1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier beteiligte Pkw/Zwei Verletzte

Medieninformation: 512/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 29.09.2017, 11:45 Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Mutmaßlicher Kellereinbrecher in Haft/Ergänzung zur Medieninformation 511 (Beitrag Nr. 3416): Mutmaßlicher Einbrecher gestellt/Mehrere Einbrüche angezeigt

(3430) Gegen den 19-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Nun wird geprüft, ob er für weitere derartige Straftaten als Tatverdächtiger in Betracht kommt. (Wo)

OT Lutherviertel – Polizei sucht Zeugen

(3431) Am Donnerstag, gegen 7.30 Uhr, wurde eine 57-Jährige in der Jahnstraße vor einem Einkaufsmarkt mit einem Messer bedroht. Die Frau stand vor dem Markt, als plötzlich ein Unbekannter aus einem Gebüsch auf sie zu trat, bedrohte und Zigaretten forderte. Die 57-Jährige gab ihm diese, woraufhin der Täter auf der Jahnstraße davon lief. Der Unbekannte soll ca. 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und zwischen
35 und 40 Jahren alt sein. Er hat eine schlanke Gestalt, einen Dreitagebart und dunkles, kurzes Haar mit Geheimratsecken. Bekleidet war er mit einem grauen Kapuzenshirt und blauen Jeans. Er sprach mit sächsischem Dialekt.
Die Polizei in Chemnitz sucht Zeugen. Wer kennt diesen Mann und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise werden unter Telefon 0371 387-495808 entgegengenommen. (Wo)

OT Kaßberg/OT Sonnenberg – Einbrecher kamen am Tage

(3432) Am Donnerstag haben Unbekannte die Abwesenheit der Bewohner genutzt und sind in Wohnungen eingebrochen.
Zwischen 6.30 Uhr und 16.30 Uhr drangen Einbrecher gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Heinrich-Schütz-Straße ein und suchten nach Brauchbarem. Gestohlen haben sie nach einem ersten Überblick unter anderem einen Laptop und Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.
In der Heinrich-Beck-Straße drangen die Täter zwischen 6.45 Uhr und 19.45 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein. Die Eindringlinge hebelten die Wohnungstür auf und durchwühlten die Wohnräume. Ob sie etwas mitgenommen haben, ist noch nicht bekannt. Angaben zum entstandenen Schaden liegen noch nicht vor. (Wo)

OT Zentrum/OT Sonnenberg – Reifen zerstochen

(3433) Zwischen Mittwoch, gegen 20 Uhr, und Donnerstag, gegen 11 Uhr, schlugen unbekannte Reifenstecher in zwei Ortsteilen zu.
In der Annenstraße wurden an einem Pkw Mercedes und bei einem Pkw Chevrolet mehrere Reifen zerstochen. In der Heinrich-Schütz-Straße griffen die Täter einen Pkw Renault an, zerstachen ebenfalls Reifen. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf insgesamt mehrere hundert Euro geschätzt. (Wo)

OT Grüna (Bundesautobahn 4) – Beim Spurwechsel kollidiert und von der Straße abgekommen

(3434) Ein leicht Verletzter und rund 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles am Donnerstag, gegen 9.10 Uhr, auf der BAB 4 (Fahrtrichtung Erfurt, zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal). Der Fahrer (30) eines Kleintransporters wechselte vom mittleren in den rechten Fahrstreifen, kollidierte dabei mit einem dort fahrenden Lkw (Angaben zum Fahrer und Fahrzeug liegen der Pressestelle noch nicht vor) und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach das Fahrzeug einen Wildschutzzaun und kam schließlich am Rand eines Waldstückes zum Stehen. Der 30-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Kleintransporter, Lkw und Wildschutzzaun entstand Sachschaden. (SR)

OT Bernsdorf – Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

(3435) Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw VW (Fahrerin: 52) und einem 74-jährigen Fahrradfahrer kam es am Donnerstag, kurz nach 14 Uhr, in der Bernsdorfer Straße. Die 52-Jährige hatte auf die Bernsdorfer Straße nach rechts in Richtung Zentrum abzubiegen beabsichtigt. Dabei kollidierte sie mit dem auf dem Gehweg fahrenden Radfahrer. Der 74-Jährige kam zu Sturz und wurde zumindest leicht verletzt. Zur Untersuchung brachte man den Mann in ein Krankenhaus. Den entstandenen Sachschaden schätzt man auf reichlich 2 000 Euro. (SR)

OT Reichenbrand – Opel kollidierte mit BMW

(3436) Die Hohensteiner Straße in Richtung Zwickauer Straße befuhr am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, eine 38-Jährige mit ihrem Pkw Opel. An der Einmündung Heinrich-Bretschneider-Straße bog sie nach links ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw BMW (Fahrer: 38), welcher die Hohensteiner Straße in Richtung Grüna befuhr. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden am Opel wurde auf rund 4 000 Euro geschätzt, der am BMW auf etwa 5 000 Euro. (Wo)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Bei Auffahrunfall verletzt

(3437) Bei einem Auffahrunfall auf der BAB 4 (Fahrtrichtung Erfurt, zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Ost und Raststätte Auerswalder Blick) ist am Donnerstag, gegen 8.45 Uhr, die 22-jährige Fahrerin eines Opel Tigra leicht verletzt worden. Die Opel-Fahrerin musste verkehrsbedingt bremsen, woraufhin ein Mercedes Sprinter (Fahrerin: 33) auf das Auto aufgefahren war. Die 22-Jährige wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die Reparatur der Fahrzeuge wird voraussichtlich mit rund 4 000 Euro zu Buche schlagen. (SR)

Lichtenau/OT Merzdorf – Abgekommen und umgekippt

(3438) Geschätzt mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden am Donnerstag, gegen 8 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Ziegeleistraße. Ein Lkw Scania war dort aus Richtung Sachsenstraße kommend unterwegs gewesen. Aufgrund der schmalen Straße und Gegenverkehrs war der Lkw (Fahrer: 20) nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und daraufhin seitlich auf ein Feld gekippt. Verletzt wurde niemand. Während der Bergung des Lasters war der Bereich um den Unfallort für ca. 3 Stunden gesperrt. (SR)

Revierbereich Rochlitz

Taura – Leicht verletzt und hoher Sachschaden

(3439) Leicht verletzt wurde die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Mitsubishi am Donnerstag, gegen 17 Uhr,  bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Köthensdorfer Straße. Die 57-Jährige hatte die Köthensdorfer Straße in Richtung Hauptstraße befahren. Zur selben Zeit war ein 18-Jähriger mit einem Pkw Audi bevorrechtigt auf der Hauptstraße in Richtung Herrenhaide unterwegs. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Den Sachschaden schätzt man auf ungefähr 12.000 Euro. Der Mitsubishi war nicht mehr fahrbereit. (SR)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Mutmaßliche Einbrecher gestellt

(3440) Am Freitagmorgen, gegen 1.30 Uhr, riefen Zeugen die Polizei auf den Markt. Unbekannte waren dort in einen Imbiss eingebrochen und danach davon gelaufen. Die alarmierten Polizisten konnten in der Nähe des Tatortes zwei Männer (18, 19) stellen, auf die die Personenbeschreibungen passten. In ihren Taschen fanden die Beamten Einbruchswerkzeuge und Bargeld, was offenbar aus dem Imbiss stammte. Sie wurden vorläufig festgenommen und nach den ersten polizeilichen Maßnahmen sowie Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder aus der Dienststelle entlassen. Angaben zum entstandenen Schaden liegen noch nicht vor. (Wo)

Lauter-Bernsbach/OT Oberpfannenstiel – 18-Jährige bei Unfall leicht verletzt

(3441) Eine 18-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Citroën am Donnerstag, gegen 20.40 Uhr, den Göthelweg in Richtung Auer Straße und bog nach links in der Auer Straße ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw VW (Fahrer: 30), der die Auer Straße in Richtung Aue befuhr. Der VW stieß dadurch mit einer Mauer zusammen. Die
18-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Citroën entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4 000 Euro, am VW in Höhe von ca. 6 000 Euro. (Wo)

Lößnitz/OT Affalter – Renault und VW streiften sich

(3442) Am Donnerstag, gegen 12.55 Uhr, befuhr ein 71-Jähriger mit seinem Pkw Renault die Lenkersdorfer Straße in Richtung Lößnitz. Ihm kam dabei ein Pkw VW (Fahrer: 32) entgegen. In Höhe des Abzweigs „Friedrichsruhe“ berührten sich beide Fahrzeuge seitlich. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Am Renault wird der entstandene Sachschaden auf ca. 2 000 Euro geschätzt, am VW auf ca. 5 000 Euro. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Niederdorf (Bundesautobahn 72) – Vier beteiligte Pkw/Zwei Verletzte

(3443) Auf der Richtungsfahrbahn Hof (BAB 72), zwischen dem Parkplatz Am Neukirchener Wald und der Anschlussstelle Stollberg-Nord, ereignete sich am Donnerstag, gegen 9.45 Uhr, ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Pkw. Der 63-jährige Fahrer eines Toyota war auf einen vorausfahrenden, bremsenden VW (Fahrer: 33) gefahren. Auf den Toyota wiederum fuhr ein Renault (Fahrer: 53) und auf diesen ein Daihatsu (Fahrer: 67). Bei der Kollision wurden eine 66-jährige Frau (Insassin im Toyota) schwer und der 33-jährige VW-Fahrer leicht verletzt. Den Sachschaden insgesamt schätzt man auf rund 19.000 Euro. Alle vier Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (SR)

 

Landkreis Zwickau

Callenberg (Bundesautobahn 4) – Beim Fahrstreifenwechsel kollidiert

(3444) Auf der BAB 4 in Richtung Erfurt (zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal) waren am Donnerstag, gegen 11.50 Uhr, ein unbekannter Lkw und zwei Pkw (VW Jetta, BMW 5er) unterwegs. Aufgrund eines Fahrstreifenwechsels des Lkw wechselte auch der 82-jährige Fahrer des VW vom mittleren Fahrstreifen in den linken. In der Folge fuhr der dort fahrende BMW (Fahrer: 27) auf den VW, der daraufhin mit der linken Schutzplanke kollidierte. Der 27-Jährige wurde bei der Kollision leicht verletzt. An den Autos, die nicht mehr fahrbereit waren, entstand mit jeweils ca. 6 000 Euro Sachschaden. Der Lkw verließ unerlaubt den Unfallort. (SR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020