1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Tatverdächtige gestellt/Mädchen sexuell beleidigt und Verkäufer geschlagen

Medieninformation: 534/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 13.10.2017, 11:45 Uhr

Chemnitz

 

OT Helbersdorf - Zwei Tatverdächtige gestellt/Mädchen sexuell beleidigt und Verkäufer geschlagen

(3615) Ein 10-jähriges Mädchen ist am Donnerstagnachmittag im Vorbeigehen von einem Passanten (36) in der Helbersdorfer Straße mit Worten sexuell beleidigt worden. Aus Angst lief das Mädchen in ein nahes Geschäft. Als es kurz darauf seine Mutter traf, suchte diese (48) gemeinsam mit der Tochter nach dem Täter und wurde in einem nahen Discounter fündig. Dort stellte die 48-Jährige den Unbekannten zur Rede. Ein Marktmitarbeiter kam der Frau zu Hilfe und versuchte, den Täter festzuhalten. Die Polizei wurde informiert. Bis zu deren Eintreffen kam es zu einem Gerangel zwischen dem Verkäufer, dem Tatverdächtigen und dessen Begleiter (28). Der Begleiter schlug auf den Verkäufer ein. Ob der Marktmitarbeiter verletzt wurde, ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt. Beiden Tatverdächtigen gelang zunächst die Flucht. Polizisten konnten zusammen mit Mutter und Tochter die beiden Männer in der Friedrich-Hähnel-Straße aufgreifen. Beide Tatverdächtige standen erheblich unter Alkoholeinfluss (36: 2,78 Promille; 28: 3,1 Promille lt. Atemalkoholtest). Die Ermittlungen wegen des Verdachts der sexuellen Beleidigung sowie der Körperverletzung laufen. (Ki)

OT Bernsdorf - Einbrecher nahmen Laptop und Geld mit

(3616) Bei einem Einbruch in eine Wohnung in der Straße Grenzgraben haben die Täter einen älteren Laptop sowie etwas Bargeld mitgenommen. Die Mieterin hatte am Mittwochmittag die Wohnung verlassen und war erst nach Mitternacht wieder nach Hause gekommen. Dabei musste sie feststellen, dass sowohl die Balkontür als auch ein Fenster offen standen. Sachschaden entstand bei diesem Einbruch nach bisherigen Erkenntnissen nicht. (Ki)

OT Gablenz - Diebe brachen Haus- und Wohnungstür auf

(3617) Zu einer derzeit in Renovierung befindlichen Wohnung in der Straße Sachsenring haben sich Unbekannte am Donnerstag (12. Oktober 2017), zwischen 18 Uhr und 22 Uhr, gewaltsam Zutritt verschafft. Sowohl Haus- als auch Wohnungstür wurden gewaltsam geöffnet und dann der Raum, in dem Mobiliar eingelagert ist, durchwühlt. Ob die Einbrecher auch etwas gestohlen haben, muss noch ermittelt werden. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. (Ki)

OT Helbersdorf – Kleintransporter kollidierte mit Straßenbahn

(3618) Die Stollberger Straße landwärts befuhr am Freitag früh, gegen 6.40 Uhr, der 45-jährige Fahrer eines Fiat-Kleintransporters. Als er nach rechts in die Dr.-Salvador-Allende-Straße abbog, kollidierte der Fiat mit einer landwärts fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 37), die bei freigegebener Fahrtrichtung geradeaus fuhr. Danach stieß der Kleintransporter noch gegen einen Ampelmast. Bei dem Unfall wurde der Fiat-Fahrer schwer verletzt. Eine Insassin (33) der Straßenbahn erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 60.500 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Mühlau/Wechselburg - Autoeinbrüche/Zeugengesuch

(3619) Innerhalb von 20 Minuten hatte am Donnerstag eine Autofahrerin (54) in Mühlau in der August-Bebel-Straße ein Problem. Gegen 9.15 Uhr hatte sie ihren Firmen-VW dort abgestellt, gegen 9.40 Uhr war eine Seitenscheibe kaputt und ein im Auto zurückgelassener Rucksack samt Geldbörse mit Dokumenten, EC-Karte und etwas Bargeld waren weg. Der Rucksack hatte im Fußraum des Fahrzeuges gelegen und so offensichtlich Langfinger angelockt. Ein Fährtensuchhund kam zum Einsatz. Einer Zeugin (82) waren gegen 9.30 Uhr zwei Personen am Auto aufgefallen, ein Mann und eine Frau. Die Frau war schlank und von mittlerer Größe, die Haare aschblond. Sie trug ein weißes T-Shirt und vermutlich eine Jeans. Der ebenfalls schlanke Mann hatte dunkle, nicht ganz schulterlange Haare und war etwas größer als die Frau. Er trug auch ein weißes T-Shirt sowie eine dunkle Hose. Ob die beiden etwas mit dem Einbruch in den VW zu tun haben, ist noch unklar. Wer kann Hinweise in diesem Fall geben? Wem sind die beiden Personen auch aufgefallen und kann nähere Hinweise geben? Wer kennt sie?
In Wechselburg hatte eine auf dem Beifahrersitz eines Skoda liegende Geldbörse die Begierde eines Diebes geweckt. Zwischen kurz nach 14 Uhr und 14.30 Uhr wurde deshalb die rechte Seitenscheibe des in der Hohen Gasse, am Friedhof, abgestellten Pkw eingeschlagen und das Portmonee gestohlen. Gleich mit gegriffen hat man sich ein daneben liegendes Brot. Der Schaden in diesem Fall beziffert sich auf über 600 Euro.
In beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Rochlitz, Telefon 03737 789-0, entgegen. (Ki)

Revierbereich Freiberg

Neuhausen – Drei Verletzte bei Auffahrunfall

(3620) Die Freiberger Straße (S 207) in Richtung Sayda befuhr am Donnerstag, gegen 8.15 Uhr, die 51-jährige Fahrerin eines Pkw Kia. Als sie in Höhe einer Bushaltestelle anhielt, fuhr der nachfolgende Fahrer (73) eines Pkw VW auf den Kia. Bei dem Unfall wurden der VW-Fahrer und seine Beifahrerin (66) schwer verletzt, die Kia-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)

Brand-Erbisdorf – Nach Anstoß noch gegen Tor und Säule

(3621) Am Donnerstagmorgen befuhren gegen 9.15 Uhr der 56-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki und der 53-jährige Fahrer eines Pkw Renault die Freiberger Straße (B 101) in Richtung Freiberg. Als der Renault-Fahrer nach rechts in ein Grundstück abbiegen wollte, blinkte er und verringerte seine Geschwindigkeit. Trotz Bremsens stieß der nachfolgende Suzuki-Fahrer gegen den Renault, der durch den Aufprall noch gegen ein Gartentor und eine Säule geschoben wurde. Zwei Insassen (w: 83, m: 85) des Renault wurden bei dem Unfall leicht verletzt, die beiden Fahrer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro. (Kg)

Freiberg – Radfahrerin nicht beachtet?

(3622) Von der Olbernhauer Straße nach links in die Beuststraße in Richtung Bahnhof bog am Donnerstagmittag, gegen 12.15 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab. Dabei stieß der Skoda mit einer entgegenkommenden Radfahrerin (65) zusammen, die durch den Anstoß stürzte und schwere Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Porsche von Sattelzug gestreift

(3623) Eine Kolonne von etwa 20 Militärfahrzeugen fuhr am Donnerstag, gegen 9.50 Uhr, an der Anschlussstelle Chemnitz-Ost auf die A 4 in Fahrtrichtung Dresden auf. Der Fahrer (54) eines im rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzuges DAF wich den Militärfahrzeugen aus, um nicht mit diesen zu kollidieren. Dabei stieß der Sattelzug seitlich mit einem im mittleren Fahrstreifen fahrenden Porsche (Fahrer: 62) zusammen. Durch den Anstoß geriet der Porsche nach links und streifte die Mittelschutzplanke, an der kein Schaden entstand. Eine Berührung zwischen den Militärfahrzeugen und dem Sattelzug gab es nicht. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Am Sattelzug und dem Porsche entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – Bei Fahrzeugkontrolle über 6 000 Zigaretten entdeckt

(3624) Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der PD Chemnitz und der Bundespolizei kontrollierten am Donnerstag, kurz nach 14 Uhr, in der Schwarzenberger Straße einen Pkw Audi und dessen Fahrer (44). Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Fahnder knapp 6 400 Zigaretten mit tschechischer bzw. ganz ohne Steuerbanderole. Zudem stellte sich heraus, dass das Fahrzeug 2014 zwangsweise stillgelegt wurde. Daraufhin wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt, die Fahrzeugschlüssel haben die Beamten sichergestellt. Die Tabakwaren wurden dem Zoll übergeben. (Ki)

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Fußgängerin beim Rangieren erfasst

(3625) Beim Rangieren auf der Hohensteiner Straße stieß am Donnerstag, gegen 11 Uhr, ein Pkw Peugeot (Fahrerin: 30) mit einer Fußgängerin (79) zusammen, die durch den Anstoß stürzte. Die 79-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020