte wirkte ungepflegt, lief sehr langsam und schob dabei ein Fahrrad, an dessen Lenker mehrere Plastikbeutel hingen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer hat den beschriebenen Mann gesehen und kann weitere Angaben zu ihm machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Sechs Verletzte bei Autobahnunfall

Zeit:     21.08.2017, 18.24 Uhr
Ort:      BAB 4, Eisenach-Dresden

Montagabend erlitten sechs Personen bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 leichte Verletzungen. 

Ein 56-Jähriger war mit seinem Renault Kadjar auf der Autobahn in Richtung Dresden/Görlitz unterwegs. Im Baustellenbereich kurz vor der Anschlussstelle Dresden-Neustadt kam er nach rechts und stieß gegen einen Skoda Roomster (Fahrer 45) und anschließend gegen eine Lkw Renault, welche in gleiche Richtung fuhren. In der Folge kam der Renault nach links ab, kollidierte mit der Mittelplanke und schob diese in die Gegenfahrbahn. Dabei stieß Ford auf der Gegenfahrbahn gegen die Planke.

Der 56-Jährige Renaultfahrer, sein Beifahrer (18) sowie der Skodafahrer und die Insassen des Skoda (w/44, m/11, w/9) erlitten leichte Verletzungen. Zudem entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 35.000 Euro.

Ersten Erkenntnissen nach hatten plötzliche medizinische Probleme des 56-Jährigen zum Unfall geführt.

Im Zuge der Unfallaufnahme kam es auf der Autobahn bis gegen 19.30 Uhr zu Behinderungen. (ju)

Erst mit Radfahrerin, dann mit Schaufensterscheibe kollidiert

Zeit:     21.08.2017, 14.55 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Der Fahrer (87) eines Audi befuhr gestern Nachmittag die Schnorrstraße in Richtung Uhlandstraße und wollte nach rechts auf ein Grundstück abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden Radfahrerin (23), die verbotswidrig auf dem Gehweg fuhr. Die 23-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Audi und dem Fahrrad entstand ein Sachschaden von insgesamt 1.150 Euro.

Der 87-Jährige hatte nach dem Zusammenstoß sein Auto noch parken wollen. Dabei stieß er noch gegen Schaufensterscheibe eines Backshops und versachte dort einen Sachschaden von rund 3.000 Euro. (ju)


Landkreis Meißen

Rundballennetze gestohlen

Zeit:     18.08.2017, 16.00 Uhr bis 21.08.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Thiendorf, OT Welxande

In der Nacht zum Montag verschafften sich Unbekannte Zutritt in eine Stallanlage auf der Stölpchener Straße. Die Diebe stahlen in der Folge acht Rundballennetze, welche für den Einsatz in einer Rundballenpresse gedacht sind.

Der Schaden beträgt ca. 1.800 Euro. (tg)

Sattelzug streifte VW Passat

Zeit:     21.08.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Lampertwalde, OT Weißig a. Raschütz

Eine Sattelzugmaschine der Marke Mercedes (Fahrer 32) befuhr die Straße An der Mühle. Beim Linksabbiegen auf die Wettiner Straße streifte er einen entgegenkommenden VW Passat (Fahrerin 37).

Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. (tg)


VW Golf raste mit 80 km/h durch Großenhain

Zeit:     21.08.2017, 09.40 Uhr bis 11.40 Uhr
Ort:      Großenhain

Polizeibeamte des Großenhainer Reviers trauten am Montagvormittag ihren Augen kaum, als sie auf der Schulstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durchführten.

Mit gemessenen 83 km/h zogen sie einen Golffahrer aus dem Verkehr. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auf dieser Strecke 30 km/h! Dem 60-jährigen Fahrer droht nun unter anderem ein Fahrverbot.

Insgesamt wurde in einem Zeitraum von zwei Stunden bei 40 Fahrzeugen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit kontrolliert. Jeder Fahrzeugführer war deutlich zu schnell unterwegs. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit:     22.08.2017, 08.25 Uhr
Ort:      Stadt, OT

Heute Morgen erlitt ein Motorradfahrer (37) bei einem Verkehrsunfall auf der S 172A schwere Verletzungen.

Der Fahrer (62) eines Opel Astra befuhr die S 172A aus Richtung Pirna in Richtung Dohna und wollte anschließend nach links auf die Autobahn 17 in Richtung Prag auffahren. Beim Abbiegen kollidierte er mit einem entgegenkommenden Motorrad Yamaha. Der 37-jährige Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Astrafahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 11.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme kam es bis gegen 10.45 Uhr zur Verkehrsbehinderungen. (ju)

3.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Zeit:     21.08.2017, 15.30 Uhr
Ort:      Stolpen

Der Fahrer (59) eines Skoda befuhr die Untere Straße. An der Kreuzung zur Pirnaer Landstraße hatte er die Absicht, diese zu queren. Dabei übersah er jedoch einen aus Richtung Dobra kommenden Kia (Fahrer 32), welcher auf der Hauptstraße unterwegs war (S 164).

Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.000 Euro. (tg)


Suzuki prallte gegen Baum

Zeit:     21.08.2017, 08.30 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Schönfeld

Eine 79-Jährige befuhr mit ihrem Suzuki den Schönfelder Weg in Richtung Hermsdorf. Dabei kam sie nach rechts von Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Seniorin musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (tg)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281