1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeidirektion Zwickau: Blitz für Kids – Bilanz der Verkehrssicherheitsaktion

Medieninformation: 588/2017
Verantwortlich: Anett Münster, Nancy Thormann
Stand: 02.10.2017, 14:05 Uhr

Ausgewählte Meldung

Blitz für Kids – Bilanz der Verkehrssicherheitsaktion

Polizeidirektion Zwickau – (am) Die diesjährige Verkehrssicherheitsaktion „Blitz für Kids“, im Zeitraum vom 18. bis 29. September, an verschiedenen Grundschulen in den Revierbereichen der PD Zwickau, ist zum Freitag beendet worden. Bei dieser regelmäßig wiederkehrenden Maßnahme werden die Geschwindigkeitskontrollen in der ersten Woche durch Grundschüler begleitet, welche die Fahrzeugführer – wenn vorhanden – auf ein Fehlverhalten hinweisen (Vergabe der grünen oder gelben Karten), in der zweiten Woche wird die Polizei allein tätig und spricht ggf. Verwarn- oder Bußgelder aus.
In der Woche vom 18. bis 22. September waren bei den Geschwindigkeitskontrollen in den hiesigen Polizeirevieren (Plauen, Auerbach, Werdau, Zwickau, Glauchau) insgesamt zwölf Prozent der Fahrzeugführer (72 von 602) zu schnell unterwegs. In der zweiten Kontrollwoche (25. bis 29. September) halbierte sich die Anzahl der Fahrzeugführer auf knapp über fünf Prozent (83 von 1.584), die wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit gestoppt worden sind. Die höchste gemessene Überschreitung in der ersten Kontrollwoche lag bei 22 km/h (ein Punkt, 80 Euro Geldbuße), in der zweiten Kontrollwoche bei 28 km/h (ein Punkt, 100 Euro Geldbuße).
Insgesamt führten die hiesigen Polizeireviere 37 Kontrollen an verschiedenen Grundschule durch (Plauen: 12, Auerbach: 8, Werdau: 4, Zwickau: 5, Glauchau: 8). Dabei wurden 2.186 Fahrzeuge gemessen, wobei im zweiwöchigen Zeitraum 155 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. In der Kontrollzeit mit den Grundschülern erhielten die grüne Karte (für vorbildliches Fahren) insgesamt 261 Fahrzeugführer, die gelbe Karte („Verwarnung“) 97 Fahrzeugführer.

 

Landkreis Vogtlandkreis

Betrug

Plauen – (am) Am Freitagvormittag versuchten Unbekannte die Geschädigte in einem Telefongespräch zur Überweisung von 1.000 Euro zu überreden. Der Anrufer, ein vermeintlicher Anwalt, gab an, dass gegen die Rentnerin ein Pfändungsverfahren in Höhe von 3.800 Euro liefe aufgrund der Teilnahme an einer Lotterie im Ausland. Das Verfahren könne aber, laut Anrufer, eingestellt werden, wenn die Geschädigte eine Sofortüberweisung tätigt. In der Bank angekommen wurde eine Mitarbeiterin stutzig, als die Rentnerin diese Überweisung durchführen wollte und alarmierte die Polizei.
Hinweise zu weiteren, derartigen Betrugsversuchen oder dem Anrufer bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Bierwagen

Pausa-Mühltroff, OT Mühltroff – (nt) In der Nacht zum Sonntag drangen Unbekannte in einen Bierwagen auf dem Sportplatz Am Ahorn ein und durchsuchten diesen. Entwendet wurde jedoch nichts. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa zehn Euro.
Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140 entgegen.

Polo geriet ins Schleudern

Plauen – (nt) Die Fahrerin eines VW Polo war am Sonntag, gegen 21:20 Uhr auf der Dresdener Straße stadteinwärts unterwegs. In Höhe Chamissostraße geriet der Polo, augenscheinlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und nasser Fahrbahn, in einer Linkskurve ins Schleudern und prallte gegen eine am rechten Fahrbahnrand befindliche Mauer. Beim Unfall wurde die 20-jährige Polo-Fahrerin leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Der VW wurde abgeschleppt.

Pkw prallte gegen zwei Bäume

Elsterberg – (nt) Am Sonntag befuhr gegen 11:15 Uhr eine Hyundai-Fahrerin (23) die Elsterberger Landstraße in Richtung Elsterberg und überholte kurz nach der Ortslage Cunsdorf einen Pkw in einer Rechtskurve. Dabei kam die 23-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte gegen zwei Bäume. Die Fahrzeugführerin wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Radfahrer verletzte sich

Plauen – (nt) Ein 67-jähriger Radfahrer befuhr am Sonntag, gegen 11:50 Uhr die Siegener Straße und stürzte beim Einbiegen nach links in die Straßberger Straße. Hierbei verletzte sich der 67-Jährige und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zum Unfallzeitpunkt trug er keinen Fahrradhelm. Ein Sachschaden entstand nicht.

Einbruch in Gartenanlage

Klingenthal – (nt) In der Zeit von Freitagabend bis Samstagvormittag drangen Unbekannte in vier Gärten sowie den dazugehörigen Schuppen einer Gartenanlage an der Ludwig-van-Beethoven-Straße ein. Die Täter entwendeten u. a. Schleifgeräte, Rasenmäher, Akkuschrauber und Werkzeugkoffer im Gesamtwert von ca. 300 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 60 Euro.
Hinweise zu den Tätern sowie dem Diebesgut nimmt die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550 entgegen.

Einbruch in Büroräume

Auerbach – (nt) Unbekannte drangen in der Zeit von Sonntag, 17 Uhr bis Montag, 8 Uhr in Büroräume auf der Pfarrgasse ein. Die Täter entwendeten Bargeld. Die Höhe des Sach- sowie Diebstahlschadens ist derzeit nicht bekannt.
Zeugenhinweise zu den Dieben bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Sachbeschädigung an Pkw

Klingenthal – (nt) In der Zeit von Sonntagabend bis Montagvormittag zerkratzten Unbekannte den Lack eines Kia Sorento an der linken Fahrzeugseite. Das Fahrzeug war in Höhe der Ziolkowskistraße 6 abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise zu den Tätern bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Verletzter bei Vorfahrtunfall

Zwickau, OT Mosel – (am) An der Einmündung Glauchauer Straße/Schlunziger Straße kam es am Sonntag, gegen 12:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 71-Jähriger leicht verletzt wurde. Ein Touran-Fahrer (18) wollte auf die Glauchauer Straße auffahren und stieß dabei mit dem von links kommenden, vorfahrtberechtigten VW Sharan (Fahrer 71) zusammen. Sachschaden ca. 15.000 Euro. Der Sharan-Fahrer wurde leicht verletzt.

Betrunken gefahren

Werdau – (am) Am Freitagnachmittag kontrollierte eine Polizeistreife einen Opel-Fahrer (37) auf der Königswalder Straße. Ein Atemalkoholtest beim 37-Jährigen zeigte einen Wert von 1,84 Promille. Eine Anzeige, die Sicherstellung des Führerscheines sowie eine Blutentnahme waren die Folgen.

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Wilkau-Haßlau – (am) Zu einer Unfallflucht kam es am Freitag, kurz nach 11 Uhr in Höhe der Zimmerstraße 14. An einem Ford Focus wurde die gesamte linke Seite beschädigt. Schadenshöhe: ca. 3.000 Euro.
Hinweise zum Unfallflüchtigen und dessen Pkw bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

Räuberische Erpressung – Täter gestellt

Hohenstein-Ernstthal – (am) Mit einem Messer hat der 30-jährige slowakische Tatverdächtige am Freitag, gegen 13:15 Uhr in der Nähe des Badeteiches eine Spaziergängerin bedroht und um Geld erpresst. Die Geschädigte gab dem Mann Zigaretten und dieser flüchtete zu Fuß, konnte aber wenig später durch die Polizei gestellt werden. Der Tatverdächtige, ohne festen Wohnsitz, wurde vorläufig festgenommen. Der Richter erließ in der Folge Haftbefehl gegen den 30-Jährigen. Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigung

Limbach-Oberfrohna – (am) Unbekannte haben in der Zeit von Samstag bis Sonntag, 4 Uhr an einer Tankstelle an der Burgstädter Straße die Staubsaugerautomaten aufgebrochen. Das Schloss wurde dadurch stark beschädigt.
Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.