1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Straftatverdacht ließ sich bislang nicht erhärten

Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 19.09.2017, 09:20 Uhr

Chemnitz

 

OT Morgenleite/OT Markersdorf – Straftatverdacht ließ sich bislang nicht erhärten

(3294) In der Medieninformation Nr. 493, Beitrag 3278, vom 18. September 2017 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über einen in der Meinersdorfer Straße aufgefundenen, schwer verletzten Mann (67) sowie eine leblose Person, welche von Polizisten in der Wohnung des Mannes in der Max-Müller-Straße gefunden wurde. Im Ergebnis der noch am gestrigen Tag erfolgten Sektion steht nunmehr fest, dass es sich bei der tot aufgefunden Person um die Ehefrau (65) des 67-Jährigen handelt. Ebenso sagt das vorläufige Untersuchungsergebnis aus, dass es derzeit eher unwahrscheinlich ist, dass die Frau infolge einer Straftat ums Leben kam. Gleichwohl ist die Todesursache noch unklar. Weitere Untersuchungsergebnisse stehen aus. Die Ermittlungen zu den Todesumständen und der Todesursache dauern ebenso an, wie die Ermittlungen zur Ursache der schweren Verletzungen des
67-Jährigen. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020