1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lkw-Unfall sorgt für kilometerlangen Stau

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Martyna Fleischmann (mf) und Christian Moog (cm)
Stand: 10.10.2017, 14:10 Uhr

 

Lkw-Unfall sorgt für kilometerlangen Stau

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Pulsnitz
10.10.2017, gegen 08:30 Uhr

Am Dienstagvormittag ist es auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz zu einem Lkw-Unfall gekommen, welcher in der Folge zu einem kilometerlangen Stau führte. Ein 51-Jähriger war mit seinem Lastwagen in Richtung Dresden unterwegs. Offenbar aufgrund von gesundheitlichen Problemen verlor er kurzzeitig die Kontrolle über sein Gefährt und kollidierte mit der rechten Leitplanke. Es entstand dabei ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Durch die Bergung des Lkw, welche sich aufgrund eines Loches im Tank schwierig gestaltete, sowie der Unfallaufnahme staute sich der Verkehr mehrere Kilometer teilweise bis zur Anschlussstelle Burkau. Gegen 13 Uhr war der Laster geborgen und die Unfallstelle geräumt. (tb)


Autobahnpolizeirevier Bautzen 
___________________________

Verlorenes Fahrzeugteil verursacht Unfälle

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
09.10.2017, 09:15 Uhr

Am Montagmorgen verlor ein bislang Unbekannter - offenbar ohne es zu merken - ein Fahrzeugteil auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Durch den folgenden Fahrverkehr wurde das Teil mehrfach hochgeschleudert und prallte dadurch zunächst gegen den Skoda eines 35-Jährigen und kurz darauf gegen den Golf einer 30-Jährigen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro. (cm)


Verkehrsunfall verursacht und weggefahren

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz
10.10.2017, 03:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag ereignete sich auf der Autobahn 4 in der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz ein Verkehrsunfall. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer fuhr insgesamt sechs Warnbaken um und setzte seine Fahrt danach pflichtwidrig fort. Zurück ließ er eine für den nachfolgenden Verkehr gefährliche Situation. Besonders nachts können andere Verkehrsteilnehmer in solchen Fällen die Verkehrsführung nicht optimal erkennen, wodurch sich die Unfallgefahr deutlich erhöht. Bis zum Eintreffen einer Spezialfirma sicherten Beamte des Autobahnpolizeireviers die Bau- und Unfallstelle. Erste Ermittlungen ergaben, dass vermutlich ein Citroen die Warnbaken beschädigt hat.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Autobahnpolizeirevier unter der Rufnummer 03591 367-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (cm)


Landkreis Bautzen 
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Baucontainer aufgebrochen

Bautzen, Löbauer Straße
06.10.2017, 18:00 Uhr - 09.10.2017, 07:00 Uhr

In Bautzen haben Unbekannte im Verlaufe des vergangenen Wochenendes einen Baucontainer an der Löbauer Straße aufgebrochen und mehrere Werkzeuge entwendet. Die Diebe ließen dabei mehrere Akkuschrauber, Lasermesstechnik sowie Sägen mitgehen. Ein Verantwortlicher schätzte den Schaden auf circa 5.000 Euro.  Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Mehrere Fahrzeuge zerkratzt

Bautzen, Stieberstraße
09.10.2017, 08:15 Uhr - 10:30 Uhr

Am Montagvormittag haben Unbekannte in Bautzen mehrere an der Stieberstraße abgestellte Fahrzeuge beschädigt. Die Täter benutzten offenbar einen spitzen Gegenstand und zerkratzten damit die Beifahrerseiten von insgesamt neun Autos. Es entstand ein Schaden von etwa 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)


Werkzeuge aus Garagen entwendet

Sohland an der Spree, Sonnenblick, Hainspacher Straße
08.10.2017, 20:30 Uhr - 09.10.2017, 10:25 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in Sohland an der Spree in zwei Garagen eingebrochen. Die Diebe entwendeten an der Hainspacher Straße eine Motorkettensäge im Wert von etwa 350 Euro. Weiterhin drangen die Täter in eine als Werkstatt genutzte Räumlichkeit an der Straße Sonnenblick ein. Dort ließen die Unbekannten unter anderem einen Breitbandschleifer der Marke Bosch, eine Stihl-Motorsäge sowie drei Bohrmaschinen mitgehen. Es entstand ein Stehlschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. An den Toren hinterließen die Diebe zudem Sachschaden von insgesamt rund 500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren vor Ort, deren Auswertung andauert. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tb)


Was flattert so spät, durch Nacht und Wind?

Sohland, OT Wehrsdorf, Karl-Thomas-Straße
10.10.2017, gegen 01:20 Uhr

In der Nacht zu Dienstag erreichte das Polizeirevier Bautzen ein recht ungewöhnlicher Anruf. Zu nachtschlafender Zeit meldete sich eine ziemlich aufgeregte Frau aus Wehrsdorf. Sie teilte dem Wachhabenden mit, dass sie beim Zubettgehen einen ungebetenen Gast in ihrer Schlafstube hatte. Eine Fledermaus hatte sich in das Zimmer verirrt und versteckte sich. Sie bat die Beamten, ihr bei der Lösung dieses „Problems“ behilflich zu sein. Polizisten des Reviers Bautzen halfen der Dame, fingen das Flattertier ein und konnten es unbeschadet in die Natur entlassen. Der Nachtruhe stand nun nichts mehr im Weg. (tb)


Pferd macht Spaziergang

Radeberg, Pulsnitzer Straße
09.10.2017, 09:45 Uhr

Ein entlaufendes Pferd sorgte am Montagvormittag in Radeberg für einige Aufregung und kurzzeitige Verkehrsbehinderungen. Das Tier war im Bereich der Kleinwolmsdorfer Straße aus seiner Koppel ausgebrochen und in Richtung Stadtmitte gelaufen. Auf dem Weg dorthin sorgte der ungewöhnliche Verkehrsteilnehmer natürlich für einiges Aufsehen. Glücklicherweise gab es keine Verkehrsunfälle. Nach einer kurzen Suche fingen Beamte des örtlichen Polizeireviers den Ausreißer wieder ein und übergaben ihn an seine 20-jährige Halterin. (cm)


Fahrräder gestohlen

In Hoyerswerda waren am vergangenen Wochenende Fahrraddiebe unterwegs.

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
06.10.2017, 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr

Das erste Fahrrad verschwand am Freitagmittag vom Lausitzer Platz in Hoyerswerda. Das grün-graue Mountainbike der Marke „Bulls“ hat nach Angaben des 15-jährigen Eigentümers einen Wert von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem 27 Zoll großen Bike des Typs „Sharptail 2“ mit der Rahmennummer AA51114096. (cm)

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
07.10.2017, 17:00 Uhr - 08.10.2017, 20:00 Uhr

Auch in der Albert-Schweitzer-Straße wechselte am Wochenende ein hochwertiges Fahrrad unrechtmäßig seinen Besitzer. An dem 26 Zoll großen Herren-Trekkingrad war ein schwarz-gelber Fahrradanhänger mit roter Plane und Fahne montiert. Der Eigentümer gibt den Neupreis des „HF“-Bikes mit 1.250 Euro an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Zweirad. (cm)


Radfahrerin bei Unfall verletzt

Hoyerswerda, Dillinger Straße
09.10.2017, 10:15 Uhr

Am Montagvormittag kam es in der Dillinger Straße in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall. Eine 77-jährige Radfahrerin befuhr den angrenzenden Radweg in Richtung Karl-Liebknecht-Straße und wollte die Fahrbahn überqueren. Dabei übersah sie offenbar den in gleicher Richtung auf der Straße fahrenden Corsa einer 27-Jährigen. Die Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, sodass die beiden Fahrzeuge seitlich zusammenstießen. In der Folge stürzte die Seniorin und verletzte sich am Kopf. Ein Rettungsdienst brachte die Verletzte zur medizinischen Behandlung und Beobachtung in ein Krankenhaus. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. (cm)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbrüche gescheitert

Niesky, Muskauer Straße
30.09.2017, 14:00 Uhr - 09.10.2017, 09:00 Uhr

Am Montagmorgen stellte eine Zeugin fest, dass Unbekannte offenbar innerhalb der letzten Woche versucht hatten, in ein Gebäude an der Muskauer Straße in Niesky zu gelangen. An einer Tür verursachten die Täter Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Es gelang ihnen jedoch nicht in das Innere des Hauses einzudringen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (cm)

Niesky, Bahnhofstraße
08.10.2017, 22:00 Uhr - 09.10.2017, 01:00 Uhr

Auch in der Bahnhofstraße scheiterten offenbar Einbrecher an einer Eingangstür. Die Unbekannten verursachten bei ihrem Versuch in das Haus zu gelangen, Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. Entwendet wurde nichts. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (cm)


Fahrzeuge entwendet

Zittau, Theodor-Körner-Allee
06.10.2017, 17:00 Uhr - 09.10.2017, 09:45 Uhr

In der Zeit zwischen Freitagabend und Montagmorgen haben in Zittau Unbekannte einen weißen Citroen Jumper entwendet. Der ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen RÜD A 5512 befand sich auf einem Firmengelände an der Theodor-Körner-Allee. Der Eigentümer gab den Neuwert des Wagens mit etwa 43.000 Euro an.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, An der Felsenmühle
08.10.2017, 21:45 Uhr - 09.10.2017, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Montag haben in Ebersbach Unbekannte einen silbernen Skoda Octavia entwendet. Der etwa acht Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen ERZ PA 933 befand sich an der Straße An der Felsenmühle. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 11.000 Euro.

Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach beiden Fahrzeugen wird international gefahndet. (mf)


Parkscheinautomat beschädigt

Zittau, Innere Weberstraße
07.10.2017, gegen 09:30 Uhr
09.10.2017, polizeilich bekannt

Unbekannte haben am Samstagvormittag in Zittau einen Parkscheinautomaten an der Inneren Weberstraße beschädigt. Die Täter zündeten offenbar im Ausgabefach einen Böller an. Durch die Explosion wurde die Elektronik komplett zerstört. Ein Verantwortlicher bezifferte den Schaden mit etwa 4.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)


15 Garagen angegriffen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Rathenaustraße
08.10.2017, 11:00 Uhr - 09.10.2017, 08:00 Uhr

In Ebersbach sind Unbekannte in der Nacht zu Montag in einen Garagenkomplex an der Rathenaustraße eingebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten die Diebe unter anderem mehrere Komplettradsätze, einen Wagenheber, eine Poliermaschine, ein Ladegerät, Motorradbekleidung sowie ein Kleinkraftrad Simson S 53. Der bisherige Stehlschaden wurde mit rund 6.500 Euro beziffert. Weiterhin hinterließen die Täter einen Sachschaden von mindestens 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Moped wird gefahndet. (tb)


Kennzeichen gestohlen

Krauschwitz, OT Sagar, Unterdorf
09.10.2017, 07:30 Uhr

Wie der Polizei am Montag bekannt wurde, haben bislang Unbekannte in der Nacht zu Sonntag die hintere Kennzeichentafel von einem VW gestohlen. Der Golf war auf der Straße Unterdorf in Sagar abgestellt, als die Täter eines der polnischen Schilder mit dem Kennzeichen FZA 28682 entwendeten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach der Tafel. (cm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen