1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Angriff an Wahlinformationsstand u. a. Meldungen

Medieninformation: 567/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.09.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Angriff an Wahlinformationsstand

Zeit: 16.09.2017, 11.20 Uhr bis 11.35 Uhr
Ort: Dresden

Ein zunächst unbekannter Tatverdächtiger fuhr mit seinem PKW auf einen Wahlinformationsstand an einem Einkaufszentrum am Hohenbusch-Markt zu, wich erst kurz davor aus und stellte anschließend sein Fahrzeug ab. Als er von einem 72-jährigen Mitbetreiber darauf angesprochen wurde, bedrohte er diesen mit Worten und entfernte sich zunächst. Wenig später kehrte der Mann jedoch zurück. Er warf Informationsmaterial herum und provozierte mit Worten. In der Folge würgte er den 72-Jährigen, trat mehrfach auf ihn ein, so dass dieser stürzte. Auch als der Mann am Boden lag, trat der Tatverdächtige weiter auf ihn ein. Durch das Hinzukommen von Passanten ließ der Angreifer schließlich ab und entfernte sich. Der Senior erlitt Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Im Rahmen der sofortigen Fahndung konnte der Tatverdächtige (39) ermittelt werden. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

Rentnerin überfallen

Zeit: 16.09.2017, 20.00 Uhr
Ort: Dresden

Die 77-jährige Geschädigte war auf dem Heimweg und nahm vor ihrer Haustür an der Rosenstraße den Schlüssel aus ihrer Handtasche. Plötzlich sprühte ihr ein unbekannter Täter Reizgas ins Gesicht und raubte ihr die Tasche. Anschließend rannte der Täter in Richtung Maternistrasse davon. In der Tasche befanden sich neben persönlichen Gegenständen auch die Geldbörse mit Personaldokument und ca. 70 Euro Bargeld. Die Frau wurde leicht verletzt.
Überschrift

Einbruch in Werkzeugcontainer

Zeit: 14.09.2017, 17.00 Uhr bis 15.09.2017, 06.10 Uhr
Ort: Dresden

Unbekannte Täter drangen an der Leisniger Straße gewaltsam in einen Werkzeugcontainer ein und entwendeten daraus Elektrowerkzeuge im Gesamtwert von ca. 8.000.- Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Zehn PKW aufgebrochen

Zeit: 14.09.2017 bis 16.09.2017
Ort: Dresden

Unbekannte Täter brachen im o.g. Zeitraum im Stadtgebiet insgesamt zehn Fahrzeuge auf. Betroffen waren sieben BMW, ein Skoda, ein Toyota und ein Dacia. In die Fahrzeuge gelangten die Täter durch Einschlagen der Seitenscheiben. Aus den BMW wurden die Radio-/Navigationsgeräte und die Multifunktionslenkräder mit Airbag entwendet. Aus dem Toyota wurde ein mobiles Navigationsgerät entwendet. Die anderen Fahrzeuge wurden lediglich durchsucht, ohne etwas zu entwenden. Angaben zum Gesamtstehl- bzw. Sachschaden liegen noch nicht vor.

Ford gestohlen

Zeit: 14.09.2017, 19.00 Uhr bis 15.09.2017, 08.00 Uhr
Ort: Dresden

Unbekannte Täter entwendeten vom Altgorbitzer Ring einen gesichert abgestellten Ford Focus. Der Zeitwert des 2017 zugelassenen Fahrzeugs wurde mit 24.000 Euro angeben.

Ford gestohlen

Zeit: 14.09.2017, 17.00 Uhr bis 15.09.2017, 08.30 Uhr
Ort: Dresden

Unbekannte Täter entwendeten vom Bonhoefferplatz einen gesichert abgestellten schwarzen Ford Mondeo. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Fahrzeugs wurde noch nicht beziffert.

Einbruch in Baucontainer

Zeit: 15.09.2017, 09.00 Uhr bis 13.30 Uhr
Ort: Dresden

Unbekannte Täter drangen auf noch nicht bekannte Art und Weise an der Wernerstraße/Columbusstraße in einen Baucontainer ein. In diesem durchsuchten sie mehrere Rucksäcke und entwendeten zwei Geldbörsen mit verschiedenen Ausweisen und Kreditkarten. Weiterhin stahlen die Täter zwei Handys und einen Akku-Schrauber. Der Stehlschaden beträgt ca. 500 Euro.

Einbruch in Geschäft

Zeit: 15.09.2017, 18.45 Uhr bis 16.09.2017, 07.35 Uhr
Ort: Dresden

Unbekannte Täter drangen an der Pillnitzer Landstraße gewaltsam in den Verkaufs- und Lagerraum eines Getränkemarktes ein. Sie entwendeten einen Kleintresor mit ca. 250 Euro Bargeld sowie Lottolose und Tabakwaren. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte vom 15.09.2017, 00.00 Uhr bis 17.09.2017, 07.00 Uhr im Bereich der PD Dresden insgesamt 170 Verkehrsunfälle mit 27 verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und gefährliche Körperverletzung

Zeit: 16.09.2017, 03.00 Uhr
Ort: Riesa

Ein syrischer Staatsangehöriger (34) und sein 13-jähriger Sohn wurden an der Klötzerstraße bei einem Angriff leicht verletzt. Ein zunächst unbekannter Täter hatte an einem Fensterrollo der Wohnung des Geschädigten gerüttelt. Als dieser daraufhin die Hauseingangstür öffnete, zeigte der Tatverdächtige den Hitlergruß und skandierte Parolen. Plötzlich kamen zwei weitere Personen dazu, wovon einer den Sohn des Geschädigten schlug. Der andere schlug dem 34-Jährigen ins Gesicht. Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten einen Tatverdächtigen nach Zeugenhinweisen im Rahmen der eingeleiteten Fahndung stellen. Er wurde vorläufig festgenommen.

Sieben PKW aufgebrochen

Zeit: 14.09.2017 bis 16.09.2017
Ort: Radebeul

Im genannten Zeitraum brachen unbekannte Täter im Stadtgebiet durch Einschlagen von Seitenscheiben in sechs BMW ein. Aus sechs Fahrzeugen entwendeten sie das Multifunktionslenkrad mit integrierten Airbags. Aus einem weiteren Fahrzeug wurde die komplette Mittelkonsole mit Navigationsgerät entwendet. Der Wert des Diebesgutes wurde mit 11.400 Euro beziffert. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Opel aufgebrochen

Zeit: 15.09.2017, 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort: Käbschütztal

Unbekannte Täter schlugen an einem auf der K8070 abgestellten Opel die Frontscheibe ein und gelangten so in das Fahrzeug. Sie durchsuchten dieses und entwendeten aus einem Rucksack 20 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 320 Euro.

Achtung Trickbetrüger!

Zeit: 15.09.2017, 11.40 Uhr
Ort: Riesa

Eine 84-jährige Frau erhielt einen Anruf von einem unbekannten Mann, der sich als ihr Verwandter ausgab. Er bat sie um 25.000 Euro für einen Autokauf. Die Frau hob darauf hin 15.000 Euro von ihrem Konto ab. Da eine Angehörige den Betrug rechtzeitig bemerkte, kam es glücklicherweise zu keiner Geldübergabe.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit: 15.09.2017, 08.15 Uhr bis 15.15 Uhr
Ort: Großenhain

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall auf der Dresdner Straße auf dem Parkplatz hinter dem Aldi-Markt. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug beschädigte beim Ein- und Ausparken die vordere rechte Ecke eines VW Golf. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000.- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Hinweise zum Unfallhergang bzw. dem Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Großenhain, Tel. 03522/330 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kompressoranhänger gestohlen

Zeit: 15.09.2017, 09.55 Uhr bis 16.09.2017, 09.30 Uhr
Ort: Lampertswalde (Weißig a. Raschütz)

Unbekannte Täter drangen in das Gelände der Agrargenossenschaft ein und entwendeten von dort einen gelben Kompressoranhänger der Marke Kaeser M26 im Wert von 7.150 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Zeit: 16.09.2017, 02.55 Uhr
Ort: Pirna

Der Fahrer (34) eines Skoda Superb befuhr die B 172 a (Autobahnzubringer) aus Richtung Graupa kommend. An der Ausfahrt Pirna verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der rechten Leitplanke. In der Folge schleuderte das Fahrzeug in die Ausfahrt und überschlug sich mehrmals. Der Skoda-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Ein Atemalkoholtest bei dem 34-jährigen ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Einbruch in Geschäft

Zeit: 15.09.2017, 21.00 Uhr bis 16.09.2017, 07.30 Uhr
Ort: Freital

Unbekannte Täter drangen an der Poisentalstraße gewaltsam durch ein Fenster in ein Geschäft ein, durchsuchten die Räume und entwendeten aus der Kasse ca. 70 Euro Wechselgeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Fußgängerin angefahren

Zeit: 16.09.2017, 10.56 Uhr
Ort: Dippoldiswalde

Eine 60-jährige Frau wurde bei einem Verkehrsunfall auf dem Markt schwer verletzt. Die Fahrerin (35) eines VW Touran hatte die Frau beim Rückwärtsfahren mit der Stoßstange erfasst, worauf diese mit dem Kopf gegen die Heckscheibe des Fahrzeugs geprallt war und danach stürzte.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281